Mein Muttertag an der Elbe ♥

Bevor ich euch die Bilder von meinem Muttertag zeige, möchte ich noch die (neu ausgeloste) Gewinnerin der Wasserkissen-Verlosung mitteilen.

Herzlichen Glückwunsch, liebe Steff (stoefftier)!

Bitte melde dich per Mail (mamamulle@t-online.de) bei mir und teile mir deine Wunschgröße des Wasserkissen (siehe Beitrag zur Verlosung oben) und auch deine Adresse mit. =)

***

Nun aber lasse ich die Bilder sprechen und nehme euch mit auf unseren Muttertags-Ausflug 2014! Ziel war der Hamburger Hafengeburtstag, doch bis dahin sollte es 23 Kilometer immer der Elbe entlang gehen.wpid-dsc_0136.jpg

Ich muss ja sagen, dass ich sehr gerne Bahn fahre. Ist in der Gruppe immer wieder lustig, egal wie voll oder spät der Zug auch ist. Dieses Mal war ich mit meiner Schwester, unserer Mutti (linjks) und einer Bekannten unterwegs. Da hat *rechts* noch gut lachen. 😀

wpid-dsc_0137.jpg

Endlich am Start angekommen (S-Bahn fahren hat nochmal 40 Minuten gedauert) ging es in einem schönen Dörfchen Richtung Elbe. Das erste „trockene“ Schiff musste ich dann schon mal fotografieren. 😉

wpid-dsc_0139.jpg wpid-dsc_0138.jpg

Wasser! Und die ersten Boote! Hallo Elbe! 🙂

wpid-dsc_0141.jpg

Auf dem Anker – Mama knipst. 🙂

wpid-dsc_0142.jpg

Die Elbe trägt viel Wasser… Nasse Füße für viele Fußgänger. 😉

wpid-dsc_0145.jpg

Die ganzen Elbstrände vermitteln richtiges Meeres-Urlaubsfeeling. <3

wpid-dsc_0147.jpg

wpid-dsc_0155.jpg

Und Junglefeeling… Der Gang durch die Weidebüsche war cool.

wpid-dsc_0153.jpg

Was der wohl so transportiert? Jedenfalls hat er die Elbe mal so richtig aufgewühlt und ein Kind fast rausgeschwemmt. 🙁 Immer wenn so große Boote vorbei fahren, entstehen da nämlich gefährliche Soge. Ein Papa war mit seinen Kindern an so einem Steg, um die hereingefallene Schaufel rauszuholen und dann kam die Flut… Zum Glück konnte er die Kleine noch gerade am Kragen packen. Richtig gefährlich… es stehen deshalb auch überall Sicherheitsschilder. Die Kleine stand vielleicht unter Schock… :/

wpid-dsc_0151.jpg

Doof gucken kann ich. 😀

wpid-dsc_0148.jpg

Einen kleinen Cache haben wir dann auch noch gefunden. 8)

wpid-dsc_0158.jpg

wpid-dsc_0159.jpg Auf einem Segelclub-Schiff wurde dann gefuttert. Wedges gehen immer. Wir hatten fast das ganze Schiff für uns. :mrgreen:

wpid-dsc_0160.jpg

Bis hierhin war es dann übrigens die Hälfte der Strecke und leider sind wir dann mit der Bahn zurück zum Hauptbahnhof gefahren, weil wir unsere Begleitung (oben) wirklich nicht mehr zum Laufen animieren konnten. 😉 Den Rest machen wir dann zu dritt mal zu Ende, geht doch flotter.

wpid-dsc_0166.jpg wpid-dsc_0164.jpg

Zum Glück haben wir dann noch ein paar Schiffe der Parade zum Hafengeburtstag bewundern können. Alle haben dann mit der Queen Elisabeth gepost… 😆

wpid-dsc_0171.jpg

wpid-dsc_0173.jpg

Diese steilen Treppen in Blankenese ging es immer hinauf und das waren dann immer gleich mehrere Treppen. Wenn man aber die S-Bahn nehmen wollte, musste man diese bezwingen. Viele machten dann auf halber Strecke eine Pause und guckten aufs Wasser. 😀 Nächstes Mal wollen wir dort eine Cache der tausend Treppen machen. *.*

wpid-dsc_0156.jpg

Blankenese ist wirklich bewundernswert. Dort leben die Reichen mit ihren traumhaften Gärten am Hang. Muss man gesehen haben!

wpid-dsc_0174.jpg

Sticker gefunden… So kriegt man Aufmerksamkeit! 😉

wpid-dsc_0179.jpg

Da wir am Bahnhof noch eine ganze Weile auf den Zug warten mussten, habe ich mir noch einen Smoothie von Mr. Clou geholt. Da meine Stempelkarte voll war, gab es den leckeren Saft auch gratis. =)

wpid-dsc_0180.jpg

Einsteigen bitte… aber nicht in den Autozug… Da wurde wieder mal eine Verbindung kurz vor Abfahrt geändert und wir mussten rennen.

wpid-dsc_0178.jpg

Mit der Brigitte MOM verging die Zugfahrt wie im Fluge. Ganz tolle, ehrliche & lustige Zeitschrift für Mamas! Kennt ihr aber sicher alle oder?

***

wpid-dsc_0182.jpg

Als ich abends nach Hause kam und mich müde in die Küche schleppte, stand da noch ein selbstgepflückter Strauß Blumen aus dem Garten. *freu*

wpid-wp-1400063489378.jpeg                       Und dieses bekam ich vom Papa per Whatsapp geschickt. ♥ Zwischen den Blaubeersträuchern in unserem Wald.

***

So sah mein Muttertag aus. Nun ist mir Hamburg noch sympathischer. Da gibt es so viele schöne Ecken und Blankenese haben wir nicht mal geschafft zu Ende anzugucken. Wir kommen wieder!

Nun interessiert mich, wie euer Muttertag aussah! 
Wart ihr auch unterwegs oder habt es euch Zuhause gemütlich gemacht? 

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

4 Gedanken zu „Mein Muttertag an der Elbe ♥“

  1. Ohhhh meine heiß geliebte Heimatstadt…Hamburg ist einfach die schönste Stadt der Welt ♥ (sorry für alle die woanders herkommen und sich gerade beschweren…) – die Elbe, der Strand…Hamburg, meine Perle!

    Schöne Bilder hast Du da mitgebracht – und schön, dass Du so einen tollen Muttertag hattest…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.