Vorbei der Zauber der Feiertage

Der Alltag hat uns wieder.
Papamulle ist zwar schon seit letzter Woche wieder arbeiten, aber da durch die Feiertage die Arbeitswoche schön kurz war, geht es ab dieser Woche erst wieder richtig zurück zum Alltag.

Hach wie war das schön, als ich auch mal morgens ausschlafen durfte und der Papa morgens Mia für den Tag zurecht gemacht hat. Und das gemeinsame Frühstücken und Essen kochen – einfach schön. Auch nett war die Zeit für mich ganz alleine, als Papa & Tochter lange Ausflüge zusammen gemacht haben. Wir haben die Feiertage gut über die Bühne gebracht und schöne gemeinsame Stunden verlebt.

Nun kommt heute der Tannenbaum raus, natürlich nicht bevor ich ihn abschmücken muss. Hab ich ja so Lust zu 😉

Die Zeit am Wochenende haben wir auch nochmal gut genutzt und waren gestern zum Geocachen in Wald & Heide (leider ohne Erfolg dieses Mal…) und gebacken haben wir auch. Ich habe neulich mal zwei Packungen fertigen Plätzchenteig aus dem Supermarkt mitgenommen, weil diese nach Weihnachten nur wenige Cent gekostet haben. Leider waren wir damit nicht so zufrieden. Konsistenz und Geschmack haben uns nicht so zugesagt – Mia hat es aber geschmeckt, sie hat herzhaft in den Teig gebissen 😉 Wollte ich nur mal ausprobieren, mache meinen Mürbeteig dann aber doch lieber selbst. =D

Ich werde dann mal das Kind aus dem Mittagsschlaf holen, wir wollen noch etwas an die (nasse) Luft. Ich bin gespannt was die Woche für uns zwei noch bringen mag. =)

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

Ein Gedanke zu „Vorbei der Zauber der Feiertage“

  1. Wir waren heut auch noch mal bei unserem Spaziergang an einer Kirche an der was versteckt sein sollte, haben aber auch nix gefunden. 🙁
    Ich mag die fertigen Plätzchenteige auch nicht so, nur diese Rollen Schwarz-Weiß-Gebäck, die man in Scheiben schneidet, die sind nicht schlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.