Die Spielzeugflatrate: eine geliehene Spielzeugkiste

Werbung

Hallöchen zusammen! 

Langeweile im Kinderzimmer? Die Kinder sind angeödet von ihrem Spielzeug und der Geburtstag aber noch in weiter Ferne? Neues Spielzeug wird immer nur kurz bespielt und liegt dann doch wieder nur rum? Ein teurer Spaß, was?

Hab da was Tolles im Internet entdeckt, was ich euch gerne vorstellen möchte. Ich hole dazu erstmal etwas aus…

Bei uns ist es so, dass Mulle einige Highlights im Kinderzimmer hat, die sie immer wieder gerne bespielt wie z.B. die selbstgebaute Kinderküche von Papa, die verschiedenen Themenwelten von Playmobil, die bunten Duplo-Steine und Schleichfiguren. Auch mit ihrer Bücher- und Pixiesammlung kann sie sich sehr lange beschäftigen und stöbert gerne durch die Geschichten.

Jedoch gibt esnatürlich auch immer wieder Phasen da wird dann manches Spielzeug uninteressant oder gerät ganz in Vergessenheit in ihrem Spielzeugregal. Ich versuche das dann immer etwas „frisch zu halten“, in dem ich z.B. das Puppenhaus aufräume und schön einrichte oder die Kinderküche neu sortiere, so dass das Spielen wieder viel mehr Spaß macht. Ist echt so! Ist die Kinderküche total durcheinander und alles lieblos in die Regale geworfen, spielt damit kein Kind – wenn sich aber die Eiswaffeln aus Holz wieder zusammen in einer Kiste befinden oder das Schneideobst nett angerichtet auf dem Brettchen liegt, wird sofort Eisdiele gespielt und fleißig geschnitten.  😉

Auch haben wir einige Themenkisten mit verschiedenen Playmobilwelten im Keller angelegt und da sucht Mia sich auch oft eine Kiste aus, die sie dann mit nach oben nimmt und mit Begeisterung neu entdeckt. Man kann den Kindern also ihr Spielzeug gut wieder schmackhaft machen.

Eine Zeit lang hatten wir im Wohnzimmer noch mega viel Spielzeug stehen – darunter auch ein Bobby Car, Schaukelpferd und ganz viel andere sperrige Sachen. Mittlerweile ist nur noch die tolle Kinderküche hier unten und kleine Spielecke mit Büchern, Knete, Brettspielen und sowas. Die Sachen stehen größtenteils in unserem BILLY-Regal und sind da ganz gut verstaut. Ich mag nicht mehr so viel Gedöns hier unten im Wohnzimmer haben – durch das jetzt mobile Baby liegt eh immer genug Kram rum.  😛 Nun habe ich aber wie gesagt etwas tolles im Netz gefunden und damit kann ich super die Spielecke etwas tunen bzw. für Abwechselung sorgen.

***

Auf HIER kann man sich nämlich viele verschiedene hochwertige Markenspielzeuge ausleihen, seine Kinder damit beliebig lange spielen lassen und die Sachen zurück schicken, wenn Bedarf nach etwas Abwechselung besteht.

kiste_2
© meinespielzeugkiste.de

Das Konzept finde ich einfach mega gut, so dass ich es gerne mal für euch getestet habe. Man kann sich die Spielzeuge natürlich selber aussuchen (oder auch vom Team etwas empfehlen auf das Kind abgestimmt empfehlen lassen) und muss sich dann zunächst für eine Spielzeugkistengröße entscheiden. Am günstigsten ist es dann natürlich auch die kleinste Kiste mit einem kleinen Spielezeug (Starter ab 7,99€ pro Monat) zu mieten und am teuersten die große Super Mega Kiste, die drei große Spielzeuge enthält und ab 28,99€ pro Monat zu bekommen ist. Je länger man die Laufzeit vorher bestimmt, desto günstiger kommt man dabei weg. =) Die verschiedenen Abos könnt ihr HIER sehen und gerne einfach mal probehalber durchklicken.

Die Auswahl an Spielzeugen ist wirklich sehr groß und ändert sich ständig. Es sind über 500 Markenspielzeuge zur Auswahl und auch immer viele Neuheiten, Klassiker und Bestseller im Spielzeug-Business vertreten.  😉

Übrigens kann man kann seine Spielzeugkiste dann innerhalb des Abonnements so lange behalten, wie man möchte und beliebig oft umtauschen – eine kostenloser Retoureaufkleber liegt bei, so dass die Sachen auch schnell wieder auf dem Rückweg sind.

IMG_4404

Im folgenden möchte ich euch einmal zeigen, was ich für Spielzeuge in unsere erste Spielzeugkiste gepackt habe. Hach hat das Auswählen Spaß gemacht! Ich habe ja eh so eine Schwäche für Kinderspielzeug. ♥

img_20160113_002058-e1455738236858

Als größtes Spielzeug und absolutes Highlight hatte ich wohl die Brio-Bahn ausgewählt. Die ist richtig toll und ganz hochwertig! Schnell war sie aufgebaut und Mulle war von dem Pferdezusatz besondern angetan. Oh oh bekommen wir ein kleines Pferdemädchen in der Familie? Brio kannten wir bisher noch gar nicht, ist aber schon lange auf der Wishlist und wird wohl früher oder später mal das kleine Trollbaby glücklich machen. ♥

IMG_4415IMG_4401IMG_4403

Außerdem wurde hier in den letzten Wochen ganz viel mit Wasser gemalt. Ich wollte schon lange mal das Aqua Doodle ausprobieren und es kam auch super gut an! Der Stift wurde oft von uns wieder aufgefüllt, denn die Kinder (also auch der Besuch) haben damit so gerne gespielt. Aqua Doodle ist auch ganz toll für die ersten Malversuche von Kleinkindern, denn es wird wie gesagt nur mit purem Wasser gemalt und die Matte trocknet innerhalb von 4 Minuten wieder für neue kurzweilige Kunstwerke.  😉 Spart auch Papier auf Dauer, was natürlich nicht heißen soll, dass es hier keine echten Gemälde unserer Tochter gibt. =)

IMG_4525IMG_4527IMG_4529

Als drittes Spielzeug gab es wieder etwas aus Holz. Oh ja Holzspielzeug ist so toll! Diese tollen Bausteine heißen Kettenbausteine und haben 2014 sogar den TOY Award abgeräumt. Damit kann man so übergalaktische Bauwerke kreieren. *lach* Der Papa war auch gut dabei und hat – wie man sieht – ein waschechtes Piratenschiff gezaubert. Und das war so schnell gebaut! Auf der Verpackung waren noch ganz viele andere Gebilde abgebildet, da bekommt man jedenfalls schon viele Ideen – genau wie in der beigelegten Anleitung. Da sollte man also unbedingt mal reinluschern. =)

***

Die Spielzeuge werden übrigens nach jedem Zurückschicken des Kunden auf Vollständigkeit überprüft, gereinigt und desinfiziert. Sogar neu verpackt (verschweißt) werden die Spielzeugkartons, was meiner Meinung aber ziemlich überflüssig ist – diesen Plastikmüll kann man sich doch gut sparen.  💡 😉

Das Beste aber ist, dass es nicht macht, wenn ein Teil vom Spielzeug verloren oder sogar kaputt geht. Man hat da diese Rundum-Sorglos-Garantie und das Team von meinespielzeugkiste.de kümmert sich darum.

Ich war zufrieden mit unserer ersten Spielzeugkiste und auch Papamulle hat das Konzept sehr gefallen – Mulle sowieso.  :mrgreen: Wir überlegen jetzt ein Abo über mehrere Monate abzuschließen und die Spielzeuge immer in der Spielecke des Wohnzimmers zu drapieren.

***

Kostenloser Spielspaß für eure Kinder & euch

Zum Schluss habe ich dann noch ein ganz besonderes Schmankerl für euch. Ich habe euch einen Rabattcode mitgebracht, durch den ihr den Service von meinespielzeugkiste.de auch einen Monat lang absolut kostenlos testen könnt!

Aufgepasst: Mit dem Code mamamulle könnt ihr euch auf meinespielzeugkiste.de für einen Monat lang Spielzeug eurer Wahl ausleihen.

***

Und schon über 5.000 Familien den Service von meinespielzeugkiste.de getestet haben, interessiert mich:

Habt ihr euch dort auch schon einmal Spielzeug geliehen? Wie ist euer Eindruck von dem Konzept? 
Und was ist das Lieblingsspielzeug eurer Kinder? 

Alles Liebe 
Margareta

Den Service von meinespielzeugkiste.de durften wir kostenlos testen.

kiste_1
© meinespielzeugkiste.de

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

2 Gedanken zu „Die Spielzeugflatrate: eine geliehene Spielzeugkiste“

  1. Finde die Spielzeugkiste auch super! Mein großer langweilt sich auch so unglaublich schnell mit seinen Spielsachen und so kann man immer wieder neues aussuchen! 🙂 Tolle Idee!

    Liebs Grüßle, Anna 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.