Nonabox für den 11. Kindsmonat

wpid-DSC_0207.JPG

Es ist schon eine ganze Weile her, aber ich möchte euch die Nonabox für den 11. Kindsmonat nicht vorenthalten, da Mia & mir der Inhalt sehr gut gefällt. 

Wie immer habe ich sie zusammen mit der Kleinen ausgepackt.
So schön mit Schleifchen kommt die Nonabox daher.

Der Inhalt:

So lieb gemacht: Für uns Mamas war ein kleines Nivea-Set enthalten, bestehend aus Gesichtsstripes (gegen Hautunreinheiten) & eine beruhigende Maske – beides von Nivea Spanien, so cool. 🙂 Das kleine Getränk „now naturell“ in der Geschmacksrichtung Traube/Apfel gab es heute verdünnt zum Frühstück für die kleine Mia & sie liebt diesen Saft :))) Die Bio-Dinkel-Brezel gab es auch schon zum Knabbern am See heute – sie schmecken ihr & ich habe ein gutes Gefühl dabei, weil mir die Zutatenliste sehr gefällt. Die schmecken aber auch… *knabber*  Kommen wir nun zu einem Highlight: Das Buch „Manu Maus kennt schon alle Farben von arsEdition. Jede Seite zeigt eine neue Farbe & dementsprechend sind auf der gelben Seite auch nur gelbe Gegenstände wie Bananen oder Zitronen abgebildet – ganz toll gemacht! =) Von Selecta war ein lustiges Polizeiauto aus HOLZ dabei. Holzspielzeug ist toll & dieses hier kann „hupen“ 😀 Sehr sinnvoll finden wir das Nasenbalsam von Rhinoclir, weil es bei kleinen (und bestimmt auch großen) Schnupfnasen auf natürliche Weise mit Engelwurz Linderung verschafft. Dann war noch eine kleine Flasche Bodylotion von Chicco in der Box & unser HIGHLIGHT von me&i eine witzige Zebramütze. Ich muss unbedingt mal ein Foto zeigen, wie Mia sie trägt, der Kracher! 😀

Eine super gefüllte Box, welche ihr hier erwerben könnt‘! 
Dies ist keine Ramschkiste, sondern eine Babybox auf hohem Niveau & ich kaufe sie mir Monat für Monat gerne. So entdeckt man auch ganz tolle neue Marken. 😉

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.