Liebe // Erster Hochzeitstag – heute liebe ich dich in Hamburg ♥

Time flies… ♥ (zur Abwechselung mal statt „wie die Zeit vergeht“ – sagt man auf Grund der Kinder doch schon oft genug^^)

Heute geht es nämlich mal gar nicht, um unsere Kinder, sondern um uns. Unser erster Hochzeitstag liegt hinter uns und wir sind sehr zufrieden mit diesem. Sonst sind Feierlichkeiten immer sehr chaotisch und laut bei uns, doch unseren ersten Hochzeitstag konnten wir richtig entspannt genießen. Einzig das „Kinder wegorganisieren“ ist immer ein kleiner Akt, weil man halt doch an einiges denken muss, wenn zwei kleine Kinder (eine Dame davon noch im Wickelalter) woanders für einen Tag zu Besuch sind. Da müssen nicht nur Windeln, Ersatzklamotten und Jacken und Mützen mit, sondern z.B. auch Buggy und Laufrad (Werbelink).

Nachdem wir die Kinder dann aber erfolgreich mit Sack und Pack bei der Oma lassen konnten, ging es ab nach Hamburg drinne rein bzw. vorher noch auf eine zum Glück leere Autobahn. Während der Autofahrt habe ich uns dann schon mal Kinokarten für Die Schöne und das Biest (Werbelink) besorgt – die heutige Technik macht es möglich – und unsere kleine Reise geplant. Man muss ja schon mal genau wissen, wo man später Sushi essen geht. 😀

Unser erster Halt führte uns an die Elbe, wo wir zu einem kleinen zuckersüßen Leuchtturm spazierten. Auf dem Weg dorthin alberten wir herum, gingen Arm in Arm ganz verliebt am sonnigen Elbe-Ufer entlang, guckten Boote an (hallo Hafengeburtstag) und entdeckten einen zauberhaften Garten mit Lernstationen, den man besichtigen durfte und der menschenleer war. Dort übte sich Papamulle als Fotograf, was er aber noch üben muss (er übt seit Jahren). :mrgreen: Die Sonne tat unendlich gut nach dem ganzen Regen und es war wirklich ein Glück, dass sie ausgerecht an unserem Tag so klasse für uns schien – kommt ja in Hamburg ohnehin nicht so oft vor.:-P Leider war bei dem Wetter so viel am Leuchtturm los, das wir langsam wieder zum Auto geschlendert sind. So kamen wir genau zur richtigen Zeit im Kino an.

Mit einer großen Portion Popcorn nahmen wir dann unsere Love-Seats (zwei Kinositze ohne nervige Lehne dazwischen) ein und schauten das wunderschöne Märchen mit Bell und dem Biest. Wir fanden den Film beide sehr schön und das obwohl viel (!) gesungen wird. Disney kann das aber mit diesen Musicals – die Lieder haben sehr viel Charme und Witz. Unser Problem beim Film war eher die Packung Popcorn, die zu zweit ziemlich schnell leer war… nächstes Mal dann XXL. 🙄  😆

Zum Glück konnten wir nach dem Kino unser Sushi schon fast riechen. Wir gingen zum zweiten Mal ins kofookoo ipad-Restaurant. Das macht so Spaß mit dem Tablet zu bestellen und da es all-you-can-eat ist, kann man richtig reinhauen. Was ich richtig gut finde: isst du nicht auf, zahlst du extra und das musste eine Familie am Nebentisch… 😉

Nach dem wir uns noch einen Nachtisch bestellt hatten, unsere Cola sich dem Ende neigte und wir schon Bauschmerzen hatten, bezahlten wir, ließen Trinkgeld für dieses tolle Restaurant da und verschwanden noch kurz in den Hauptbahnhof, wo wir unseren zwei Kindern ein kleines Büchlein mitbrachten: es gab Zeckenalarm (Werbelink) und ein neues Baby-Pixi (Werbelink), weil die unzerstörbar sind.

Gegen halb neun waren wir dann bei unseren kaputt gespielten Kindern. Besonders unsere Kleinste hat uns sehr vermisst. Sie ist gerade so ein richtiges Mama-Kind – mein Baby halt. 😀 ♥ Dann hieß es Oma für den Aufpassdienst danken, Kinder im Auto wach halten, Zuhause noch schnell n zweites Abendbrot für die Kinder auftischen, Papas Auto für die kommende Woche neu mit Arbeitsmaterial ausstatten und dann ab dafür mit den Kindern und uns ins Bett.

War ein schöner erster Hochzeitstag, den ich jetzt noch in mein dazu passendes Buch eintragen werde. Dort kommen jedes Jahr ein paar Erinnerungen und Fotos dazu. =)

An meinen Papamulle: mein liebster Schatz, ich danke dir für diesen wunderschönen Tag! Nur mal wir zwei. Die Natur. Ein guter Film und gutes Essen. Diese Ruhe und Entspannung. Das tat gut und war längst mal wieder Überfällig. Zweisamkeit. ♥ Ich liebe dich. Danke, dass ich schon ein Jahr deine Frau sein darf. Bester Mann, sag ich ja.

Und mit diesen romantisch-schnulzig angehauchten Worten verabschiede ich mich ins Bett, wo meine zwei Mädchen schon seit Stunden schlummern. Hier vermissen heute alle den Papa.

In diesem Sinne – auf die nächsten Hochzeitstage und Hochzeitsjahre!

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

3 Gedanken zu „Liebe // Erster Hochzeitstag – heute liebe ich dich in Hamburg ♥“

  1. Ihr seid so süß, Ihr Zwei! Und Sushi essen ist eine gute Idee, das mögen wir auch sehr! Hach, da muss ich doch glatt mal den Küstenpapi anstupsen 😉

    Ganz liebe Grüße
    Eure Küstenmami

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.