Gourmet-Katzen

IMG_2051[1]Wir haben für unsere Katzen ein XXL-Futterpaket der Marke Purina Gourmet gewonnen, was mich für die beiden Miezen wirklich sehr gefreut hat. Ein gutes Fresschen ist hier doch immer gern gesehen. =)

IMG_2050[1]

IMG_2053[1]

Bei meinem Gewinn handelt es sich um eine Feinschmecker-Kollektionsbox, die wirklich vielseitig bestückt war. So viele verschiedene (auch extravagante) Sorten! Und ein heißgeliebtes Spielzeug – klasse!

(Bei dem Spielzeug handelt es sich um eine piepsende Maus in einem Korbball – die Katzen haben den ganzen Ball auseinander genommen und jagen nun der Maus hinterher, die hier rumpiepst.)  :mrgreen:

IMG_3053[1]

Von Purina Gourmet gibt es verschiedene „Futter-Reihen“: mon Petit (im praktischen Sechserpack) á 50 Gramm, Gourmet á 85 Gramm und die kleinen Gold-Döschen, welche auch 85 Gramm enthalten.

Was ich schon vorher wusste: Gefressen wurde hier alles ohne zu murren, wobei ich da mit unseren Katzen nie Problemen hatte. Die fressen einfach alles gern und haben auch mit billigem Futter kein Problem, wobei man natürlich auch – der Katzengesundheit zu Liebe – nicht solch minderwertiges Futter kaufen sollte.

Oft ist es bei Katzenfutter ja so, dass wenig Fleisch enthalten ist und ganz viel anderes schlechtes Zeug. Wenn überhaupt Fleisch, dann Fleischabfälle und zusätzlich noch ganz viel Zucker. Schade finde ich, dass ich auf der Purina-Homepage gar nichts zu den Zutaten, dem Fleischanteil usw. finden konnte. Auf der Rückseite der Futterbeutel habe ich dann gesehen, dass auch hier der Fleischanteil deutlich höher sein könnte.

***

Da ich so viel Futter habe, durften auch die Nachbarskatzen mitschlemmen. Geschmacklich scheint das Futter jedenfalls der Hammer zu sein und sieht für mich auch gut aus: Man erkennt richtiges Fleisch, Gemüse und alles mit Soße oder Gelee garniert. Übrigens entspricht eine Dose bzw. ein Futterbeutel für eine vollwertige Mahlzeit. Naja hier wird von so einer Miniportion aber keiner satt – da gibt es also noch Trockenfutter als „Nachtisch“. 😉

IMG_3056[1]
MIEZ
IMG_3055[1]
ROLAND
IMG_3054[1]
MAX

Fazit: Mir gefällt die absolut große Menüauswahl des Purina Gourmet Katzenfutters- so könnten die Stubentiger theoretisch jeden Tag etwas Neues verkosten. Besonders Purina Gold finde ich originell. Da gibt es einfach so viele Pasteten, Soufflés (richtig luftig leicht mit Ei geschlageg), Terrinen und andere feine Kompositionen. Ich füttere sowas besonderes (und teures) gerne mal an besonderen Tagen an die Tiere. So gibt es hier z.B. an Weihnachten immer mal solche Schlemmertüten. Die kleinen Dosen finde ich außerdem praktisch, weil sie beim Servieren nicht solch Sauerei wie die Tüten machen – da kommt das Fressen nämlich ganz schlecht raus. Da mich die Inhaltsstoffe des Katzenfutters nicht wirklich überzeugen, kann ich das Katzenfutter nicht als hochwertige Marke weiterempfehlen. Schade eigentlich!

IMG_3058[1]IMG_3060[1]

An die Katzenbesitzer: Was füttert ihr euren Stubentigern? 

Das Testpaket wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

2 Gedanken zu „Gourmet-Katzen“

  1. Hallo 🙂
    Unser Wallee hats mit Gourmet probiert, aber er war nicht so ganz zu begeistern. Manchmal ist das aber auch Tagesform-abhängig. Das Trockenfutter von Purina liebt er heiß und innig, aber beim Nassfutter hat er einen gewissen Eigensinn entwickelt. Entweder wirklich hochwertiges oder dann Sheba…Kitekat tuts zur Not auch schon, aber da die Dosen ja groß sind, ist das auch schon wieder doof. Gerade jetzt im Sommer.

    Unsere Shallina damals, eine von und zu ;-), Perserkatze, die war ganz krass. Sie wollte nur das Aldi-Futter… alles andere, gute hat sie verschmäht 😉

    Katzen und ihr Futter, das ist eine Neverending Story!

    Liebste Grüße
    Bine

  2. Hallo liebe Mamamulle,

    unsere Samtpfoten essen alle sehr gerne! Wir haben hochwertiges Futter vom Tierarzt (Hill’s Science Plan), das wir mit einfachem Futter mischen, weil es ihnen dann noch besser schmeckt. Unseren Küstenjungen mussten wir neulich davon abhalten, mal zu probieren – er ist einfach zu neugierig 😉

    Viele liebe Grüße

    Küstenmami

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.