Ganz schön kunterbunt diese Kindermode von Babauba ♥

Werbung

Hallöchen zusammen! 

In meinem Kleiderschrank herrscht nach wie vor gähnende Leere, aber die Mädels ne… die haben echt immer so tolle Sachen im Schrank. Für die macht es mir nämlich unheimlichen Spaß hübsche Teilchen auszuwählen. Es gibt zu viele tolle Kinderkleidung, aber die Erwachsenenkleidung… finde ich meistens so öde, dass ich lieber mit meinen „alten Lumpen“ rumlaufe. Muss ich auch mal ändern, aber das ist eine andere Sache.

Wir packen bunte Kinderkleidung von Babauba aus

Partnerlook für die Mädchen


Leute, Leute… schaut mal, was da für ein Haufen hübscher, bunter Kinderkleidung von uns ausgepackt wurde. Ich muss zugeben – ich habe für die Bestellung irre lange gebraucht, weil es so viel hübsche Auswahl im Onlineshop von Babauba gibt. So viele tolle Muster, Farben und Schnitte. Ich habe es geliebt, mich durch die Baby- und Kinderkleidung zu klicken!

Neben vielen schönen Fotos der neuen Kindermode, möchte ich euch heute auch noch erzählen, was mir beim Kauf von Kindermode wichtig ist – Babauba ist da nämlich ein sehr gutes Beispiel für. ♥

Kinder mögen es bunt

Ich hab noch kein Kind kennengelernt, was nicht auf bunte Farben und schöne Muster abfährt. Meine große Tochter (4 Jahre) steht jedenfalls sehr auf auffällige Klamotten und würde am liebsten jeden Tag als kunterbunte Glitzerkugel in den Waldkindergarten spazieren.  😆 Und auch bei ihren Freundinnen sehe ich das – jedes Mädchen in Mias Umfeld würde nur zu gerne in ein Elsa-Eisköniginnnen-Kleid nach draußen marschieren. :mrgreen:

Natürlich mag ich auch schlicht grau mit Schleife oder ein einfaches zartrosa an meinen Kindern – aber sie selbst ziehen sich ganz anders an.  😀

Bequem muss die Kinderkleidung sein

Kinder spielen den ganzen Tag. Am Wochenende wird sich hier direkt nach dem Aufstehen – noch vor dem Frühstück – durchs Kinderzimmer gespielt. Mia kann sich schon alleine anziehen und zieht am liebsten Leggins oder Pumphosen an. Da zwickt nichts, die Hosen sind kuschelig, lassen sich prima alleine anziehen und für den Toilettengang braucht es wegen dem fehlenden Knopf auch keine Hilfe von Mama oder Papa mehr. Prima, damit sind wir alle glücklich. :mrgreen:

Mitwachsende Kindermode kaufen

Diese Latzhosen aus Stoff sind mal bequem. Aus Jeans mag ich die ja gar nicht, aber so genäht, gänzlich aus Stoff… ich finde die prima! Wir haben jetzt somit nicht nur die hübschesten Latzhosen der Welt für unsere Emmi, sondern auch endlich mitwachsende Kinderkleidung!

Durch die Knöpfe an den Schultern wachsen Babauba Latzhosen nämlich mit – das spart Geld. Windel wechseln ist übrigens auch keine umständliche Angelegenheit, denn die Latzhosen haben unten Druckknöpfe. Insgesamt eine richtig gut durchdachte Sache. =)

Die Kleinste ist hier die beste Puppenmama überhaupt und wickelt und füttert, was das Zeug hält <3

Übrigens habe ich neulich ausversehen einen Knopf der Hose abgerissen – wir haben ihn einfach wieder per Hand angenäht. 😉 Das ist übrigens auch ein Vorteil muss ich sagen.

Wir hatten nämlich neulich eine Winterjacke für 110€ für Mia in einem anderen Onlineshop erstanden – dann ging ein Knopf am Reissverschluss ab. Denkt ihr wir konnten das selber reparieren? Nein, das ging ohne Werkzeug nicht und so mussten wir erst lange auf Hilfe vom Verkäufer und Hersteller warten und mussten dann leider die ganze Jacke zurücksenden – nur wegen einem Knopf. Im Winter ohne Winterjacke dastehen, ist doch echt bescheiden…. Jetzt wisst ihr, warum ich den Knopf mit Freude wieder angenäht habe. 😀

Der Geschwisterlook

Ich kenne ja nicht viele Läden, wo ich die Mädchen im Geschwisterlook einkleiden kann, aber habe mit Babauba jetzt wohl endlich einen gefunden. Tatsächlich waren die angebotenen Kleidungsstücke immer für die Größen beider Kinder verfügbar. Ich habe mich darüber so gefreut und zum Glück laufen die Kinder so gerne rum! ♥ Das sieht einfach so zuckersüß aus, wenn die beiden passend zueinander gekleidet sind.

Die süßesten Mützen ever ♥ und schön warm!

Leggins für untendrunter

Ich schrieb ja schon oben, dass Mia am liebsten Leggins trägt. Für drinnen ist das natürlich kein Problem, aber für draußen oder gar den Waldkindergarten geht das nicht so gut – zumindest ausschließlich nicht. Jetzt im Winter ist die Leggins tatsächlich unsere Rettung, denn sie passt super unter die dicke Schneekleidung der Kinder. Hätten sie nämlich unter der Schneehose noch eine Jeans, würden sie sich kaum draußen bewegen können und das ist selten dämlich, denn im Waldkindergarten wird auch viel geklettert.

Über Babauba

Quelle: Babauba.de

Nochmal kurz zusammengefasst, was Babauba Großartiges auf die Beine gestellt hat. Babauba näht fröhliche, bunte und individuelle Kleidungsstücke für Babys und Kinder bis Größe 116 (5-6 Jahre). Die Betonung liegt auf NÄHT, denn tatsächlich sind die Kleidungsstücke allesamt frisch von der Nähmaschine gehüpft und gelangen dann auf schnellstem Wege euer Zuhause. ♥ Die Kleidung ist auch wirklich individuell, denn wöchentlich kommen die neuen Kollektionen raus, die übrigens immer schnell vergriffen sind. Da sollte man schnell sein, um sein Lieblingsstück fürs Kind zu bekommen. Die Kleidung wird unter fairen Bedingungen innerhalb der EU genäht, ist mit viel Liebe zum Detail in Handarbeit enstanden und ist qualitativ sehr hochwertig.

Es lohnt sich für euch wirklich, mal einen Blick in die aktuelle Kollektion zu werfen. Mal ganz abseits der ganzen anderen Marken für Kinderkleidung, die man so kennt und die jedes zweite Kind trägt. =)

***

Ihr Lieben, wie gefällt euch die kunterbunte Kleidung von Babauba? 
Ist der Kleiderschrank eurer Kinder auch so bunt wie ein Regenbogen oder mögt ihr es an euren Kindern lieber schlicht? 
Und was ist euch beim Kauf von Kinderkleidung wichtig? 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nächsten Shoppen für die Kinder – das macht so Spaß! =)

Kunterbunte Grüße ♥ Maggy

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Babauba entstanden.

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.