Liebe // Erster Hochzeitstag – heute liebe ich dich in Hamburg ♥

Time flies… ♥ (zur Abwechselung mal statt „wie die Zeit vergeht“ – sagt man auf Grund der Kinder doch schon oft genug^^)

Heute geht es nämlich mal gar nicht, um unsere Kinder, sondern um uns. Unser erster Hochzeitstag liegt hinter uns und wir sind sehr zufrieden mit diesem. Sonst sind Feierlichkeiten immer sehr chaotisch und laut bei uns, doch unseren ersten Hochzeitstag konnten wir richtig entspannt genießen. Einzig das „Kinder wegorganisieren“ ist immer ein kleiner Akt, weil man halt doch an einiges denken muss, wenn zwei kleine Kinder (eine Dame davon noch im Wickelalter) woanders für einen Tag zu Besuch sind. Da müssen nicht nur Windeln, Ersatzklamotten und Jacken und Mützen mit, sondern z.B. auch Buggy und Laufrad (Werbelink).

Nachdem wir die Kinder dann aber erfolgreich mit Sack und Pack bei der Oma lassen konnten, ging es ab nach Hamburg drinne rein bzw. vorher noch auf eine zum Glück leere Autobahn. Während der Autofahrt habe ich uns dann schon mal Kinokarten für Die Schöne und das Biest (Werbelink) besorgt – die heutige Technik macht es möglich – und unsere kleine Reise geplant. Man muss ja schon mal genau wissen, wo man später Sushi essen geht. 😀

„Liebe // Erster Hochzeitstag – heute liebe ich dich in Hamburg ♥“ weiterlesen

Mamamulle & Papamulle: unsere Lovestory

Hallöchen zusammen! 

Wie fange ich an? Ich möchte ein bisschen von meiner erster Liebe erzählen. Die erste richtige Liebe meines jungen Lebens.

Achtung: Könnte romantisch, teilweise kitschig werden. *in Erinnerungen schwelg*

IMG_9239-e1470685557409-682x1024
Hochzeitsgeschenk vom Waldkindergarten im Mai 2016

Vor 10 Jahren war das als ich DIESEN Jungen kennen lernte. Ich musste eine Klasse in der Realschule wiederholen, weil mein grauenvoller Mathelehrer mir eine 6 aufs Zeugnis drückte. Der kannte keinen Erbarmen. Mit ’ner 5 wäre ich weiter gekommen! Wusste ich ja zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass ich durch das Sitzenbleiben meine Liebe des Lebens kennen lernen würde.  :mrgreen:

Jedenfalls: Nach dem Wählen der Wahlpflichtkurse saß ich im Politikunterricht mit meiner Freundin FAST neben diesem einen Jungen. Leider nur fast, weil noch ein anderes Mädchen neben ihm saß und mir die Show stiel. Übrigens ein Mädchen, was später auch noch meine Freundin wurde, weil wir die gleiche Ausbildung machten.  :mrgreen:
Hach, was war das für eine Aufregung, als dieses Mädchen dann plötzlich einen Abgang machte und der Platz neben dem Jungen frei wurde. Nur noch Luft zwischen uns. Ich nervte ihn. Zusammen mit meiner Freundin. Wir malten Penisse auf seinen Platz und alberten peinlich herum. Ich glaube er hasste uns.

snapchat-7089964641150790071.jpg
10 Jahre Liebe später ♥ 😀 Selfiiiieeeee!!!

Meine Freundin steckte ihm dann irgendwann in einer großen Pause unsere Handynummern zu. Ich weiß auch nicht, aber irgendwie meldete er sich dann bei mir und fingen an SMS zu schreiben. Wir hatten ein erstes freundschaftliches Date im Heide Park. Ein Date, wo ich meine kleine Schwester nervös mitschleppte und versicherte, dass DER DA ja sowas von gar nicht mein Typ wäre. Absolut nicht. Als allererstes schickte ich ihn übrigens mit meiner Schwester in die Schiffschaukel. Hahaha. Das Bild werde ich nie aus dem Kopf rauskriegen. Wie die beiden sich fremden da saßen und hoch und runter schaukelten – und ich stehe am Rand und gackere. In Schiffschaukeln wird mir doch immer so schlecht.  :mrgreen: Er ärgerte sich noch, dass sein Papa ihn abholte und er nicht mit uns per Fahrrad zurückfuhr. Hätte er das mal gewusst.

Es war ein lustiger Tag und die lustigen Tage wurden wiederholt. Zum Beispiel mit einem Besuch auf dem Jahrmarkt, den wir beide eigentlich doof finden. Er kramte seinen letzten Euros zusammen – aus seiner Euro-Sammlung  😯  😆 – und lud mich auf Blitzbahn und Co. ein.

So bändelte es sich an. Ganz zärtlich, aber unaufhaltsam. Der schüchterne Bub mit der Zahnspangen und diesen witzigen Gummis im Mund schrieb mit mir viele Handykarten leer. Noch spät abends trudelten die Nachrichten ein – die SMS war schon was tolles! ♥

Ein zartes Pflänzchen wächst heran….

Dann kamen unsere Praktika. Er beim Elektriker – ich im Blumengeschäft des Horrors. Jeden Abend holte er mich auf dem Parkplatz ab und fuhr noch mit zu mir. Ich war immer aufgebrezelt wie sonstwas. Aber neeeee, der ist echt nichts für mich! Bis zum ersten Kuss in meinem Zimmer oben bei Mutti, war der nichts für mich! Ganz bestimmt nicht!  😛 Und wer ist überhaupt dieser Skaterjunge da vor unserer Haustür fragte mich irgendwann die bereits lange ausgezogene große Schwester. Der Skaterjunge musste sich also bald vorstellen und wuchs in die Familie mit hinein. ♥ Es gab direkt am ersten Abend grobe Bratwurst bei uns und der Junge konnte essen, doh. Mitten in der Pubertät glaube ich. Jedenfalls war er da 16 Jahre jung.  :mrgreen: Ich bekam nichts runter. Gefühlt wochenlang nicht. Ohne Scheiß. Ich lebte von Luft und Liebe, das gibt es echt! In mir blubberte es – die Gefühle fuhren Achterbahn. Liebe ist doch was magisches!

Der Typ war jetzt jedenfalls mein Typ. Mein erster Freund. Meine erste große Liebe. Wir klebten aneinander. Dann ging es das erste Mal zusammen einkaufen. Händchen haltend in der Öffentlichkeit – wie komisch! Zu unserem Glück trafen wir meine Freundin, die fast der Schlag getroffen hätte.  :mrgreen: Es war ja Praktikumszeit und so sahen wir uns drei Wochen nicht in der Schule. War auch total komisch, nach dem Praktikum als Liebespaar in die Schule zurückzukehren. Wie die alle guckten. o_o

Heimliche Liebe

Ja, das war schon was. Jeden Abend war mein Junge übrigens bei mir. Irgendwann hatten wir Verbot und er durfte nur noch am Wochenende bei mir schlafen. Bis dato schlief er nämlich eigentlich von Anfang an jeden Abend bei uns.  😳  :mrgreen: Und weil eine Nacht ohne einander gar nicht ging, kam er einfach abends zu Besuch und reiste er heimlich morgens um 5 ab – bevor mein Vater nämlich zur Arbeit musste. Haben die nie mitbekommen.  😆  😆  😆

So. Weiter muss ich glaube ich nicht ausholen. Die ganze Geschichte ist wie gesagt 10 Jahre her. Aus den verliebten Teenies sind Mann und Frau und zuvor sogar Mama und Papa geworden. Und ja, wir haben uns immer noch sehr lieb. ♥ Kaum zu glauben.

IMG_9008
Hochzeitskuss. ♥

Mein Timmey, ich liebe dich! ♥♥♥

(Und werde jetzt endlich diesen Post zu Ende stellen, den sich übrigens die User von Instagram gewünscht haben und der auch einfach mal geschrieben werden musste. Unsere Geschichte! Besser als jede Lovestory aus der Bravo. Finde ich!) 

***

Ich hoffe hier stirbt jetzt niemand vor Kitsch und Liebesgedöns! =D
Ich fand‘ es jetzt mal ganz schön das nieder zu schreiben. Ist doch eine ganz besondere Zeit dieses Kennenlernen. Und doch wünsche ich es mir nicht zurück, denn dieses Vertraute ist auch total schön. ♥

Alles Liebe
Maggy

Lecker-Schmecker-Valentinstag

Feiert ihr Valentinstag? 

Seid ich 2006 mit dem Papa der kleinen Mia zusammengekommen bin, hat der Tag auch für mich eine kleine Bedeutung bekommen. Wir schenken uns immer eine Kleinigkeit oder überraschen uns mit kleinen Gesten. Generell schenke ich aber sehr sehr gern, so gibt es für meine Lieben immer mal wieder etwas zwischendurch. So bin ich halt =) Geben ist seeliger, denn Nehmen. Oft haben wir nach Feierabend bzw. wenn Mia im Bett ist, noch viel zu tun bzw. jeder geht auch mal seinen Hobbys nach. So sollte man sich als Paar nicht vergessen und den Abend auch mal schön zusammen genießen. So auch am Valentins-Freitag

DSC_0813_wm

 

Wir waren gemütlich & vor allem auch teuer essen. Eigentlich gar nicht im Geldbeutel drin, aber man gönnt sich ja sonst nichts. 😀 Hatten wir ganz fest vor, endlich mal wieder zu zweit was essen zu gehen, saß der Suppenkasper nun doch wieder mit am Tisch. Und sie war so lieb. Man konnte sie sogar das erste Mal alleine im Restaurant laufen lassen – das brave Kind blieb immer artig in der Nähe und stellte keine Dummheiten an. Hihi =) 

 

DSC_0811

 

Typisches Männeressen…

 

DSC_0812

 

Und kleine Snacks mit Salat vorneweg für Mama…

DSC_0810

 

Prämiere: Erstes Kinderessen fürs Kind. (Ging so gut wie unberührt wieder nach Hause mit… Sie isst dann wohl doch noch eine Weile bei uns mit *lach*) 

DSC_0814

 

Zuhause: Überraschung für mich!!! <3 Grießpudding mit ganz viel Liebe gekocht. 

 

DSC_0815_wm
ganz große Elch-Liebe

 

Zuhause durfte klein Lotti dann noch (für ihre Verhältnisse) ziemlich lange mit uns im Wohnzimmer bleiben. Der Papa bringt meistens sehr spät ins Bett… 😛 Und dann ab aufs Sofa. Müde gearbeiteter Papa schlief augenblicklich ein.

***

Erzählt mir von eurem Valentinstag, falls ihr sowas feiert. 

die kostbarste Zeit mit EUCH <3

An meine zwei Lieblinge, 

ich freue mich auf jeden Tag mit euch beiden, denn nur durch euch sind wir eine richtige Familie. Ich freue mich immer wie verrückt auf das Wochenende, wenn wir die schönsten Stunden zu dritt verbringen können. Egal wo. Egal wie. Nur zusammen.

image

Es ist so schön zu sehen, wie nicht nur ich diese Zeit genieße, sondern auch du, liebes Töchterchen. Papa du bist & bleibst eben immer der Beste! <3 Quatschkopf, Papa & Mamas große Liebe. <3

image

Ich liebe es, mit euch unterwegs zu sein, um große & kleine Abenteuer zu erleben.
Zuzusehen, wie du, liebes Kind, die Welt immer mehr für dich entdeckst. Gemeinsam erleben wir das Leben jetzt viel intensiver. Deine glänzenden Kinderaugen, dein freudiges Lächeln über die vielen neuen Eindrücke auf dieser Erde.

image

Diese kostbare Familienzeit genieße ich sehr, denn unter der Woche bleibt abends nicht viel Zeit zu dritt. Ich freue mich auf jedes Wochenende. <3 Mit euch. Meine zwei Liebsten. :-* auf Ewig <3

die Mama & Partnerin 

Unsere Liebe bis in alle Ewigkeit <3

Über sieben Jahre Tim & Maggy – ein Jahr Papamulle & Mamamulle 

wpid-DSC_0393.JPG
lang, lang ists her (: ein schöner Tag.

Mein erste richtige Beziehung, kennen & lieben gelernt im Politikunterricht der Realschule.Kann es einen romantischeren Ort geben? 😉 Ich hätte heute nie gedacht, dass ich den einst schüchternden Jungen so aus seiner Reserve locken kann & vor allem, dass wir mal eine kleine Familie werden. <3 So ist es aber, wir wohnen seit zwei Jahren hier auf dem Hof, haben (mittlerweile) ein Kleinkind an unserer Seite und leben unser Leben  gemeinsam. „Unsere Liebe bis in alle Ewigkeit <3“ weiterlesen

Kino der Liebe

image
Warten auf die Vorstellung 😉
image
riesen Kinosaal – LEER!

Am 08.05.2013 hatten der Mullepapa & ich unseren siebten Jahrestag. Das verflixte siebte Jahr ist somit vorbei und war überhaupt nicht schlimm, sondern ganz aufregend! Wir sind Eltern der kleinen Mia Lotto geworden & haben zu einer kleinen Familie zusammen gefunden!

Am eigentlichen Jahrestag waren wir zu dritt in der Stadt und haben draußen in der Sonne Baguette & Brezel gefuttert. Am Wochenende waren wir dann nachträglich noch was alleine machen: Kino bei herrlichstem Wetter mit fast leerem Kinosaal! 😀
Wir mussten die Nachmittagsvorstellung von Hangover 3 ausnutzen, solange sie noch läuft und konnten Mia so guten Gewissens zur Oma geben. (:

Sehr lustiger, guter Film.
I love you Darling

Nachtschicht-Papa

Lange möchte ich schon dazu ein paar Zeilen verfassen, nun wo ich mal wieder alleine im Bett liege und nicht einschlafen kann, gehe ich die Sache mal an.

Der Papa von der Mulle hat im Moment (schon seit Wochen?) so blöde Arbeitszeiten…
Um 15 Uhr beginnt seine Schicht und endet dann irgendwann in der Nacht.
Ich bin dann immer froh, wenn er heil nach Hause kommt…
Wir wohnen sehr abgelegen und die Straßen werden nachts kaum befahren, da muss nur mal ein Reh rüber huschen – mag da nicht dran denken!!! 🙁
Und dann die glatten Straßen jetzt durch den Frost…

Bin einfach froh, wenn er dann nachts wieder neben mir im Bett liegt <3
Zum Glück bin ich durch das Baby nicht mehr ganz alleine hier, aber mit dem Papa an der Seite fühlt es sich einfach richtig an.

Doofe Nachtschicht geh vorbei, damit der Tag wieder normal anfängt und endet und wir unsere Kleine wieder gemeinsam ins Bett bringen können.
Alleine einschlafen ist doof – das Bett ist doch so groß. <3