Schlaf Kindchen schlaf…

image

 

Oder auch manchmal nicht…

Seit zwei Tagen schläft die Motte abends schlecht ein und wacht bis 22 Uhr oft auf und weint. Der Papa kann sie dann nicht beruhigen, nein es muss immer ich sein, die das Baby auf den Arm nimmt 🙁 Ich würde diese Phase den Verlustängsten zuschreiben, denn Mia will eindeutig immer auf den Arm und schläft dann meist schnell weiter. Bin deswegen ein bisschen gerädert, vor allem weil sie mitten in der Nacht dann auch noch zwei – drei mal wach wird. *gähn und Augen reib*

Es kann ja nur besser werden und bis dahin lege ich mich einfach zusammen mit Mia zum Mittagsschlaf hin.

Gute Nacht ihr Lieben.

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

2 Gedanken zu „Schlaf Kindchen schlaf…“

  1. So geht es bei uns seit Monaten, meistens schläft sie bei uns, weil sie in ihrem Bett nur Theater macht.
    Wodurch wurden Mia´s Verlustängste denn ausgelöst? Oder sprichst Du von den „normalen“, die jedes Baby hat? 🙂

  2. Mit 6 Monaten habe ich Mia bei uns ausquartiert, weil sie in unserem Bett leider nicht mehr zur Ruhe kam. Ich denke, dass auch dass es ein ganz normales Verhalten ist und sie sich einfach vergewissern will, dass ich noch da bin. Nur wäre es schön, wenn sie auch beim Papa wieder einschlafen würde :-/ das geht nur manchmal. Am Wochenende üben wir das immer…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.