Wochenende bei den Mulles: Es sich vor dem Urlaub nochmal gut gehen lassen…


Hallöchen zusammen!

Als wir vor-vorletzte Woche die Koffer packten und die letzten Vorbereitungen für den Urlaub trafen, genossen wir außerdem noch etwas Familienzeit zusammen. Ich glaube wir ahnten, dass der Urlaub mit den ganzen Geschwistern, Kindern und Babys trubelig und laut werden würde. 😉 Aber dazu bald mehr. ♥

img_5844

Heute gibt es wie gesagt die Bilder vom Wochenende VOR dem Urlaub. =)

Viel Spaß mit einer neuen Folge ‚Wochenende bei den Mulles“. 

***

Freitag

img_20160824_094854.jpg
Eine Rose für Papamulle ♥

img_20160826_114842.jpg

Freitag stand mal wieder ganz im Zeichen von „Papa kommt nach Hause“ in Kombi mit bestem Wetter, was wir im Moment so oft haben! ♥

img_5843img_5839

Unsere Emmi ist so albern, quirlig und süß – wir lieben sie. So saß ich also mit einem leckeren Muffin (gesponsert von meiner Freundin) im Garten und hätte noch Stunden unserem Nackedei zugucken können. ♥ Die wollte an diesem Abend übrigens besonders spät ins Bett.

Samstag

Samstag verbrachte ich leider einige Zeit beim zahnärztlichen Notdienst, der mir für eine Entzündung Antibiotikum verschrieb.  😐

img_5881img_5880

Mit Schmerzmitteln vollgepumpt ging ich dann meiner Arbeit nach, während Papa und Tochter Lego bauten. Was das genau wird, zeige ich euch bald, das Kunstwerk ist noch nicht ganz fertig. =)

Sonntag

img_5854img_5855Am Sonntag überraschte mich mein entzückender Ehemann dann mit einem ganz feinen Ausflug. ♥ Ihr wart doch sicher alle schon mal in einem Maislabyrinth oder?

img_5856

img_5858

Am Anfang rannte Mia noch ganz flink durch die Gänge und fand es mega cool und der Papa brachte Sprüche, wie einfach das Labyrinth ja sein. Später verliefen wir uns tatsächlich aber sehr oft und Mia fing an zu stöhnen und wollte jetzt zurück zum Eingang gehen, obwohl der Sinn doch darin liegt, den Ausgang zu finden. Verstand sie nicht so ganz.  😆

img_5860

Irgendwann fanden wir dann aber mal eine Art Oase, wo Papamulle todesmutig mit den BEIDEN Kindern hoch musste. Richtig mit Baby unter’m Arm und so. Ich bin unten gestorben.

img_5862
Mein Herzblatt. ♥

img_5863

Am Ausgang erwartete uns dann ein Blumenmeer. AUSGANG. Richtig, wir haben ihn dann doch noch relativ schnell mit meinem richtigen Riecher gefunden.  :mrgreen: Ich liebe Maislabyrinths. Am besten abends mit Erschreckern mit Motorsäge drin. ♥  :mrgreen:

img_5864img_5865

Langsam wurde es heiß und wir beeilen uns beim Blumen pflücken. Blumen für Zuhause und nicht zu vergessen für die kürzlich verstorbene Uroma sollten her. ♥

img_5872
Wo ist Papamulle? ^^
img_5868
Unser Glück. ♥

img_5867

Wir pflückten alle unsere Blumen und ließen so schöne Sträuße entstehen. Später versteckten sich die Kinder dann noch in den Blumenmeeren aus Dahlien und Papamulle spielte natürlich mit.  😀

***

Danke fürs Lesen!

Als nächstes werdet ihr dann von unserem Ausflug ins Heide Park Resort lesen, außerdem von Emmis Seetaufe und natürlich unserem Mallorca-Urlaub! Seid ihr dabei?

Alles Liebe für euch ♥
Maggy

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

2 Gedanken zu „Wochenende bei den Mulles: Es sich vor dem Urlaub nochmal gut gehen lassen…“

  1. Hallo liebe Maggy, hab mal wieder Zeit gefunden , hier bei dir zu lesen. Du schaffst es doch tatsächlich immer wieder, mich zum Lachen zu bringen: „am besten mit Erschrecken und Motorsäge drin…“ herrlich. Ich selber war noch nie in einem Maislabyrint, mir reicht der Mais direkt hinter unserem Haus. Früher fanden es die Gören total klasse, sich da drin zu verstecken und die blöde Mudder schreit sich die Seele ausm Hals und ruft zum Essen….Jetzt sind sie zum Glück schon groß und fragen höflich: „Wann gibt’s Essen?“. Deine beiden Mädchen ist echt zuckersüß, danke, dass ich hier bei dir immer mal luschern darf.

    Liebe Grüße
    Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.