Produkttest Nivea BB Cream 5in1 „Blemish Balm“

Ich habe mich für einen Produkttest bei Nivea beworben und hatte das Glück auf meiner Seite. 🙂
Lest selbst, was ich von der neuen Nivea BB Cream 5in1 „Blemish Balm“ halte.

Schon vor einiger Zeit kam das Päckchen mit der neuen Nivea-Cream an und ich habe es gleich freudig geöffnet.
Dazu muss ich gleich mal meckern: Der Karton war viel zu riesig für die Creme, da hätte auch ein einfacher Umschlag gereicht (der Umwelt zu Liebe) ! :-/

Aber nun zum Produkt selbst:

image

In der Tube sind 50 Ml enthalten und im Handel kostet sie wohl so um die 8€ – also nicht ganz günstig!

Die Creme selbst verspricht folgendes:

  • glättet das Hautbild und verfeinert die Poren.
  • deckt kleine Schönheitsmakel wie Unebenheiten, rötliche Partien, kleine Fältchen und Anzeichen von Müdigkeit ab.
  • perfektioniert und lässt den Teint auf natürliche Weise erstrahlen.
  • versorgt die Haut lang anhaltend mit Feuchtigkeit.
  • schützt die Haut mit LSF 10 vor lichtbedingter, vorzeitiger Hautalterung. (Quelle: Nivea.de)

Es gibt die Creme in zwei Farbtönen: Hell & Mittel bis Dunkel.

Ich habe mich für die helle Variante entschieden, da ich eher der helle, käsige Typ bin 😀

Wenn man an der Tube schnuppert, riecht die Creme typisch nach Nivea eben, was ich sehr angenehm finde.
Beim Auftrag auf die Haut, kommt die Creme sehr dunkel rüber, aber das gibt sich dann zum Glück beim Verteilen im Gesicht.
Die Creme ist sehr ergiebig – ich hatte bei der ersten Benutzung viel zu viel genommen und durfte mir das Zeug dann von den Händen waschen.
Ich persönlich würde mit der Creme ziemlich lange auskommen!
Ich benutze die Creme wie ein Flüssig-make-up und verteile sie mit den Fingern gleichmäßig in meinem Gesicht.
Man braucht dann auch kein anderes Make-up mehr, da die Creme wirklich sehr deckend ist und einen ebenmäßigen Teint verleiht!
Die Creme zieht schön schnell ein und hinterlässt nur einen leichten Glanz, den man nach Bedarf noch ein bisschen abpudern könnte – finde ich jetzt aber nicht unbedingt notwendig, weil es nicht fettig oder so aussieht 😉
Die Creme spendet ausreichend Feuchtigkeit und trocknet die Haut nicht aus, was Make-up ja oft macht…
Sie deckt Hautunebenheiten sehr gut ab und hält den ganzen Tag.

Das Abschminken am Abend ist aber auch hier ein Muss, da die Creme doch viel mit einem Make-up gemeinsam hat und die Haut sich etwas schwer anfühlt – weil sie eben so deckend ist!

Fazit: Ich werde die Creme noch weiter testen und kann aber jetzt schon sagen, dass sie eine gute und bessere Alternative zum Make-up ist – sicherlich auch gesünder zur Haut!
Der Preis ist etwas abschreckend, aber auf ein Make-up möchte ich nicht mehr umsteigen…

Danke Nivea, dass ich dieses Produkt testen darf!!! Hat mich sehr gefreut 🙂

Eure Mamamulle

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.