Ein Selbstversuch: Hilfe bei trockener Haut

Bei mir trudelte eine Anfrage ein, ob ich nicht Lust hätte, eine Spezialcreme gegen trockene bis sehr trockene Haut auszuprobieren. Es dürfe auch jemand aus der Familie testen. Ich habe lange überlegt und dann zugesagt, wobei ich gemeinsam mit meiner Schwester die Creme ausprobiert habe. =)

Es handelt sich um die Alfason Repair Creme, welche der trockenen Haut Fettstoffe zuführt  und so die Wiederherstellung der schützenden Hautbarriere beschleunigen soll – die Haut braucht dazu übrigens mehrere Tage. Die Tube sieht für eine Spezialcreme jedenfalls von außen schon mal ganz nett aus.

IMG_0890

Was mir gleich bei den Inhaltsstoffen auffällt: Es wird zwar auf Parfüm und Konservierungsstoffe verzichtet – Erdöl in Form von „Paraffin“ und „Paraffinum Liquidum“ ist aber enthalten. Das Problem hier bei ist ja, dass sich die Mineralöle schwer auf die Haut legen und diese dann nicht mehr atmen kann. Daher ist der Effekt der weichen Haut meist nur von kurzer Dauer und die Haut unter dieser Schicht noch genauso trocken wie vorher.

Unsere Erfahrungen: Meine Schwester hat zuerst getestet und dann festgestellt, dass sie die Creme nicht im Gesicht vertragen kann. Sie ist wirklich sehr fettig und reichhaltig, glänzt dementsprechend doll. Man hat dieses „Schweregefühl“ auf der Haut. Sie wollte damit eine rote Schuppenflechte am Auge behandelt, aber dadurch wurde die Stelle leider noch röter.

Bald wandere die Creme in meine Hände und ich behandelte damit wiederum meinen Fuß, auf dem ich immer total trockene Haut habe – wahrscheinlich auch eine Art Flechte. Sobald man die Creme aufträgt, ist diese schön weich, aber am nächsten Tag sehe ich keine Besserung. Positiv ist aber zu sagen, dass die Creme sehr dezent riecht und nicht so unangenehm wie manche Sensitive-Produkte ohne Parfüm.

Fazit: Kurzzeitig bringt die Alfason Repair Linderung bei trockener Haut, doch einen Langzeiteffekt konnten wir damit bisher noch nicht erzielen. Ich teste weiter und mal gucken, ob sich da noch was bewegt. All zuviel ist in meiner Tube gar nicht mehr erhalten, denn wir haben nur eine kleine 30 g Größe erhalten.

Kennt jemand von euch diese Spezialcreme?
Was macht ihr gegen trockene Haut? 

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

4 Gedanken zu „Ein Selbstversuch: Hilfe bei trockener Haut“

  1. Hallo liebe Mamamulle,
    Ich habe Neurodermitis und auch immer diese Creme verschrieben bekommen. Ich muss dir recht geben. Solange man die Creme drauf hat ist es angenehm. Jedoch ist nichts besser wenn sie eingezogen bzw. abgewischt ist. Ich konnte sie auch nur zur Nacht auftragen mit Baumwollhandschuhe darüber. Sonst würde womöglich alles am Bett kleben da sie nur schwer einzieht.

    Mein Tipp: Excipial Repair. Zieht super schnell ein und hilft super gegen trockene Haut. NACHTEIL: Gibt’s in der Apotheke für ca. 6€

    LG Ani

    1. Hallo Ani, danke für deinen ausführlichen Kommentar! Viele andere Blogger haben nur positives über die Alfason Repair geschrieben, weshalb ich etwas verwundert war, dass wir die einzigen sind ohne positiven Effekt. Deine empfohlene Creme gucke ich mir mal an, denn die Alfason ist auch nicht billiger und gibt es auch nur in Apotheken oder im Internet. Gerade für meine Schwester könnte das eine tolle Bereicherung sein.

      1. Was macht deine Schwester beruflich? Ich bin Physiotherapeutin und es liegt bei mir am Beruf. Das ständige Händewaschen bis zu 20x am Tag. 🙁 Klar das der Hautschutzmantel kaputt geht. Man rubbelt immer mehr Hautschuppen runter. Die Haut wird immer dünner. Mein Hautarzt ist toll. Es geht jetzt alles über die Berufsgenossenschaft. Ich habe an mehreren Hautseminaren teilgenommen und dort viel über Hautschutz und Pflege gelernt. Unter anderem war ich auch für 3 Wochen zur Kur. Klar waren die Hände dort super. Jetzt bin ich noch im Babyjahr. Ich denke wenn es wieder los geht mit arbeiten, kommen die Probleme bestimmt wieder. Aber die Creme ist wirklich toll. Davon gibt es noch eine grüne Tube. Diese trägt man vor Arbeit auf. Schützt nochmal vor Feuchtigkeit.
        Ich hoffe ich konnte weiterhelfen.

        Ganz liebe Grüße
        Ani

        1. Meine Schwester hatte schon immer Probleme mit ihrer Haut: Neben trockenen Stellen leidet sie an Flechten und Neurodermitis und verträgt auch nicht viele Cremes… Immer nur Sensitive und so. Sie hat im Büro gearbeitet und ist jetzt wie du noch im „Babyurlaub“. =)

          Danke für deine Tipps! Sie helfen sehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.