Unser Kind…

… ist gerade seit langer Zeit mal wieder krank. Sie ist wirklich selten mal krank, da haben wir wirklich großes Glück. Ich bekomme oft von anderen Müttern mit, wie oft deren Kinder krank sind und da wird mir ganz anders. Bin mal gespannt auf die Kindergartenzeit, wo die Kleinen sich ja schnell gegenseitig anstecken.

wpid-img_20150211_141607_wm.jpg

Wo die derzeitigen Viren herkommen, weiß ich nicht so genau… Erst hats Kind etwas geschnupft, dann in der Nacht trocken rumgehustet und sich dann am Höhepunkt nachts beim Hustenanfall übergeben. Haben das erste Mal nachts Betten neu bezogen und ein Kind um diese Zeit abgeduscht – das kenne ich noch aus meiner Kindheit… Übergeben ist doch echt das Schlimmste. :l

Und was mach ich Supermutti? Gehe den ganzen Tag arbeiten, während das Kind bei der Oma auf den Teppich bricht. Also vielleicht doch Magen-Darm? Essen wird sowieso seit Tagen überbewertet und wir bekommen fast nichts ins Kind – sie verweigert so gut wie alles (sogar Süßigkeiten). Fieber ist aber keines da, nur maddelig und die meiste Zeit nicht gut drauf ist sie. Ich gehe jedenfalls nicht nochmal zur Arbeit, wenn es meinem Kind nicht so gut geht. Hab zehnmal hin- und her überlegt, aber da eine andere Kollegin schon krank war, hab ich auch der Arbeit gegenüber schlechtes Gewissen gehabt. So doof irgendwie. 😕

wpid-img_20150210_180841.jpg

Ansonsten ist unser Mädel gerade zum richtigen Mädchen mutiert. Das Prinzessinnen-Thema habe ich immer ganz weit weg geschoben und den ganzen rosa Kram aus dem Haus verbannt. Ich weiß gar nicht, wie es dazu kam… aber Mia liebt alles rund um Thema Prinzessin! Vielleicht, weil wir Märchen so gerne mögen… Jedenfalls konnte ich mich nicht mehr wehren und habe ein kleines Mädchen mit dem Duplo Schloss sehr sehr glücklich gemacht. Wir müssen es soooo oft aufbauen… 😉 Außerdem hat die Eiskönigin auch noch ihren Teil dazu beigetragen, glaube ich. So ein schöner Film aber auch. Mia tanzt jetzt gerne durch den Raum und sagt: „Ich bin Prinzessin Anna!“ :mrgreen:

Was ich aber schlimm finde: Mia trennt gerade ganz strickt Mädchen- und Jungensachen. Pink, rosa, lila mit Glitzer – das ist für Mädchen – schwarz, blau und grün natürlich für Jungs. Jungs dürfen nicht mit Puppen spielen, kein Rosa mögen oder geschweige denn noch rosa Sachen anziehen und so weiter… *argh* Versuche da immer ganz stark gegen anzugehen, aber wahrscheinlich gehört das ganz normal zur Entwicklung dazu? Hier dürfen Jungs nämlich sehr gerne mit Puppen spielen!!! Da ärgert man sich ja fast ein bisschen, keinen Jungen im Bauch zu haben. 😉 Das wäre momentan sowieso Mias Untergang glaube ich… Sie ist ja von vornherein der Meinung, dass da eine Schwester drin ist. Einen Bruder im Bauch? Geht gar nicht für sie!

wpid-img_20150214_160301_wm.jpg

wpid-img_20150126_122218.jpgIch freue mich aber natürlich sehr für Mia und dass ihr Wunsch in Erfüllung gegangen ist. 😉 Sie freut sich ganz doll auf ihre Schwester und erzählt immer ganz aufgeregt, dass diese ja im Frühling raus kommt. Aber erstmal kommt der geliebte Osterhase und daaaaann kommt das Baby. Sie kuschelt ganz viel mit dem Bauch und verteilt Küsschen. Morgens liegen wir auch immer noch eine Weile zusammen im Bett, während sie die Hand auf den Babybauch legt. Total schön. ♥♥♥ Jetzt schon eine stolze große Schwester. =)

Von den Trotzanfällen der kleinen Zicke möchte ich jetzt gar nicht anfangen… Die sind zwischendurch immer mal wieder sehr „nett“ und das frech sein sowieso. Das kann der Papa besonders gut ab, wenn das Kind überhaupt gar nicht hört, sich nicht anziehen lässt und provoziert. Ja das kann Madame schon sehr gut. 😆

Was ihr immer sehr schwer fällt: Das Teilen von Spielzeugen/Büchern mit ihrem Cousin Abbe. Die beiden sehen sich fast jeden Tag und Mia ist dort ja auch zur Betreuung untergebracht, wenn ich arbeiten bin. Ich denke durch diese „Geschwisterbeziehung“ ist das nochmal verstärkt. Mia kann da an die Decke gehen, wenn Abbe an ihre Sachen geht, aber sie selbst bedient sich nach herzenslust an seinen Sachen. 😉 Super anstrengend, weil es dann schon mal richtig Kloppe zwischen den beiden gibt. Tja da kommt bald noch ein Baby, was Sachen wegnimmt und aufgebaute Spielwelten kaputt macht. 😛 Macht darf gespannt sein.

Das mal ein kleines Mia Lotta Update – 2 Jahre & 7 Monate alt – bald große Schwester. <3

***

Kommt euch davon irgendwas bekannt vor? 
Was geht bei euren Kindern gerade vor? 

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

Ein Gedanke zu „Unser Kind…“

  1. Ach, wie viel mir doch auch bekannt vorkommt.

    Das mit dem Krank sein haben wir hier dauernd seit sie im Kindergarten ist. So schlimm hab ich mir das wirklich nicht vorgestellt. Haben aber die letzte Woche mal ganz ohne Krankheit überstanden. Hoffentlich klappt es nächste Woche auch gut, denn da ist Fasching im Kindergarten und ich fände es echt schade für sie wenn sie es verpasst. Freut sich ja schon darauf eine Fee zu sein.

    Trotzen ist hier auch groß in Mode. Manchmal mit ziemlich langen Anfällen. Manche Tage schlimmer, manche weniger.
    Ich hab schon jedes mal keine Lust auf Anziehen und Zähneputzen.

    Und Spielzeug teilen ist auch nicht so ihr Ding. Aber ich glaube das ist bei den meisten Kindern sicher so. Und Mama teilen ist auch nicht drin. „Mei Mama“ 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.