Zeit, Fotos zu entwickeln – unsere Erfahrungen mit Snapfish

Ich glaube das kennt ihr als Eltern alle: Man macht in der heutigen Zeit so viele Fotos von seinen Lieblingen – meiner Meinung nach schon viel zu viele – und kommt kaum dazu, diese alle zu „verarbeiten“. Ich weiß nicht, wie ihr es macht, aber wir lassen die schönsten Aufnahmen immer als normalen Fotoabzug entwickeln – so wie früher, nur dass wir es online in Auftrag geben. 😉

Die ganzen Fotos von Digitalkamera und Handys speichern wir zunächst auf unseren Computer und schicken dann in unregelmäßigen Abständen eine große Fotobestellung ab. Wir haben auch schon oft in der Drogerie Fotos ausgedruckt, aber wenn man große Mengen an Fotos ausdrucken möchte, wird es schon teuer und sehr zeitaufwendig. Mit Kind an der Seite ist es einfach total praktisch, dies online schnell zu erledigen.

Dieses Mal haben wir den Anbieter Snapfish ausprobiert – ich teste mich da gerade durch, wo es für uns am besten ist zu bestellen. =) Hier gibt es von winzig bis riesig wirklich jedes Format zu bestellen, wobei die kleinste Größe schon ab 8 Cent das Stück erhältlich ist. Wir haben unsere Fotos auch zu dieser Größe (9x13cm) bestellt – ich finde das reicht vollkommen. =) 20 Fotos habe ich als Neukunde noch gratis dazu bekommen. *freu*

Die Fotos waren sehr schnell da und wurden auch gleich an ihren Ort gebracht: Die Urlaubsfotos vom zweiten Fehmarn-Urlaub mit Mia kamen an die süße Fotoleine ins Kinderzimmer, welche mal wieder neu bestückt werden musste. <3

Leider sieht man auf vielen Fotos mitten im Motiv das aufgedruckte Datum sehr stark. Dieses sollte ja eigentlich nur auf der Rückseite zu sehen sein, aber irgendwie sieht man es auch von vorne… Sieht manchmal nicht so schön aus. Ich weiß nicht, ob das Fehldrucke sind oder was da passiert sein könnte.

IMG_0042

Die restlichen Fotoabzüge wanderten in den hübschen Koffer von LusciaMar, welchen ich euch schon mal ans Herz gelegt hatte. Mia nimmt sich den Koffer unheimlich gern zur Hand und guckt sich ihre Fotos an. Hach da stöbern wir alle immer wieder gern durch und werden ganz sentimental, weil sie vor nicht allzu langer Zeit noch soooo Mini war. <3 <4 <3

Übrigens gibt es gerade eine geniale Aktion bei Snapfish: Es gibt ein Jahr lang jeden Monat 50 Fotoabzüge gratis nach Hause. Das sind 600 Fotos im Jahr! (Gültig nur noch bis Ende Juli!) 

IMG_0043

Außerdem haben wir noch zwei andere Fotoprodukte bestellt, da wir so gerne hübsche Familienfotos an der Wand hängen haben. Eine wunderhübsche Leinwand, die sehr gut gelungen ist. Desweiteren haben wir ein Foto hinter Acrylglas drucken lassen, aber das ist nicht so schön geworden. Sieht etwas billig aus und die Ränder vom Glas kleben auch sehr. Das Foto an sich ist aber so schön, dass es auf meinem Schreibtisch steht.

Fazit: Fotoabzüge werde ich hier wohl nicht mehr bestellen und mir einen anderen Anbieter suchen, aber die Leinwände finde ich wunderschön und könnte mir durchaus vorstellen, diese in Zukunft hier weiter anfertigen zu lassen. Außerdem würde ich mir wünschen, dass die Fotoprodukte nicht alle einzeln, sondern zusammen in einem Karton verschickt werden.

Wo lasst ihr eure Fotos entwickeln oder macht ihr sowas gar nicht mehr? 
Habt ihr auch schon mal Leinwände anfertigen lassen?

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

Ein Gedanke zu „Zeit, Fotos zu entwickeln – unsere Erfahrungen mit Snapfish“

  1. Wir haben neulich auch erst einmal wieder einen großen Schwung Fotos bestellt und damit endlich unsere Fotogalerie im Flur gestaltet. Ansonsten bestellen wir aber eher Fotobücher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.