HelloBabyBox – die Überraschungsbox für mich & mein Baby

Heute melde ich mich wieder bei euch, um euch neben der Mamibox noch eine weitere Mama & Baby Überraschungsbox vorzustellen. Die Boxen erfreuen sich großer Beliebtheit und das kann ich sehr gut verstehen, denn auch ich finde das Konzept klasse!

image

Als mein Paket bei mir eintrudelte und ich das große (!) Paket entgegennahm, stellte ich erstmal folgendes fest: Der Karton war handschriftlich adressiert, was mich neugierig machte. Und ja, die Box wird von einer Privatperson vertrieben – total toll finde ich das!!! 🙂

Ich habe mir für 30€ die einmalige Box bestellt, um sie mal zu testen, denn ich konnte mich noch nicht entscheiden, welche Babybox ich für Mia & mich abonniere.

Die Box ist viel größer, als zum Beispiel die Mamibox und hat ein sehr süßes Logo, wie ihr sehen könnt. Sie schließt durch einen Magnetverschluss, wie damals bei der Petite-Box, die es ja so nicht mehr gibt.

image

Der Inhalt ist auch hier liebevoll mit Seidenpapier, Schleifchen und Sigel eingepackt. Auch hier wie bei der mamibox mit dabei: die Familienzeitschrift „Baby&Co.“ (1,95€) – allerdings weiß ich nicht, ob jedes Mal diese Zeitschrift dabei ist oder auch mal eine andere.

Außerdem drei Din A4 Karten: Ein nettes Begrüßungsschreiben, die Produkttafel mit Beschreibung des Inhalts und eine Rezeptkarte für Babybrei. Die Rezepte finde ich eine tolle Idee, weil ich ja den Brei für Mia selbst koche und gerne Abwechselung in den Speiseplan für die Kleine bringe. Es sind Rezepte für Himbeerbrei mit Vollkorngetreide und Ratatouille mit Hackfleisch. Zweiteres werde ich aber nicht nachkochen, da Mia statt Fleisch Hirse zu essen bekommt.

image

Tadaaaaa dies ist der Inhalt der HelloBabyBox und ich bin richtig zufrieden damit! Aber was haben wir denn da genau?

  • Eine Trinklerntasse von Tommee Tippee mit Griffen (6,99€)

Wie habe ich mich über dieses tolle Produkt gefreut! Die Flasche ist tropfsicher, egal was Baby damit anstellt und kann gut festgehalten werden.
Sobald Mia die sechs Monate erreicht hat, wollte ich mit Trinklernbechern anfangen und jetzt hab ich noch eine da und brauche keine mehr kaufen! =)
Super! Die Farbe ist auch toll – unisex in gelb 🙂

  • Baby-Tee von Salus (ab der zweiten Lebenswoche geeignet) (2,95€)

Leider trinkt unsere Tochter überhaupt nicht gerne Tee – nur ihren Früchtetee trinkt sie jetzt einigermaßen.
Ich denke ich werde mal ein Teepaket zusammen stellen und verschicken! 😀 Finde es bei dem Tee nur grenzwertig, dass bei der Zubereitung „nach Belieben süßen“ steht. Für Babys brauch man doch noch keinen Zucker!

  • Glücksgefühl Baby-Massageöl von Bellybutton (9,95€)

Von Bellybutton hatte ich bis jetzt noch nichts. Ganz schön teuer die Sachen, wie auch hier das Öl. Wenn die aktuelle Ölflasche leer ist, freue ich mich schon darauf, dieses auszuprobieren. Benutze nach dem Baden immer Öl für die Kleine, sonst mag ich eher Cremes, wegen dem Geschmiere 😉

  • ein süßes rosa Greifauto von Goki aus Holz (4,95€)

Über Spielzeug freuen wir uns immer sehr! Und dann noch sowas tolles aus Holz. Dieses Auto ist einfach süß! Die Marke kannte ich bisher nicht.

  • ein Pappbilderbuch „Im Streichelzoo“ (3,95€)

Wir sind Leseratten und unser Baby bekommt auch oft abends eine Geschichte vorgelesen. Bücher können wir nie genug haben! In dem Buch werden einzelne Tiere gezeigt und die Seiten sind aus sehr dicker Pappe. Ein sehr süßes Buch für unterwegs, da es im Miniformat ist. Es wird unsere Motte bestimmt begeistern, da sie gerne nach Buchseiten greift 😉

  • duftende Seife von Savon du Midi (2,30€)

Aha! Deswegen duftet die ganze Box so wunderschön! *___*
Eine vegane Seife, sehr schön! 🙂

  • ein Bimstein (3,99€)
  • Dentistar Schnuller (3,99€)

Von diesem Schnuller habe ich schon viel Gutes gehört. Wir haben dafür keine Verwendung, da Mia die „Schnabelform“ nicht annimmt. Wir benutzen Mam-Schnuller. Werde ich also auch verschenken 🙂

Das war die Ausbeute meiner ersten HelloBabyBox!
Ich bin 100% zufrieden mit dem Inhalt und der Aufmachung!
Da ich noch eine andere Babybox teste, kann ich noch nicht sagen, ob ich sie mir abonnieren werde oder nicht. Ich kann sie aber jedem empfehlen, da die Qualität der Produkte sehr hochwertig ist und man sehr viele neue Marken kennen lernt, die es nicht überall im Handel zu kaufen gibt. Wir haben hier einen Warenwert von 41,02€, somit liegt die Box 10€ über dem Einkaufspreis. Die Box ist teurer als die anderen Aboboxen und lässt sich auch leider nicht als Flexiabo abonnieren, was ich sehr schade finde 🙁 Man kann sie aber im Dreimonatsabbo für 85€ bestellen, so spart man wieder ein bisschen Geld 🙂
Toll ist noch, dass man aussuchen kann, ob man eine BabyGirl-, Babyboy- oder eine neutrale HelloBabybox haben möchte 🙂

Wie gefällt euch die Box im Gegensatz zu der von mir vorgestellten mamibox?

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

Ein Gedanke zu „HelloBabyBox – die Überraschungsbox für mich & mein Baby“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.