Wochenendbeziehung + mein (tausendfach gebackener) Käsekuchen

Ich habe ja schon öfters mal hier auf dem Blog gemeckert… über die doofen Montagefahrten von Papamulle. Nun war er halt ab und zu wegen seiner Arbeit für ein, zwei Wochen weg… das ging ja noch gerade so. Leider geht das jetzt schon seit zwei Monaten so… das kurze Wochenende reicht dann auch gar nicht als Wiedersehen, zumal ich ja auch oft noch Freitag + Samstag arbeite und dann noch weniger Zeit als Familie und füreinander ist. *jammer*

wpid-dsc_0842_wm.jpg

Vor allem gibt es dann immer in der kurzen Zeit so viel zu Erledigen… Wir sind ja schon froh, dass wir jetzt wenigsten wieder ein Auto haben… Auto kaufen ohne anwesenden Papa ist nämlich ganz schön unpraktisch. 😉 Und im Moment steht ja ganz groß die Renovierung des Kinderzimmers an – das neue (viel zu kleine) Schlafzimmer wurde bereits von uns bezogen. Wir nennen es liebevoll „Bettzimmer“. 😆 =) Macht ja auch alles Spaß, gerade wegen des Nestbautriebs für unser Bauchmädchen, aber ist dann doch etwas sehr stressig. Man will einfach mal nur zusammen auf dem Sofa liegen und was Gutes im Fernsehen gucken…

wpid-img_20141119_200435_wm.jpg

Genug gemeckert! Ich wünsche mir einfach für die Zeit mit zwei Kindern – gerade in der Anfangszeit – dass der Papa „normal“ vor Ort arbeiten kann, abends nach Hause kommt und wir uns gut einleben können. Mir ist es auch wichtig, dass ich ihn nach der Geburt erstmal ein paar Wochen hier habe… im Wochenbett…

wpid-dsc_0902_wm.jpg

Als wir den Papa letzten Freitag von der Arbeit abholten, fuhren wir direkt in einen Indoorspielplatz & danach noch zusammen einkaufen. Das war total schön! Das Renovierungschaos ließen wir einfach links liegen! 😀

Ich hoffe wir können bald mal wieder mehr solcher schönen Ausflüge machen. Ich würde auch zu gerne mal wieder geocachen gehen.

 ***

Und da ich den Liebsten am Wochenende gerne so richtig mit Köstlichkeiten verwöhne, zeige ich euch heute unseren berühmten Käsekuchen ohne Boden. =)

Ihr braucht:

  • 500 Gramm Quark
  • 150 Gramm Sahne
  • 125 Gramm Zucker
  • 100 Gramm weiche Butter
  • 70 Gramm Mehl
  • 3 Eier
  • eine große Dose Mandarinen
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 EL Zitronenschale (von Bio-Zitronen)
  • 1 Prise Salz

So geht’s:

wpid-img_20150125_214121.jpg

Alle Zutaten in eine große Rührschüssel geben und mit dem Mixer zu einem schaumigen – und ultra leckeren – Rührteig verarbeiten. Mhhh das schmeckt schon jetzt total nach Käsekuchen! Himmlisch.

wpid-img_20150125_220230.jpg

Die Mandarinen aus der Düse vorsichtig unterheben – die Flüssigkeit bitte nicht mit rein.

Der Kuchen kommt für 25 – 35 Minuten bei 200° in den Ofen. Ich nutze dazu Ober- und Unterhitze und gucke immer mal wieder, ob der Kuchen schon leicht braun ist. Das variiert ja bei jedem Ofen etwas…

wpid-img_20150125_225133.jpg

wpid-dsc_0926.jpg

Der Kuchen schmeckt uns warm (dann ist er noch ganz weich) und kalt (dann wird er schön fest) und besitzt keinen vertrockneten Rand oder Boden, den keiner essen möchte. 😉

Er ist übrigens immer relativ flach oder fällt zusammen… Schnurzegal, schmeckt super! =)

Ich mag Kuchen die schnell gehen und trotzdem lecker sind!

Guten Appetit!

Papamulle kann ich mit diesem Kuchen immer sehr glücklich machen. ♥

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

5 Gedanken zu „Wochenendbeziehung + mein (tausendfach gebackener) Käsekuchen“

  1. Hey 🙂

    Ich kann dich voll verstehen,dass
    diese Montagefahrten dich traurig
    machen…ich kenne diese „Wochenendbeziehung“ auch noch von früher und fand das immer total schrecklich.Es fehlt einfach ein Teil der Familie!Ich wünsche dir/euch,dass das
    bald wieder ein Ende hat und ihr wieder
    als Familie auch in der Woche über zusammen seid

  2. Ich kann Dich gut verstehen. Seit der Held sein Studium begonnen hat, sehen wir uns nur kurz am Abend. Meistens wird schnell gegessen, dass die Kleine kurz was von ihm hat, dann setzt er sich hinter seine Bücher und geht anschließend direkt schlafen. Er hat eben über 4 Stunden reine Fahrzeit am Tag + die häufig unpünktliche Bahn, durch die er gerne mal den Anschlusszug verpasst. So haben wir auch nur das kurze Wochenende und jetzt vor den Klausuren, verbringt er auch diese Tage außerhalb der Wohnung, um in Ruhe lernen zu können.

    Klappt es dann, dass er sich im Wochenbett frei nimmt?

  3. Huhu,

    meine Liebe, toller Käsekuchen…da war ich heute Morgen auf der Seite und dachte spontan…mh…den back´ ich jetzt! Ich habe leider keine Mandarinen gehabt, aber der Kuchen ist dennoch toll!

    Die halbe Menge in eine kleine Springform rein und nur eine Schüssel zu waschen, kein Heck Meck mit dem Boden, toll!! Allerdings gefällt er uns kalt viel besser….wohl weil wir es nicht anders kennen 🙂

    Danke und kopf hoch, wenn die Beziehung gut ist, da steckt man die doofen Pendlereien gut weg, mein Mann arbeitet im vollkontinuierlichen Schichtdienst, das ist auch nicht besser…da wechselt er 2-3 Mal die Woche die Schicht und ohne Plan blickt niemand durch…

    LG
    Sanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.