Mein erster „Best Blog Award“ + meine Nominierung

Ich war ja ganz erstaunt, dass es sowas noch gibt. Vor Jahren zu Tenniezeiten hatte ich mal eine eigene Homepage (oder auch mehrere) & dort waren diese Awards stark vertreten. Nun habe ich gestern eben einen solchen Award „gewonnen“ & fühlte mich kurz in die damalige Zeit der kitschig-bunt-blickenden-glitzer-Homepages zurückversetzt. Genial.

Mein Dank geht deshalb an den Blog Steffs Welt! Sie bloggt über Kosmetik, Mode & ihr Leben. Viele Boxen könnt‘ ihr bei ihr monatlich bestaunen & eine kleine Tochter hat sie auch. 🙂

bestblog

Die „Spielregeln“ für diesen Award

1. Poste deine eigene Nominierung mit dem “Best Blog Award” Bild und danke mit
einem Link demjenigen, der dich nominiert hat.
2. Beantworte die 11 Fragen.
3. Tagge 10 weitere Blogger, die weniger als 200 Leser haben.
4. Sage diesen Bloggern Bescheid.

Ok los geht’s!

***

die Fragen

1. Wann und warum hast du deinen Blog gegründet?

Mein Blog gehört noch den jungen Hüpfern & wurde von mir im September 2012 gegründet, als die Motte drei Monate alt war und „das Schlimmste“ mit ihr überstanden – sie hatte zwischenzeitlich wie fast jedes Baby immer dolle Bauchweh und ablegen konnte man sie nahezu nie. Als es dann besser wurde & sie zu dem fröhlichen Baby wurde, welches sie mittlerweile ist, erfüllte ich mir diesen kleinen Blog-Wunsch. Ich gucke gerne YouTube-Videos von ganz vielen lieben Mädels & bekam auch Lust aus meinem Familienleben zu berichten. Doch an Videos traue ich mich bis heute nicht ran… also schreibe ich… und entspanne dabei so gut. 🙂 😉

2. Hast du ein Vorbild für deinen Blog?

Nicht direkt und das ist auch gut so, denn jeder Blog den ich verfolge, hat seinen eigenen Charme. Klar holt man sich hier & da Anregungen und Inspirationen, aber es soll immer noch mein Blog bleiben. 🙂

3. Verfolgst du viele Blogs?

Noch nicht sooo viele, aber in letzter Zeit sind schon einige dazu gekommen, so dass ich jeden Abend eine schöne Internet-Lektüre habe, bevor ich schlafen gehe.

4. Seit wann interessierst du dich intensiver für das Thema Make Up und Beauty?

Ich bin überhaupt kein Beauty-Guru, aber schminke mich seid meiner Schwangerschaft wieder vermehrt, weil ich da angefangen habe YouTube-Videos zu gucken und da kommt man ja um Beautykram kaum drum rum. 😀 Jetzt habe ich schon eine ordentliche Schminksammlung, vor allem auch durch die Pinkbox & das Friendsbag. Auch Nagellack & Lippenstift sind neue, alte Freunde von mir geworden.

5. Welche Produktmarke hat dich am meisten überzeugt und warum?

Ich teste mich da gerade noch ran & habe auf dem Gebiet kaum Erfahrungen. Manche Sachen mag ich von essence (die „I love extreme Mascara“ – die Lidschatten aus dem Standartsortiment eher nicht so) und manche von Rival de Loop (die cremigen Lippenstifte) und manches mag ich von Lush (die Masken, Gesichtscremes…) – ihr seht also alles quer Beet!

6. Hast du eine Lieblings Lippenstift-/Nagellackfarbe?

Meine Lippenstiftliebe habe ich erst seid kurzem. Ich stehe total auf pinke Farben so in die Richtung Fuchsia. Beim Nagellack kommt das immer auf die Jahreszeit, Stimmung & den Anlass an. Ich mag gerne kräftige, bunte Farben und auch gerne mal einen Glitzer-Topcoat. Für den Alltag aber eher Nudetöne.

7. Welchen Kussmundabdruck hinterlässt du auf Papier?

Hm, komische Frage – gerade keinen.

8. Deine Wohnung steht in Flammen und du hast Zeit 3 Beautyprodukte aus den Flammen zu retten. Welche sind das?

Nichts davon, ich schnappe mir mein Kind & raus. Irgendwie muss ich dann aber auch noch die Tiere da rausholen… nicht an sowas denken…

9.Worauf kannst du beim Shoppen eher verzichten? Schuhe, Kleidung, Make-Up, Schokolade?

auf Schokolade! Die esse ich pur sowieso nicht so gerne. Kleidung shoppen muss aber auch nicht sein – macht mir keinen Spaß! :-/

10. Lippenstift oder Lipgloss?

Im Moment Lippenstift <3 als Topcoat aber auch gerne ein Lipgloss.

11. Ich verlasse das Haus nie ohne…?

unser Kind und die Wickeltasche mit allem drum & dran 😉

***

Nominierung

Glückskind

Giftmischerin

blumenpost

Fusselmama

Sommerelfe

Fünf Stück müssen reichen & ich glaube da sind auch teilweise über 200 Follower.
I’m sorry, aber der Artikel war jetzt Arbeit genug und es gibt zu viele schöne Blogs ^.^

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

4 Gedanken zu „Mein erster „Best Blog Award“ + meine Nominierung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.