Nie mehr Schnuller suchen unter’m Bett!

Bevor ich mit meinem eigentlichen Post beginne, möchte ich noch die Gewinner der Weihnachtsgewinnspiele bekannt geben.

Die Gewinnerin des Gewinnspiels zum ersten Weihnachtstag

Das Mediflow-Wasserkissen geht an: Fiona 

Die Gewinnerinnen des Gewinnspiels zum zweiten Weihnachtstag

Platz 1 (Geschirr-Set): Nicole K
Platz 2 (Menü-Tablett): Nicole Malick 
Platz 3 (Henkel-Tasse): Ulrike O. 

Herzlichen Glückwunsch! =)

Bitte lasst mir eure Adresse per Mail (mamamulle@t-online.de) zukommen, damit sich euer Gewinn schnell auf die Reise machen kann! =)

***

Wer jetzt durch den Titel des Posts denkt, dass unsere Mullemaus schnullerfrei ist, irrt sich. Ne soweit sind wir – vermutlich lange – noch nicht. Sie ist ja erst 1,5 Jahre alt und brauch ihren Schnuller noch zum Schlafen. Sonst geht es ohne ihren Nuckel (Sie sagt dazu „Guckguck“), nur wenn einer irgendwo im Kinderzimmer rumliegt, muss ich schnell sein – schnell ist der im Mund verschwunden.

Verschwunden sind die Schnuller auch gerne nachts.
Ist das bei euch auch so, dass die Dinger alle unter dem Kinderbett landen und das Kind lautstark nach eben diesen verlangt? *seufz* Manchmal lagen da dann drei von diesen Dingern *pfeif* schon fast vergessen, dass die noch existieren 😉

***

wpid-20140103_183625.jpg

Jedenfalls haben wir für dieses kleine Luxusproblem eine tolle Lösung gefunden. 
Wir haben ans Bettchen der Mulle ein Kinderbettnetz angebracht. Dieses Netz wird einfach ans Gitter vom Kinderbett angebracht und sorgt nun dafür, dass die Schnuller brav im Bett bleiben. Man bekommt es exklusiv im Onlineshop Suzzies! Das Motto des Shops ist toll „Von Eltern – für Eltern“. =)

Aber natürlich bleiben so auch geliebte Spielzeuge & Schnuffeltücher im Bett. Außerdem gibt es keine Arme und Beine, die zwischen den Gittern stecken bleiben – das hat Mulle ja öfters mal hingekriegt.

wpid-DSC_0371.JPG

Wie ihr seht, wird das Netz einfach an der Innenseite des Gitters angebracht.
Es ist auch natürlich auch eine Anleitung – wir hatten das Bettnetz sehr schnell montiert!
Auf dem Foto seht ihr, dass das Netz noch etwas locker hing – wir haben es dann einmal in der Waschmaschine gehabt und es saß perfekt. =)

wpid-20140103_183538.jpg

Praktisch, dass man es bei 40 Grad in die Maschine hauen kann!
Wenn ich daran denke, was für ein Spuckbaby wir mal hatten…
Bügeln geht übrigens auch – aber bitte nur den Stoffteil und nicht das Netz selber.

wpid-20140103_183710.jpg

Hier nochmal im Detail. Das Netz lässt das Kind ungehindert Atmen! Es ist absolut luftdurchlässig. In das Design mit den Pilzen habe ich mich ja sofort verliebt – es passt perfekt ins Waldzimmer. <3 Natürlich gibt es noch viele weitere Formen, Farben & Muster. =)

wpid-20140103_184023.jpg

Das Kinderbettnetz ist ein tolles innovatives Produkt, welches zusätzlich sehr schick aussieht. Wir haben nur ein Netz für die Gitterseite an der Wand angebracht und finden auch, dass das vollkommen reicht – wenn auf der anderen Seite etwas rausfällt, kommt man ja gut ran.

Bei Suzzies – von Eltern für Eltern gibt es aber noch viele weitere schöne Produkte für Mama & Kind.
Ich liebäugele ja zur Zeit mit den kuscheligen Bezügen für die Wickelauflage, weil unsere nicht so schön aussieht.

Zur Facebookseite bitte hier entlang.

***

Wie findet ihr die Idee mit dem Kinderbettnetz?
Mich würde auch allgemein mal interessieren, wann und wie eure älteren Kinder schnullerfrei wurden. 

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

7 Gedanken zu „Nie mehr Schnuller suchen unter’m Bett!“

  1. Wahnsinn!!! Wie toll!! Ich freue mich riiiiesig das ich gewonnen habe! Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel!

    Das mit dem Bettnetz ist echt eine tolle Idee! Vielen Dank das du das vorgestellt hast! Ich hätte nichtmal im Traum daran gedacht, das es sowas überhaupt gibt! Letztens habe ich noch festgestellt das unser Reisebett ja viel praktischer ist, als unser Holz-Gitterbett, da es ja rundherum auch solche Netze hat, und so nie der Schnuller rausfällt. Ich bin nämlich auch so eine Kandidatin die nachts immer unter dem Bett rumkriechen muss, um alle Schnuller wieder hervorzukramen. (Und das meistens nur, um danach festzustellen, das der Zwerg entweder auf dem Schnuller drauf lag oder er in den Schlafsack gerutscht ist :D)

    Aber mal schauen ob ich so ein Bettnetz noch kaufe. Ich habe ja die Hoffnung, das Zwergi seinen Schnuller nicht mehr soooo lange braucht. Aber das werde ich wohl leider nicht entscheiden können 😉

    Liebe Grüße
    Fiona

  2. Das ist ja mal eine kluge Idee. Wie oft haben wir nachts schon den Schnuller vom Lavendeljungen gesucht. Da geht es wirklich manchmal um Sekunden ;-).

  3. Du hast wirklich klasse Ideen auf deinem Blog! So viel Inspirationen, Tipps und Einrichtungsmöglichkeiten, die ich für das Kinderzimmer unserer Kleinen nutzen kann.. ein großes Lob 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.