Pieks & Aua!

Vor ein paar Tagen stand bei Mia die nächste Impfung an. Eigentlich schon überfällig, aber wir mussten den Termin verschieben, weil sie eine kleine Operation vor ein paar Wochen hatte und davor nicht geimpft werden durfte. Die Op hat sie super weggesteckt und so konnten wir sie pieksen lassen. Als ich in der Klinik anrief, bei der übrigens IMMER besetzt ist, bekam ich gleich für den nächsten Tag einen Termin – oh Wunder!

Also bin ich mit Mia hingefahren und haben es schnell hinter uns gebracht. Man leidet ja so mit. 🙁 In beide Oberschenkel wurde mit der hässlichen Nadel gepiekst und die Spritze war immer so lange in der Haut… -.- arme Mia.

Ich bin aber sehr stolz auf sie, weil sie immer nur kurz weint und nach der Spritze direkt wieder damit aufhört. 🙂 Die Arzthelferin hat das auch gelobt hihi.

Nach der Impfung war sie erstmal den restlichen Tag über gnatschig und wollte tagsüber nicht mehr als eine halbe Stunde schlafen. Unausgeschlafen ist Mia echt unausstehlich. Sie war auch ein bisschen warm, aber Fieber konnte ich keines feststellen. Hat sie, wie bei den vorigen Impfungen auch, super vertragen. Ich hoffe, dass da auch nix mehr kommt.

Die nächste Impfung ist erst wieder bei der U6 im Juni! Ohje da ist unsere Motte schon fast 1 Jahr – soooo groß!!! Die Zeit vergeht mit Baby so schnell…

Wie kommen eure Babys und Kinder mit den Impfungen/Spritzen zurecht? 

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.