Alles eine Sache des Willens…

… des eigenen Willens! Von unserem Mullekind. Denn das kann sich jetzt so richtig durchsetzen und zeigen, was es will! 

Wir gehen in Celle gemütlich bummeln, mit Kind im Kinderwagen – ist nicht! Sie möchte da nicht mehr drin gefesselt sitzen. Genauso heute beim Geocachen. Da macht sie nach kurzer Zeit, wenn nicht gerade Schlafenszeit ist, Theater. Ist sie müde, schläft sie gut im Kinderwagen, aber ist sie munter, will sie alles selbst erkunden. Ich kanns verstehen, aber man kann sie halt auch nicht überall krabbeln lassen. In den Fußgängerzonen der Innenstadt ist es auch echt eklig auf dem Boden 😡 Im Laden ok… aber auch da sieht sie nach kurzer Zeit sehr dreckig aus und hat somit ordentlich den Boden geputzt -.- Das Ausräumen der Waren (Oh eine Spielzeugabteilung!) ist dabei eher nicht so schlimm. Ich muss nur gucken, wohin das Kind verschwindet. Die krabbelt so schnell. Wird Zeit, dass sie laufen lernt und brav an Mamas Hand geht. Wunschdenken 😀 ich weiß…

Jedenfalls nehmen wir beim nächsten Ausflug Kinderwagen und Kraxxe mit, damit sie bisschen im Wagen schlafen kann (das macht sie in der Kraxxe erst nach zig Stunden^^ zu aufregend da oben) und wenn sie mault, kommt sie auf den „Thron“. Da oben auf dem Rücken guckt sie nämlich echt gerne rum und ist lieb. Leider ist das mit dem Bondolino auf dem Rücken nicht so bequem, bekomme da schnell Rückenschmerzen und das Kind sitzt auch nicht gut. Mal abgesehen davon, dass das Umbinden für mich alleine unmöglich ist o_o Der hat mir aber als Bauchtrage treu zur Seite gestanden. Die Kraxe ist da besser, man setzt das Kind rein und macht sich das Ganze wie einen Rucksack auf den Rücken. Das Ding wiegt natürlich auch schon etwas mehr als ein Tragetuch oder ähnliches, aber es ist auch sehr komfortable zum Tragen. 🙂 Könnt ihr sonst noch eine Rücketrage empfehlen?

Zurück zum Thema: Nicht nur unterwegs, sondern auch beim Essen geht’s jetzt gut zur Sache: Es wird auf die Sachen gezeigt und dabei energisch „Das!“ gesagt. „Das!“ möchte die Mulle dann gerne essen. Meistens das was Mama & Papa essen… manchmal echt doof, weil unsere Sachen richtig gewürzt sind usw. Sie kann schon richtig gut zeigen was sie will und wenn man irgendwas wegnimmt, (Smartphone, weil es keinen nicht schon wieder einen Wassersabberschaden erleiden soll oder die Fernbedienung, wo immer die Batterien rausgepult und in den Mund gesteckt werden) gibt es auch schon mal richtig Zickenkrieg mit Rumschreien, Heulen und auf den Boden werfen mit gekrümmten Rücken. 😀 😀 😀 Wir sind begeistert! :‘)

Die kleine Manchmal-Zicke zeigt uns schon gut, wie der Hase hier läuft.
Das muss man in bestimmten Situationen echt hart bleiben und nicht klein beigeben. Aber passt schon. 😉 Meistens ist sie nämlich das liebste und leichteste Kind der Welt, aber manchmal… da könnten wie sie zum Fenster hinauswerfen. 😉 😛 Wer kennts? 

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

25 Gedanken zu „Alles eine Sache des Willens…“

  1. Ich kenn’s 😀 hier entwickelt sich auch ein richtiges Persönchen. Er spricht ja noch kein Wort, aber verständlich macht er sich schon ordentlich! Er schleppt leere Tüten aus dem Müll an, wenn er das essen will. Dumm wenn das nicht mehr im Haus ist. Er fängt aber zum Glück an zu laufen, an der Hand schon perfekt und ich seh ihn seit 3 Tagen mehr alleine laufen als krabbeln. Im Kinderwagen ist es auch nur noch bedingt interessant. Hch es ist herrlich schön anstrengend 😉

    1. Ja, an der Hand läuft sie auch… und paar Schritte gab es auch schon alleine. Sie steht ja auch frei. Ich sollte mal ein Entwicklungsupdate machen. Aber so richtig laufen ist das natürlich noch nicht. Wir warten. 🙂 Mia holt auch immer leere Kekspackungen aus dem Müll 😀

      1. Hihi seid neustem füttert er andere so gerne. So süß und auch sooo eklig wenn man auf dem Boden sitzt und dann von der Seite wer kommt und den abgelutschten Hirse Kringel versucht in meinen Mund zu stopfen. Habt ihr schon Schuhe gekauft?

        1. Ja, sie hat schon welche von Elefanten, aber so richtig feste Schuhe braucht sie ja eigentlich noch nicht. Da wir aber viel draußen sind, hat sie immer Krabbelschuhe an. Ich glaube solche tuns auch erstmal noch eine Weile 🙂 sie am bequemsten und ich denke zum Laufen lernen ideal.

  2. Ich kenn’s 😀 hier entwickelt sich auch ein richtiges Persönchen. Er spricht ja noch kein Wort, aber verständlich macht er sich schon ordentlich! Er schleppt leere Tüten aus dem Müll an, wenn er das essen will. Dumm wenn das nicht mehr im Haus ist. Er fängt aber zum Glück an zu laufen, an der Hand schon perfekt und ich seh ihn seit 3 Tagen mehr alleine laufen als krabbeln. Im Kinderwagen ist es auch nur noch bedingt interessant. Hch es ist herrlich schön anstrengend 😉

  3. Ich kenn’s 😀 hier entwickelt sich auch ein richtiges Persönchen. Er spricht ja noch kein Wort, aber verständlich macht er sich schon ordentlich! Er schleppt leere Tüten aus dem Müll an, wenn er das essen will. Dumm wenn das nicht mehr im Haus ist. Er fängt aber zum Glück an zu laufen, an der Hand schon perfekt und ich seh ihn seit 3 Tagen mehr alleine laufen als krabbeln. Im Kinderwagen ist es auch nur noch bedingt interessant. Hch es ist herrlich schön anstrengend 😉

    1. Jetzt habe ich euch Angst gemacht, oh nein! 😉
      Ach diese „Zickenphasen“ sind auch immer nur ganz kurz hier, alles aushaltbar 😀 muss ja auch nicht sein, dass eure Maus schon so früh trotzig wird.

  4. Meine war immer das „liebste Kind der Welt“. Jetzt ist sie 8, fast 9 Jahre alt und nun… Vorpubertät sage ich da nur. Alle Phasen, die wir übersprungen haben, holt sie nun mit einem Mal nach – das ist Nerven zehrend und einfach… Waaaaah!

  5. Meine war immer das „liebste Kind der Welt“. Jetzt ist sie 8, fast 9 Jahre alt und nun… Vorpubertät sage ich da nur. Alle Phasen, die wir übersprungen haben, holt sie nun mit einem Mal nach – das ist Nerven zehrend und einfach… Waaaaah!

  6. Meine war immer das „liebste Kind der Welt“. Jetzt ist sie 8, fast 9 Jahre alt und nun… Vorpubertät sage ich da nur. Alle Phasen, die wir übersprungen haben, holt sie nun mit einem Mal nach – das ist Nerven zehrend und einfach… Waaaaah!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.