mamibox im Test #8 [September 2013]

wpid-DSC_0051.JPG

Ui, nach langer Zeit durfte ich mal wieder eine mamibox testen & habe mich sehr darüber gefreut. Die Box kam schon vor unserer kleinen Reise an – nun habe ich auch die Zeit gefunden, darüber zu berichten.

Erstmal finde ich es toll, dass hier immer eine Übersicht der Produkte dabei ist, was bei der Nonabox leider abgeschafft wurde. Das Thema der Hebammen-Tipps beschäftigt sich dieses Mal mit dem Thema „Reisen mit Babys & Kleinkindern“ – ein sehr passendes Thema für uns, denn wir sind gerne unterwegs. =)

wpid-DSC_0052.JPG

Dieses Mal ist es eine bunte Mischung – darunter auch viele kleinere Sachen & mamibox-Extras.

Am besten fanden wir das Hauck-Lätzchen & das Halstuch von Nursery Time.
Wobei wir das Kuscheltier schon auf einer Babymesse bekommen haben. Die frei Körperlotion SENSITIVE BALANCE ist toll, denn sie gefällt mir von den Inhaltsstoffen super. Darüber hat sich direkt meine Schwester gefreut – Neurodermitis und so. ^_~ Das Mami Fußbad gab es dann auch direkt dazu, denn das habe ich schon aus einer Nonabox und muss dieses erstmal leer machen. So ein Fußbad tut aber schon ganz gut! Ist ein tolles Produkt. Das Plastikauto von BIG hingegen finde ich nicht so toll, weil wir die Holzautos für Babys wesentlich schöner finden. Und auch das Schnuller-Thermometer von Geratherm können wir nicht gebrauchen, da es im Mund nicht so genau misst und außerdem mit drei Minuten pro Messung recht lange braucht…

Die Zeitschrift ist dieses Mal die „Sweet Paul“ – randvoll mit Rezepten & Bastel-Kram. Nette Abwechselung, aber passt eine Baby- oder Familienzeitschrift nicht besser?

***

Dann kommen wir noch zu drei mamibox-Extras, wo ich es super finde, dass sie nicht als vollwertiges Produkt mit in der Box liegen. Es handelt sich um Proben, welche ich gerne ausprobieren werde. =)

– ein Avène Thermalwasser, zur Baby-Reinigung (ich mag die Produkte, wir haben schon mal welche ausprobiert.)
– eine U-Hefthülle von SpieleMax (wenn man keine Hülle aus Stoff hat, ist so eine Plastik-Schutzhülle ganz ok, denn sie bringt wenigstens etwas Farbe ins Spiel.)
– von Chicco eine Schutznährcreme (kenne ich noch nicht, werden wir gerne mal ausprobieren.)

***

Fazit: Insgesamt eine eher durchwachsene mamibox, wo mir DAS Produkt schlechthin fehlt – es ist halt kein Highlight (für uns) dabei. Ich mag eher weniger Kleinteile, dafür ein paar sinnvolle, hochwertige Produkte.

Frage: Habt ihr auch die mamibox September erhalten? Wie gefällt euch der Inhalt für knapp 20€?

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.