Mit LEGO DUPLO in die Arktis … oder gleich einmal um die Welt!

Anzeige
Hallöchen zusammen!

IMG_4434

IMG_4433

Es gibt Neuigkeiten aus dem Hause Duplo, die ich euch gerne mal zeigen möchte. Wir haben mittlerweile eine ganz große Duplokiste im Kinderzimmer, weil das eines der wenigen Plastikspielzeuge ist, die wirklich etwas taugen – finde ich. Damit kann man so kreativ sein und die Kinder haben davon bis ins Schulalter etwas.

Heute zeige ich euch ein Spielset aus der neuen Reihe „Around the world“ – die mega coole Arktis, passend zum Winter.

IMG_4432IMG_4435

Neben der Arktis gibt es seit Januar 2016 noch vier weitere – verschieden umfangreiche – Spielsets zu kaufen. Die Sets sind so toll, weil sie sehr viele knuffige Tier- und Menschenfiguren, sowie weitere besondere DUPLO-Elemente und Steine erhalten. Werdet ihr gleich auf den Fotos sehen.


Aber erstmal geht es ans Aufbauen.  😉 Papamulle gibt Hilfestellung beim Iglu erbauen und Mia macht es sichtlich Spaß nach der Anleitung die Spielwelt erstehen zu lassen. Die Anleitungen heften wir uns immer ab, damit man immer mal wieder nachschlagen kann, wie das nochmal zusammen gebaut wird. Natürlich wird hier mit Duplo meist frei gespielt, aber zwischendurch bauen wir z.B. auch gerne mal unser DUPLO-Schloss auf und das ist ohne Anleitung gar nicht so leicht.  😉

IMG_4445Und so sieht die aufgebaute, niedliche Arktis-Spielwelt dann aus. ♥
Natürlich kann man sie noch ganz aufbauen dazu gibt die Anleitung noch weitere Anregungen – das finde ich immer ganz toll und die Kinder freuen sich immer wieder, wenn wir etwas Neues für sie zaubern. Denn: Papa ist hier immer noch der beste und fantasievollste DUPLO-Erbauer.

IMG_4449
IMG_4447Das kleine Iglu ist einfach richtig niedlich. Es besteht nicht nur aus den einfachen Steinen, sondern hat noch eine richtige aufschwengbare Tür. Zum Bespielen ist es hinten offen. Wenn die beiden Eskimo-Nasen dann ganz hungrig sind, können sie sich auch am Kochplatz etwas zu essen machen. Den gefangenen Fisch vielleicht?

IMG_4459

Der arme Fisch an der Angel, aber so ist es nun mal an in der Arktis – dort wird viel Fisch gegessen, damit die Menschen dort überleben können. Und das ist auch das tolle an den „Einmal um die Welt“-Sets – man kann den Kindern die Welt erklären. Wie die Menschen woanders leben, was sie essen, welche Tiere es dort gibt und und und. Es gibt so viel zu lernen für Kinder und unsere Tochter liebt es auch so etwas zu erfahren und zu verstehen.

IMG_4457

IMG_4456Ganz toll finde ich ja auch den Schlitten mit dem Schlittenhund, die Eskimos sowieso und den Wal – guckt euch den genialen Wal an! Der hat ein riesiges Maul, wo sogar eine DUPLO-Figur reinpassen würde. Der ist richtig genial.

IMG_4458

Zum Schluss nochmal ein Bild vom süßen Tier-Trio. Die Tiere sind für Mia immer das Beste am ganzen DUPLO. Na gut… und ihre Prinzessinnen im Tüllrock, die sind auch heiß begehrt.  :mrgreen:

Vielleicht sind die neuen DUPLO-Sets „Arktis“, „Einmal um die Welt“, „Dschungel“, „Savanne“ und „Jungtiere“ etwas für den nächsten anstehenden Kindergeburtstag bei euch. Das Set „Einmal um die Welt“ enthält Elemente aus allen Spielesets und ist sehr umfangreich – kostet dann aber auch gleich 100€.  😉 Unser Set ist für 30€ zu haben.

Ist LEGO DUPLObei euch auch so ein Dauerbrenner? 
Oder welches Spielzeug ist bei euch gerade DER Hit? 

Das LEGO DUPLO wurde uns von Empfehlerin kostenlos zur Verfügung gestellt. 

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

2 Gedanken zu „Mit LEGO DUPLO in die Arktis … oder gleich einmal um die Welt!“

  1. Das „Arktis“-Set ist einfach der Hammer. Wir sind jetzt bei der zweiten Riesenkiste Duplo nachdem der Große zu Weihnachten die Feuerwehrstation bekommen hat. Von meiner Schwester haben wir aktuell gerade das Krankenhaus „geerbt“. Sie hat die Anleitungen immer im Netz gegoogelt. Sie abzuheften ist natürlich viel besser.

    1. Ja das mache ich auch manchmal, wenn eine Anleitung fehlt, weil wir das Spielzeug gebraucht gekauft haben oder so. =) Aber so ist es echt praktisch – man hat sie immer zur Hand im Kinderzimmer und Mia liebt es auch den Ordner durchzugucken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.