Chaotisches Osterfest // Ach du dickes Ei!

Hallöchen zusammen!

Wir haben eine ganz tolle Urlaubswoche vor Ostern zusammen verbracht. Der Mann hat zwar ziemlich viel Zeit in das Projekt Speisekammer gesteckt, aber es ist auch echt schick geworden.

Projekt schicke Speisekammer

Der Boden und die Wände sind neu (Laminat und einmal frisch weiß gestrichen), sowie neue, komplett selbstgebaute Regale sind drin. So konnte jetzt der kleine Raum komplett vom Platz her ausgenutzt werden – also jeder Winkel und da der Raum mini ist, ist das natürlich suuuper. Die Regale bekamen noch einen Anstrich und in jedes Fach eine Lichterleiste – es ist sieht jetzt richtig edel aus, vor allem mit den Glasbehältern, (Werbelink) die wir noch bei Ikea gekauft haben. Ich bin begeistert, jetzt aber doch froh, dass keine Sägespäne mehr durchs Haus fliegt. ^^  😀

Feiertagsplanung

Ansonsten gab es Karfreitag Fisch (spannend oder?), Ostersamstag waren wir auch Zuhause und ich dann abends weg. Wir brachten die Kinder ins Bett und ab da wurde es richtig spannend, denn ich machte mich mit Bettdecke bewaffnet und Lippenstift auf den Lippen auf zum Osterfeuer in die Heimat. Decke, weil man nie weiß, wo man schläft. So geht es zumindest mir, wenn ich Party mache. Spontan irgendwo schlafen kann ich. Spontan Party machen auch – wenn ich einen Babysitter habe. Babysitter = meistens und zu 99% Papamulle der Arme *döööödööööm*
Macht er aber zum Glück gerne, weil er nicht soooo gerne feiern geht. Disco und sowas ist Horror für ihn, außer es kommen mal ein paar von seinen Jungs mit, er kann trinken und muss nicht alleine mit mir abhängen und vor allem auch nicht zu lange bleiben. Die Voraussetzungen sind aber (zu 99% *kicher*) meistens nicht gegeben, also genießt er dann einen fraufreien Abend mit schlafenden Kindern (hoffentlich) und einem flimmernden PC mit Ballerspielen (garantiert). 😉

Osterfeuer & Partystimmung

Wo war ich stehen geblieben? Achja Osterfeuer und feiern. Ich hüpfte etwas zu spät zum Feuerchen, was um 22 Uhr immer schon ausgemacht wird. Musste bisschen fahren in die Heimat und war irgendwas nach 20 Uhr da. War langweilig, also habe ich mir meine Cousine und meinen Cousin dort geschnappt und bin mit ihnen noch in die Disco im nächsten Ort gefahren. Quasi sofort haben sie ja gesagt und sind in mein Partyauto gestiegen. Papa mussten wir noch nach Hause bringen. Ich wusste schon, dass ich wohl wieder nur am Fahren sein würde – war auch so. Dann ging es erst noch auf ein langweiliges zweites Feuer, dann noch meinen Bruder wegbringen und daaaaann endlich Richtung richtiger Party und hoffentlich guter Musik.

Nachtleben

Angekommen, Muttizettel gemacht (nehme mir jedesmal vor, keine Aufsicht für jemanden zu machen, aber diese Mädchen haben solche Rehaugen…) und ab in den warmen Club. Kurz darauf wieder zum kalten Auto, weil ich mein Outfit noch im Auto hatte und mit dickem Pulli auf der Tanzfläche stand. Mein Outfit im Auto war übrigens nur ein stinknormales T-Shirt. Wie uncool ich bin. 😆

Wir tanzten echt bis zum Morgengrauen, bis das Licht wieder anging und wir rausgeschmissen wurden. Wir hatten solch einen Spaß und haben abgezappelt. Alkoholfreien Cocktail für mich inklusive. Ja, ich kann das. Auch spaßeshalber im Käfig und gerne auf den Boxen tanzen – wo man nicht angetanzt werden kann und einen guten Überblick hat. :mrgreen:

Auto-Katastrophe

Dann ging es für uns irgendwann nach Hause und ich fuhr leider Gottes einen Schleichweg zum Haus meines Cousins. Dabei geriet ich wohl zu heftig in ein Schlagloch, obwohl ich eigentlich langsam gefahren bin. Jedenfalls habe ich mir nicht viel dabei gedacht, mir nur leider den kompletten Unterboden dabei aufgerissen, weil ich so aufgesetzt bin. 😐 Ich bin dann leider auch noch ein ganzes Stück mit roter Motorleuchte weiter gefahren, weil ich mir dachte „ach nur niedriger Motorölstand – schaff ich noch bis Zuhause“. Jetzt heißt es Daumen drücken, dass nach Einbau der neuen Ölwanne der Motor wieder flüssig läuft und es kein Motorschaden ist. Ich will mein Auto, mein Baby, meine viel zu große Karre wieder haben. *schnief* Wie kann man nur so an Autos hängen? Aber ihr Autofahrer kennt das sicher… Man gewöhnt sich so an die Dinger. Naja und teuer sind sie auch in der Anschaffung. Und in der Reparatur by the way. 😛

Was habe ich gelernt? Rot ist rot und bedeutet auch bei den Warnleuchten STOPP und AUS. Nächstes Mal nehme ich mir ein Taxi. Teures Leergeld wieder und man weiß noch nicht, wie es ausgeht. Eine Woche ohne Auto war schon blöd. Hallo leerer Kühlschrank, hallo Gefängnis unser Hof, weil ich hier nicht wegkomme. Hier fahren ja nicht mal öffentliche Verkehrsmittel – wir wohnen mitten im Buschland. 😆 Manchmal echt blöd.

Der Osterhase war da

Nach der Partynacht und noch bevor wir den großen Schaden am Auto entdeckten, spielte ich morgens um 7 den fleißigen Osterhasen. Es gab schöne Sachen für die Mädchen – jede bekam einen kleinen Herzenswunsch erfüllt neben ein bisschen Schokolade zum Suchen. Danach schlief der Osterhase leider ein und verpasste die große Ostereiersuche der Kinder. Rabenmutter. Mein Mann sollte mich eigentlich wecken. Eigentlich. Kommentar vom Mann: „Du musst doch auch irgendwann mal schlafen.“ Hat er auch recht. Vielleicht sollte ich nächstes Mal erst nach Ostersonntag ausgehen. 🙄  💡

Dort oben auf dem Bild seht ihr übrigens unsere Ostergeschenke. Eine seit Jahren gewünsche Meerjungfrauenbarbie  (Werbelink) für die Mulle und eine my first Babyborn (Werbelink) für Emmi. Papamulle bekam die zweite Staffel von Extant  (Werbelink) (eine sehr coole Serie) und ich das neue James Blunt Album (Werbelink). Wir waren alle sehr zufrieden mit unseren Osternestern hihi. „Chaotisches Osterfest // Ach du dickes Ei!“ weiterlesen

Und jetzt nochmal alle Feliz Navidad & Jingle Bells

Hallöchen ihr Lieben!

Natürlich möchte ich euch auch nochmal auf dieser Plattform ein frohes Fest wünschen. Ich hoffe ihr habt Tag 1 & 2 gut über die Bühne gebracht und freut euch – wie ich – auch auf den zweiten Weihnachtsfeiertag. Heilig Abend war ich irgendwie nicht so gut drauf, kam dann aber abends am Baum doch noch etwas in Stimmung. Lag bestimmt auch an den glitzernden Kinderaugen. =) Ganz ohne festlicher Kleidung – nur im neuen Lieblings-Kuschelpullover (Affiliate-Link) haben wir zu zweit Heilig Abend ausklingen lassen.

Heute Vormittag war mein Mann bei seiner kleinen (Halb-)Schwester (oder so *grübel*) zu Besuch und hat ihr die Weihnacht‘ versüßt, danach sind wir zu seiner Mama gefahren. Die Kinder haben dort tolle Geschenke bekommen, aber Emmi wollte schnell wieder nach Hause. Okay, nun denn. :mrgreen:

Morgen beginnt der verrückte Wahnsinn bei meiner Familie. Viele Geschwister, viele Cousinen und noch mehr Leute kommen zusammen, jeder bringt seinen Anteil am fetten Weihnachtsessen mit und die Kinder dürfen sich glaube ich nochmal über ein Geschenk vom Weihnachtsmann unter dem schönen Baum von Oma und Opa freuen. Die Gans ist vorbereitet und wandert morgen früh in den Ofen, zwei Geschenke muss ich morgen dann noch schnell verpacken (Standart…) und der Wackelpudding steht kalt. Ich freue mich auf die lustige Gesellschaft – locker, chaotisch, laut und herzallerliebst. Meine Familie eben. ♥ Und ich freue mich sehr, dass mein Mann dabei sein kann und sich bei uns ebenfalls Zuhause fühlt. =)

Übrigens darf ich den Kerl noch zwei ganze Woche bei mir/uns haben. Wir wissen noch gar nicht wohin mit der ganzen gemeinsamen Zeit. Ich weiß… bis es wieder heißt: „Tschüß, Küsschen, bis Ende der Woche! Mach keinen Scheiß. Tu nichts, was ich nicht auch machen würde!“ 😆  😛 
Habt noch eine schöne Weihnacht‘! 

Marry (fucking) Christmas! 

PS: Morgen habe ich noch ein letztes Gewinnspiel für euch. Bis dahin lasst noch mal bisschen das Gewinnspiel mit Ravensburger glühen oder findet ihr die Idee nicht auch total genial? 😀

HoHoHo! ♥ Maggy

Unsere Zeit ist jetzt! ♥ Zusammen auf und davon!

Hallöchen zusammen! 

Am Donnerstag wurde ich doch ziemlich hammerhart beim Mittagessen mit den Mädchen und meiner Freundin gestört. Heiliger Bimmbamm, wer fuhr denn dort auf unserem Hof, vor dem Küchenfenster vor?

Mein entzückender Mann! ♥♥♥

edited_1471788678866.jpgFrisch rasiert, gut duftend, total entspannt und das Beste: einen Tag früher als mir angekündigt! So ein Schlingel! Ja, das macht er manchmal und überrascht mich damit immer sehr. Das ist das beste Geschenk, was er mir machen kann. ♥

Geht aber auch anders herum: Versprechen dann und dann zu kommen und dann wird es nichts und er kommt doch erst Tage später.  😉

Aber die Version am Donnerstag war schon tollllll.  :mrgreen:
Und dann ist er im Moment auch immer so honigsüß zu mir. Was will er eigentlich? Nochmal heiraten?

***

An diesem Glück wollte ich euch nur mal eben schnell teilhaben lassen, denn mein Herz zerplatzt vor Glück! Nicht nur, dass wir jetzt wir vereint, zusammen, glücklich sind – nein, da ist noch so vieles mehr. Die Kinder springen im Dreieck, wenn Papa mit dem Arbeitsauto auf den Hof rollt und hüpfen ihm in die Arme und ins Auto hinein.

dsc_0532.jpg
auf dem NUK-Sommerfest =)

Dieses Mal ist die Aufregung aber für uns alle noch größer, denn wir werden zusammen vereisen! Urlaub machen! In einem anderen Land! Unser erster Flug, so weit weg! Wo es hin geht? Auf die Balearen! Spanien, Mallorca, Portocolom! Hach sind wir alle aufgeregt… das wird ein Trubel mit den ganzen Kindern, denn wir machen zusammen mit meinen Geschwistern Urlaub und werden auch unsere liebe Cousine, die in Palma de Mallorca lebt, besuchen bzw. dort häufig sehen. ♥  😀

dsc_0500-e1472336851780-768x1024

Ganz großes Glück dieses Wochenende, sag ich doch! Muss jetzt auch aufhören und mich auf das Kofferpacken weiter vorbereiten. Morgen müssen wir wirklich packen und dürfen uns nicht weiter drücken. Ich hoffe unser Baby lässt und morgen was schaffen – die will nämlich nur immerzu in den Garten und hält es drin nicht aus. Obwohl es hier so schön kühl ist.

***

mallorca-109204_960_720 Portocolom

Du wunderbares blaues Mittelmeer, du schöne altertümliche Hafenstadt, du wunderbare Sonne und Landschaft – wir kommen! ♥

Ich freue mich auf ganz viel Familienzeit!
Zusammen mit meinen Liebsten sein, ist das Schönste für mich!

Kann irgend jemand meine Aufregung hier verstehen, im Hinblick darauf, dass ich „sowas“ noch nie gesehen haben werde? <3

Aufgeregte, jetzt schon verliebte Grüße,
Maggy

Unsere Insel: Fehmarn Belt ♥

Hallöchen zusammen!

Ende Juni war ich mit meinen Cousins & Cousinen für ein Wochenende auf der schönen Insel Fehmarn. ♥ Wir fahren immer wieder auf die Insel und haben dieses Mal einen neuen Campingplatz ausprobiert, auf den wir schon ganz gespannt waren. Da man so spontan fast gar nichts mehr auf der Insel bekommt, haben wir uns über die Platzusage von Belt Camping Fehmarn sehr gefreut. Wir sind einfach hingefahren, durften uns den Zeltplatz zuvor angucken und haben uns dann rasch für die Tage angemeldet. Hat super geklappt! =)

wp-1471120733788.jpg

dsc_0406.jpgdsc_0407.jpgdsc_0409.jpgDer Platz befindet sich an der Nordwestspitze von Fehmarn und ist sehr (!) dicht am Meer gelegen. Nur ein paar Schritte über den flachen Deich und man ist am Naturstrand. Das ist einfach herrlich und ein ich glaube auch ein echter Geheimtipp! Da der Strand teilweise sehr steinig ist, empfiehlt es sich – auch zum Baden im Meer – Surfschuhe oder ähnliches anzuziehen. Fehmarn Belt bietet wirklich Natur puh, was total schön ist! Es ist sogar erlaubt am Strand ein Lagerfeuer zu machen und da der Zeltplatz so dicht am Strand ist, kannste da abends ganz schnell mal rüber hüpfen, um noch ein bisschen beisammen zu sitzen und zu labern. Das stört da am Strand niemanden, da das Meeresrauschen die Geräusche wegträgt und die Nachtruhe am Platz so trotzdem gewährt wird.  😉

dsc_0408.jpg

dsc_0410-1-1024x576

wp-1471120682203.jpgdsc_0413.jpgIch habe es dort so geliebt… schaut doch mal dieser wunderschöne Sonnenuntergang!!! Alle Leute kamen auf den Deich für diesen grandiosen Blick aufs Meer. Und wie lange es dauert, bis die Sonne vollständig im Meer versinkt… Wahnsinn. ♥ Danach folgen dann die leuchtenden Dampfer, die übers Meer gleiten. Man kann hier wirklich so viel sehen! Und das Wasser ist so klar und sauber hier. Sogar ohne Algen. Traumhaft, ohne Scheiß!

Die Ecke auf Fehmarn nennt sich übrigens „Altenteil“ – von hier aus kann man sogar bis nach Dänemark gucken. Wir wollen nächstes Mal mal mit ’nem Kutter rüber. :mrgreen:

dsc_0402.jpgdsc_0403.jpgAm Südstrand waren wir aber auch einmal. Diesen weißen Sandstrand mussten wir auch mal unter den Füßen spüren – hier ist ja so gar nichts mit Steinen los, dafür gibt es aber mal ein paar Muscheln, Strandkörbe und den geilen Steg zum Runterhüpfen. :mrgreen: Bisschen mehr Action und weniger Entspannung halt. 😉

wp-1471120748677.jpgNoch ein anderer Campingplatz. Camping Miramar lässt uns leider mehr auf den Platz, weil wir zu jung sind (ich bin 27!). Trotzdem wollten wir unserem alten Campingplatz mal hallo sagen und verbrachten dort unsere letzten Stunden vor Abfahrt inkl. lustiger Sofafahrt übers Wasser. Für 10€ pro Person kein Schnapper, aber ein tolles Erlebnis, das Meer mal so wild zu erleben. Ich liebe es. ♥

wp-1471120784560.jpg

Verpflegung kaufen wir übrigens fast immer vor Ort und haben uns dieses Mal unseren Einkauf geteilt.

wp-1471120761151.jpgAußerdem waren wir das erste Mal abends auf der Insel in einem Club. SOWAS bietet die Insel also auch an. War ganz nett in dem kleinen Laden über Edeka.  😎 Nächstes Mal ist dann sicher noch der andere Club dran. =)

In einer Bar haben wir zuvor übrigens lustige leuchtende Cocktails getrunken und haben Ärger bekommen weil ein paar von uns die klauen wollten.  Man die sind aber auch cool, diese leuchtenden Eiswürfel. 😆

dsc_0401.jpg

Wer es noch ruhiger und entspannter haben möchte, nutzt den Fehmarnbelt-Campingplatz. Der ist direkt neben unserem – man muss nur eine Straße weiter fahren. Ist dann auch noch eine Ecke günstiger und hat auf jeden Fall immer was frei. =)

***

Bis zum nächsten Mal, Fehmarn! 

dsc_0400-1-1024x576Ich pack‘ meine Couseunde (Cousinen & Cousins + Freunde) dann wieder ein und bin gespannt, wo wir dann landen werden und was wir von dir, liebe Insel, noch so zu sehen bekommen. ♥ Auf jeden Fall muss ich auch noch mit meiner Familie wieder kommen, denn den beiden Mädchen gefällt sehr gut am Meer! =)

Meine Lieben Leser:

Wo habt ihr dieses Mal Sommerurlaub gemacht oder geht es für euch noch los? 

Wir starten bald noch in unseren richtigen Urlaub – eine Woche Mallorca! *hibbel*

Alles Liebe,
Maggy

Gastbeitrag: Barcelona – kulturelles Abenteuer für Groß und Klein

Im Urlaub waren wir das letzte Mal im Sommer. Wir waren ja für ein Wochenende an der Ostsee. Davor waren wir dann für eine Woche im Schwarzwald. Da war ich noch schwanger. In Deutschland gibt es so viele schöne Ecken, aber irgendwann müssen wir mal weiter weg. Nochmal eine ganze andere Landschaft entdecken und vor allem auch mal ein paar Tage länger. Mal gucken, wann die Zeit und der Geldbeutel das zulassen. Im Moment steht die Welt ja sowieso etwas Kopf und man macht es sich besser Zuhause mit seinen Lieben gemütlich.

Fernweh bekommt man auf jeden Fall ganz schnell, wenn man den heutigen Gastbeitrag auf meinem Blog liest. Die liebe Sophia vom Urlaubreiseblog gibt heute viele Reisetipps für einen Barcelona-Urlaub mit Kindern! =)

Viel Spaß auf dieser kleinen spanischen Reise!

***

Barcelona 1Foto: Moyan Brenn

Barcelona zieht viele Besucher in seinen Bann und das zu jeder Jahreszeit. Der Grund dafür liegt nicht nur in der Nähe zum Meer. Vielmehr fasziniert die Großstadt mit architektonischen Meisterwerken, pulsiert zwischen katalanischer und spanischer Lebensart und verwöhnt seine Besucher vielerorts mit kulturellen und kulinarischen Leckerbissen. Für Familien bietet Barcelona ein umfangreiches Programm für alle Altersstufen, das, wenn man es gemütlich angeht, noch lange allen Familienmitgliedern angenehm und aufregend in Erinnerung bleiben wird.

Reisen mit anderem Tempo

Barcelona 2

Foto: Kah-Wah Lin

Man liest Barcelona, denkt an Gaudis berühmte Sagrada Familia, Museen, Kunst und Kultur, gemütliche Tapas-Bars, gerät schon verträumt ins Schwärmen, doch da erinnert das häusliche Kindergeschrei plötzlich an die Kehrseite der Medaille. Was tun mit den langen Wartezeiten, mit hungrigen, müden oder tobenden Kindern in öffentlichen Verkehrsmitteln? Fast verlässt einen der Mut. Doch das muss nicht sein. Denn Städtereisen mit Kindern sind nicht nur möglich, sondern ein wunderschönes Abenteuer für die ganze Familie, wenn man sich vorab informiert und ein passendes Tempo wählt.

Familienfreundliche Aktivitäten

Barcelona 3

Foto: urbanfoodie33

Um gleich eine Sorge vorweg zu nehmen. Statt vorwurfsvoller Blicke, aus unseren Breiten bestens bekannt, erntet man mit schreienden, weinenden Kindern in dieser Stadt eher besorgte Blicke und den Kommentar, dass das Kind wohl müde sei. Mit diesem beruhigenden Gefühl kann man sich nun an die Planung der Aktivitäten machen, die natürlich sehr altersabhängig sind. Die Sightseeing Busse Barcelonas verschaffen einen guten ersten Überblick über die Sehenswürdigkeiten der Stadt. Man kann jederzeit ein- und aussteigen, wodurch stressloses Sightseeing für die ganze Familie garantiert ist. Nach einem ersten Überblick per Bus bieten sich die Ramblas, Barcelonas bekannteste Flaniermeile, als Ort des Entdeckens, an. Ästhetisch wunderschön anzusehende, aber auch sehr lustige lebende Statuen gilt es zu bewundern. Mit etwas Kleingeld bewegen sie sich zum Erstaunen der Kinder auch. Am Ende der Ramblas, vorbei am Kolumbusdenkmal – übrigens ein toller Aussichtspunkt – gelangt man bald zum „Maremagnum“, dem größten Aquarium Europas. Der 80 Meter lange Unterwasser-Tunnel lässt seine Besucher Haie und Rochen hautnah erleben, ein wahres Highlight für die ganze Familie.

Plätze zum Verweilen

Die Stadt ist sehr reich an erholsamen Grünflächen, die sich bestens zum Austoben und Entspannen nutzen lassen. Hier wäre allen voran der großflächige „Parc de la Ciutadella“ zu nennen, der neben Spielplätzen und einem kleinen See mit Bootsverleih auch den Stadtzoo beherbergt. Eine Fahrt mit der Seilbahn über den Hafen beschert der Familie ein kleines Bergabenteuer mit besonderen Ausblicken und bringt uns zum „Montjuic“, dem Hausberg der katalanischen Hauptstadt. Großartige Ausblicke erwarten den Besucher ebenso am Tibidabo, wo man sich auch in den Vergnügungspark stürzen kann. Für etwas größere Kinder und ebenso für die Erwachsenen ist das großzügig angelegte Wissenschaftsmuseum der „CosmoCaixa“ ein interessanter Anziehungspunkt.

Die Stadt pulsiert

Barcelona 4Foto: Jorge Franganillo

„Gastbeitrag: Barcelona – kulturelles Abenteuer für Groß und Klein“ weiterlesen

Ein Wochenende an der Nordsee mit Inselbesuch. ♥ [Norderney/Jaderpark]

FreitagIMG_3165

Erst so.

IMG_3159

Dann so.

Wir haben einen Mini-Urlaub an der Nordsee unternommen und haben diesen in vielen bunten Bildern festgehalten. =)

Auf der Hinfahrt fing es richtig doll zu regnen an, was im Hinblick auf einen Ausflug ans Meer natürlich nicht so toll ist. Aber seht selbst, was wir in der kurzen Zeit so unternommen haben.

***

Da das Baby die ganze Autofahrt durchgeschlafen hat und auch Mia ein Nickerchen gehalten hat, kamen wir sehr zügig ohne Stau durch. Der Regen hörte schlagartig auf und es wurde richtig schwül.

IMG_3167

IMG_3183

Da wir erst relativ spät losfahren konnten – Papamulle musste am Freitag noch einen halben Tag arbeiten – kamen wir auch erst am frühen Abend in der gemütlichen Ferienwohnung an. Ich stillte das hungrige Emmchen erstmal und Papamulle schnappte sich Mulle, um den Schlüssel entgegen zu nehmen. Besonderes Highlight der Ferienwohnung: Das „Storchennest“ im Dachgiebel. Dort ist ein Schlafplatz für größere Kinder eingerichtet, wobei wir Mia mit ihren 3 Jahren natürlich nicht dort schlafen ließen. Der Aufstieg an der Leiter fällt sogar uns Erwachsenen nicht leicht und runterfallen geht bei kletternden Kleinkindern auch sehr schnell. 😉 Aber natürlich durfte sie spaßeshalber ein paar Mal dort hoch. =)

IMG_3170IMG_3172

10 Minuten vor Ladenschluss ging es noch einkaufen. Ist natürlich nur Mist im Einkaufswagen gelandet, aber im Urlaub darf man sowas auch essen. 😉 Dass Papamulle erst das Emmchen im Auto vergessen hatte, wollte ich eigentlich nicht erwähnen, aber es ist irgendwie witzig… Mia und ich sind nämlich schon mal vorgegangen um die ganzen riesigen Playmobilfiguren dort zu bewundern und er kommt ohne Baby in die Obstabteilung rein. Sie hat das allerdings nicht mitbekommen, da sie geschlafen hat.  :mrgreen:

IMG_3175

Unsere Ferienwohnung war sehr zentral im Ort „Großheide“ gelegen – wir bekamen noch ein kleines Konzert vor einem Lokal mit, was Mia sehr cool fand.  😎 Mit zwei Balkons war die Ferienwohnung auch gut bestückt – für eine längere Zeit ist ein Garten natürlich viel toller, aber man ist ja eh fast nur unterwegs. Zumindest wir. =)

IMG_3178IMG_3179

Und wieder zogen der Papa und die Große los, um lecker Abendessen zu besorgen. Der Italiener gegenüber lag einfach günstig.  :mrgreen:  😛

Ich brachte Emmchen an diesem Abend problemlos ins Bett. Sie schlief in einem Reisebettchen der Ferienwohnung und hatte damit gar keine Probleme. Sehr anpassungsfähig unser kleines Mäuschen. ♥ Das große Mausel schlief mit bei uns im Ehebett – wir schliefen quasi wie Zuhause, da kommt sie ja auch immer nachts rüber zu uns.

***

Samstag

IMG_3180

Morgens lies uns das Emmchen etwas länger schlafen, was man im Urlaub auch ausnutzen sollte. Hihi. =) Dadurch kamen wir zu unserem Ausflug etwas später los, aber Stress will ja auch keiner.

Hach, wie findet ihr die süße Hose vom Baby? ♥
Übrigens schläft sie auf diesem Bild… ja einfach so auf dem Boden, während wir gegessen haben. *lach* Schnuffeltuch aufs Gesicht und Baby ist glücklich und ratzt.

IMG_3187

Welche Nordseeinsel wollen wir besuchen? Nehmen wir doch gleich die Große – Norderney! Papamulle der Coole wollte dann natürlich mit dem Auto da rauf… Über 170€ sollte das kosten und wozu zur Hölle brauch man auf der Insel für die paar Stunden ein Auto??? Schnapsidee, umgedreht und zu Fuß auf die Fähre! 32€ für zwei Erwachsene – die Kinder fahren kostenlos – geht doch! 😀

Da wir den Kinderwagen mit dabei hatten, konnten wir nicht nach oben bzw. machten nur einen Abstecher aufs Deck. Mia hatte eine kleine Kinderbank am Fenster und guckte sich fasziniert das Wasser an – wir fuhren bei Ebbe! =) 

IMG_3192IMG_3194

Ich fand es ja irgendwie komisch, dass da auch noch so viele Autos mit auf den Dampfer passten. Konnte das erst gar nicht glauben!  😀

IMG_3201IMG_3200

Wir wurden netterweise auf ganz viele Seehunde aufmerksam gemacht. ♥♥♥
Papamulle meinte, es lohnt nicht die zu fotografieren – man sieht später eh nichts auf dem Foto. Also ich seh sie, aber ich kann mich noch gut an meine Fotos auf Klassenfahrten erinnern…  😛

IMG_3202IMG_3204

Tja und da ist auch schon die Strandpromenade bei bestem Wetter – hallo Norderney!
50 Minuten dauerte die Fahrt mit der Fähre und es ist keiner seekrank geworden. Yeah! =)
IMG_3208

IMG_3207

Dem ersten Inselbewohner mussten wir auch direkt hallo sagen. =)
Bescheuerte Fotos machen, das kann Papamulle ja!  😐

IMG_3209IMG_3211

Wir spazierten eine ganze Zeit lang am Strand entlang und Mia war jetzt schon ganz verzückt vom weißen Sand. Wir wollten an den Strand mit dem Spielplatz laufen.

IMG_3212IMG_3213

Dort angekommen bahnte sich die Ebbe gerade den Weg zurück an den Strand. Ich finde das ja faszinierend und auf gar keinen Fall nervig oder sowas! Es war immer Wasser da, man konnte schwimmen und auf dem Watt zu laufen – dem Meeresboden! – ist einfach ein tolles Erlebnis. =)

IMG_3214

Mia liebte die Wellen und ging auch etwas baden. Wir fuhren übrigens mit dem Kinderwagen direkt ans Wasser und mussten dann immer ein Stückchen zurück…. wegen der Flut!  😀 Emmi hatte halt geschlafen und da wir unbedingt ins Wasser wollten, ging das super so. *lach*

IMG_3215

Es wurde gematscht, gebaut und Muscheln fanden wir auch total viele und schöne. Es wurde eine kleine Qualle begutachtet und eine Krebsschere fanden wir auch. :>

IMG_3219

Emmi konnte bei dem Meeresrauschen super schlafen und wir hatten somit einen total entspannten Strandnachmittag. =) 
IMG_3221

IMG_3220

Während Papa & Tochter auf dem Strand-Spielplatz Abenteuer erlebten, versank ich in einem historischen Wälzer und schlief nach einem Kapitel selig in der angenehmen (!) Sonne ein. Es wehte eine sanfte Brise, weshalb es wirklich total angenehm war. Herrlich, echt! *schwärm*

***

Nach dieser wunderbaren Zeit am Strand – ich sogar gut ausgeruht – brachen wir auf, um noch etwas von der Insel zu sehen. (Anmerkung: Wir sind nicht die typischen Strandurlauber, die einen ganzen Tag am Strand rumgammeln können.^^) 

IMG_3223

Mia spielte sich durch die „Innenstadt“ der Insel und ich bummelte etwas durch die Läden und für Abbe (Mias Cousin) fand ich ein schönes Ravensburger Rahmenpuzzle. Ich liebe die Puzzle von Ravensburger! Das sind einfach die besten oder?

IMG_3235

IMG_3236Für uns gab es jeweils ein dickes Eis und für Emmi – die bis jetzt alles super mitmachte – eine Muttermilch. =)

IMG_3238

IMG_3239Bald schon mussten wir zurück zum Hafen machen, damit wir die letzte Fähre rechtzeitig kriegen würden. Diese ging um 19 Uhr. Wir entdeckten auf unserem letzten Spaziergang noch etwas die Natur – wie kommen denn die Hasen auf die Insel?  😉

IMG_3240IMG_3241

Papamulle war ganz fasziniert vom Hafen… hier gibt es aber auch viel zu entdecken – ständig legen neue Boote & Schiffe an.

IMG_3244IMG_3243

Hach ich hab so wunderschöne Fotos von meinen Liebsten gemacht! ♥♥♥

IMG_3246IMG_3248

Letzte Fotos auf der Insel wurden gemacht, dann mussten wir auch schon zum Schiff…

IMG_3254

Ein Fischbrötchen war dann aber doch noch drin! Muss ja sein ne?  😉

IMG_3259

Zurück auf der Fähre bekamen wir dieses Mal einen Platz direkt an der Spielecke, wo Mia mit einem ausländischen großen Mädchen spielte. Sehr süß! ♥ (Auf ihrem Shirt seht ihr Himbeereis…)

IMG_3263

Den Abend verbrachten wir mit dem Elektrogrill der Ferienwohnung und waren leider wenig begeistert.  😆 Naja man muss alles mal ausprobieren.

Sonntag

IMG_3264

Schon war der letzte Tag gekommen, den wir noch gut nutzen wollten. Fast auf dem Nachhause-Weg lag der Tier- und Freizeitpark namens Jaderpark. Papamulle gab das OK und wir freuten uns auf einen uns unbekannten Parkbesuch! Öfter mal was Neues find ich gut!

IMG_3266

Die Kombi aus Zoo und Freizeitpark fand ich interessant, wenn auch ich Zoos eigentlich meide. Papamulle wollte mit Mia aber schon lange in einen Zoo und freute sich deshalb sehr.  😉

IMG_3267IMG_3271

IMG_3268

Die Gehege waren schön, aber für einige Tiere wie z.B. den Löwen und Geparden eindeutig zu klein. Das ist ja leider immer so. *seufz*

IMG_3272Zwischendurch fanden wir einen Glücksbrunnen, wo fleißig Geld hinein geworden wurde.  😀 Mia hatte an diesem Tag ihre wunderschöne Tunika von me&i an. ♥

IMG_3276

IMG_3279Irgendwann ließen wir die Tiere hinter uns und kamen in den wilden Teil des Jaderparks. Wir fuhren abwechselnd viele Karusselle mit Mia oder ließen sie – je nach Fahrgeschäft – auch alleine fahren. Sie kennt das ja schon. =)

IMG_3282

Nach einem leckeren Essen unter diesem schönen Blätterdach, ging es nochmal zu den Pinguinen. Die sind so süß!

IMG_3281

Ich wäre ja am liebsten mit schwimmen gegangen – es war so warm und die Meeresbrise wehte hier nicht!

IMG_3283IMG_3284

Wie cool die Pinguine sich sonnen und wie hübsch sie beim Tauchen sind! ♥ Könnten neue Lieblingstiere von mir sein.  😀

IMG_3285IMG_3287

Wieder genug Tiere geguckt – Mia wollte unbedingt aufs Riesentrampolin, obwohl wir Zuhause jetzt auch eines haben. Sie liebt es einfach und der Papa auch!  😉

IMG_3293IMG_3295IMG_3297

Es gab so viele neue Karusselle zu entdecken – ich liebe es, wenn wir neue Parks besuchen! 😀

IMG_3299

Außerdem entdeckten wir eine geheime Stelle mit ganz viel Obst und schlugen zu! Ich habe noch nie so dicke Brombeeren gesehen…  😀

IMG_3302

Es wurden noch Ziegen gefüttert und einen Abstecher zu den wilden, lauten Affen gab es auch noch. Ganz süß war da eine Affenmama mit ihrem Baby anzusehen. Das durfte sich nie von ihr entfernen und wurde immer eingesammelt. Wie bei den Menschen mit den Krabbelbabys.  😆

IMG_3304IMG_3306

Es gab auch wirklich ganz neue, tolle Sachen zu entdecken. Der gigantische Spielplatz mit Schatzhöhlen, die innen leuchten und riesigen Klettertürmen war so cool und bereits einen Tagesausflug wert! Mia wollte da gar nicht weg.

IMG_3308

Aber richtig begeistert war ich von der Poolanlage, wo man mit seinen Kindern schwimmen gehen konnte. Mia fuhr die ganze Zeit mit einem kleinen Boot auf dem Wasser. So cool! Irgendwie war in dieser Ecke auch niemand.

IMG_3309IMG_3311

Wir hatten am Ende nochmal richtig viel Spaß und Emmi ratzte und ratzte.

IMG_3312

Zwischendurch sahen wir noch ein paar Tiere… hier schwarze Schwäne!

IMG_3314IMG_3315IMG_3316

Und dann war plötzlich Emmi wach, bekam Hunger und ging danach satt und zufrieden etwas hüpfen.  😉 Wir alberten zum Schluss nochmal als ganze Familie herum, das war schön. =)

IMG_3317

IMG_3318

Da es schon 18 Uhr war, mussten wir nun echt zum Ausgang! Wir haben die Zeit total vergessen!

IMG_3321IMG_3322

Der Rückweg entlockte uns nochmal ein paar interessante Tierarten und dann war der Urlaub auch schon vorbei.  🙁 Der Jaderpark ist echt cool, aber wenn man eingesperrte Tiere nicht so gerne sieht, ist es immer etwas blöd. Ich bleibe dann doch lieber bei den normalen Freizeitparks.  😉

IMG_3325

Tschüß Nordsee! Tschüß ihr entspannten Tage an der sonnigen Küste! Wir kommen auf jeden Fall wieder, denn wir müssen noch viel mehr vom Meer sehen! <3 <3 <3 

Das war unser kurzer Sommerurlaub 2015, den wir mit Kleinkind & Baby super genießen konnten. Da Papamulle keinen Urlaub bekommt, war es das beste, was wir machen konnte. =)

Sonnige Urlaubsgrüße aus dem Schwarzwald

wpid-dsc_1049.jpg

Besser kann ein Urlaub doch nicht beginnen – wir fahren mit Sonnenstrahlen im Gesicht los und kommen auch gut durch. Ziel: Der schöne Schwarzwald, man sind wir alt. 😉 Wir haben hier eine schöne moderne und vor allem geräumige Ferienwohnung und besuchen Verwandte. Mia war noch nie hier und findet die Berge mit den ganzen Tierchen drauf total toll. =)

Das Bild oben zeigt unsere Aussicht beim Frühstücken. Schön oder? <3

Die Tage soll der Frühling uns erhalten bleiben und mal gucken, was wir so anstellen. =) Jetzt geht es erstmal mit dem quirligen Kleinkind spazieren und auf den Spielplatz – wir haben es doch tatsächlich mit vereinten Kräften geschafft, den Frechdachs anzuziehen. Ihr sitzt der Schalk mal wieder total im Nacken. Nur frech das Kind. 😀

Sonnige Grüße von uns Vieren <3 ☼

Habt ebenfalls eine schöne Woche!

Kleiner vorweihnachtlicher Urlaub

Juhuuu gestern war unser erster Urlaubstag zu dritt – ein paar gemeinsame freie Tage mit dem liebsten Papamulle & dem Töchterchen sind einfach toll! <3 =)

wpid-dsc_0727_wm.jpg

wpid-img_20141118_203642.jpg

Die freien Tage nutzen wir für vorweihnachtliche Vorbereitungen.
Ich sammel schon mal hübschen Baumschmuck für den diesjährigen Weihnachtsbaum, der rot/weiß sein soll. Ich suche noch ein paar Fliegenpilze und eventuell diese kitschigen Vögel, die man auf die Zweige klemmen kann. Kennt ihr die? 😀

Außerdem wird der Haushalt gründlich gemacht, damit bald die erste Weihnachtsdeko hübsch platziert werden kann. ♥

Draußen türmt sich auch noch das nasse Laub, was in den Wald gefahren werden muss. *seufz* Nervig: Es wird so schnell dunkel…

Nebenbei genießen wir es morgens ein bisschen länger zu schlafen, während Mia im Kinderzimmer nebenan spielt und zwischendurch unser Bett mit Spielzeugen belagert. 😉
Es ist schön, dass nun auch mal der Papa mittags kochen kann und ich nicht so lange auf ihn warten muss, bis er spät abends von der Arbeit kommt.

Während ich mich jetzt an die Blogarbeit stürze, hämmert er im Keller herum.
Da hat er sich jetzt eine eigene Werkstatt aufgebaut und kann noch Mias gigantisch-tolle (so hoffe ich wird sie!) Spielküche fertig stellen. Die soll es als großes Weihnachtsgeschenk geben. Ach und sonst habe ich auch schon einige Weihnachtsgeschenke bestellt. 😀 Ich hoffe wir schaffen es im Urlaub nochmal nach Hamburg. Da kann man dann ein paar Kleinigkeiten für die Familie besorgen, das mag ich gerne. =)

Liebe Urlaubsgrüße von uns! 🙂

Ich hoffe ihr habt auch eine schöne Zeit & kommt schon etwas in Weihnachtsstimmung.

Bald geht’s wieder los…

29931_121835384505185_3692972_n
Den Brocken erklimmen – mit Schnee!

Wir sind schon fleißig am Planen, denn wir haben uns relativ kurzfristig dazu entschieden, mal wieder für einen Kurzurlaub zu verreisen. Das Ganze soll wieder innerhalb vom eigenen Land geschehen, denn wir haben wirklich so schöne Ecken hier! Letztes mal waren wir ja im Sommer weg, als wir mit Mia & Familie auf Fehmarn waren.

461441_476921875666594_1545414732_o
Schwanger im Harz <3

Dieses Mal zieht es uns wieder in die Berge. Hoch hoch hinaus, wie damals als Klein-Mia das erste Mal den Harz zu Gesicht bekam. Und da soll es auch demnächst hingehen: In den schönen Harz. Der hat viele Ecken, die wir noch längst nicht kennen – mit schönen Pfaden, Bergen und Klippen zum (gesicherten) Klettern. Natur pur, Erholung für die Seele, einfach mal abschalten, dabei laufen. Wir haben auch noch jeder ein Stempelheft rumliegen, wo man an vielen Wanderstationen ein neues Motiv bekommt. Geocachen kann man ja auch kombinieren. Der Papa wird Zuhause den Hof behüten und ich werde wieder mit Kind – dieses Mal schon Kleinkind (!) – unterwegs sein.

Da muss man natürlich die richtige Ausrüstung dabei haben und flexibel sein, denn wir werden bestimmt den ganzen Tag am Wandern sein und erst abends kaputt in unsere Hütte (oder was wir auch buchen werden) einkehren. Im Wald wickeln, Essen aus dem Rucksack, schmerzende Füße. Es ist immer anstregend, aber sehr schön.

Meine Checkliste:

  • Kopfstütze für die Kraxe (Rückentrage) bestellen, damit Mia dort ihren wohlverdienten Mittagsschlaf halten kann
  • Essen für uns zwei überlegen, welches auch kleinkindgerecht ist und uns beiden schmeckt 😉 Sättigend & mit viel Energie
  • Bequeme Funktionskleidung für Mia & Wandersachen für mich (brauche z.B. noch ein paar Wandersocken und neue Schuhe, die über den Knöchel gehen)
  • Irgendein (vielleicht neues) Buch / Spielzeug, was das Kind auch auf dem Rücken benutzen kann
  • Kamerafotos auf den PC ziehen und mit viel Speicherplatz und Akku in den Wald ziehen 😀

Ich werde davon ausgehen, dass Mia sehr viel alleine läuft und wir langsamer voran kommen. Noch kann ich sie auf dem Rücken tragen, was prima ist, wenn sie nicht mehr kann. Ich frage mich, was man macht, wenn die Kinder nicht mehr in die Trage passen und noch nicht so weit laufen können… :/

59295_153578081330915_456907_n

Ja so sieht mein Urlaub meistens aus. Keine Wellness, kein Luxus, keine Zweisamkeit mit dem Partner. So ein paar erholsame Tage im Sternehotel am besten noch als Themen-Urlaub à la „Liebeswochenende“ steht auch noch ganz oben auf meiner Liste. Das ist dann halt ganz was anderes, aber das ist ja auch Sinn und Zweck. Die Mosel-Gegend ist da z.B. sehr schön, ich habe da etwas gestöbert. Tagsüber kann man die Gegend erkunden, ebenfalls wandern, Unternehmungen machen und sich dann abends im schönen Hotel erholen. Ich finde solche Auszeit allein mit dem Partner auch ganz wichtig. Wir haben das ja schon mal in Berlin gemacht, war ganz ungewohnt, aber schön. =) Ich freue mich also darauf, wenn wir das mal hinbekommen. Vielleicht schaffen wir es sogar, dass Mia das erste Mal bei einer der Omas schläft.

Ach ja noch ein Tipp zur aktuellen Harz-Planung: Ich empfehle auf jeden Fall rechtzeitig zu buchen. Ostern ist z.B. im Harz alles dicht und wir suchen und suchen. Ich hoffe wir werden für diese Zeit noch fündig, sonst müssen wir das etwas nach hinten oder vorne verlegen.

***

Wo geht eure nächste Reise hin?
Habt ihr schon Mal so ein Wochenende zu zweit in einem schönen Hotel verbracht?
Oder gibt es hier sogar noch andere Wander-Freunde?

29931_121835437838513_7781571_n
Große Schwester (links) & ich – Pause auf dem Weg nach oben.

Fernweh & die Lust nach Meer

Wenn ich nach draußen gucke, wird mir ganz anders. Der Herbst verabschiedet sich und macht dem frostig-kalten Winter Platz. Erst kürzlich war alles draußen von einer dünnen Eisschicht bedeckt. *fröstel* Bei solchen Temperaturen + dunklen Tagen, wo keine Sonne rauskommt und auch das Tageslicht recht mau aussieht, bekommt die Frau Mamamulle große Lust „nach MEER“.

wpid-DSC_0630.JPG

Unser Mullekind war erst wenige Wochen alt, als wir mit ihr für ein paar Tage an die Ostsee gefahren sind. Die Sachen waren schnell gepackt & geplant wurde nicht viel – auf ging die erste kleine Urlaubsreise mit Kind. Inzwischen waren wir noch ein zweites Mal am Meer mit ihr – als etwas größeres Baby. ^_^

Mias große Sandkiste <3
Mias große Sandkiste <3

Ich finde es macht einfach tierisch viel Spaß mit Kind – man erlebt die eigene Kindheit irgendwie nochmal. Alles wird intensiver und es ist soooo toll, dem Kind die Welt zu zeigen und da haben wir ja noch sehr viel zu entdecken. =)

jeden Tag im Sand spielen :)))
jeden Tag im Sand spielen :)))

Man muss nicht immer weit weg fahren, um einen schönen Urlaub mit viel Sonne & schöner Landschaft zu erleben. Bei uns war es auf Fehmarn immer sehr schön. Oder auch der Harz mit der wunderschönen bergigen Natur. Da kann man auch richtig schöne, gute Luft schnuppern und einiges Erleben.

image

Einmal haben wir es sogar bis nach Polen geschafft – mit dem Auto! Man das war vielleicht ’ne Tour!

image

Ja, wir haben viele schöne Reiseziele in Deutschland, die es noch zu Erkunden lohnt. Da kann man dann auch mal schnell spontan los. Als nächstes nehmen wir uns den Schwarzwald vor. Dort wohnt ganz liebe Verwandtschaft von uns, wo mal wieder ein Besuch ansteht – wir freuen uns! =) Im Winter ist es dort bestimmt auch richtig toll mit dem ganzen Schnee auf den Bergen. Ich freue mich darauf, unserer Mullemaus die Gegend dort zu zeigen.

Aber ein ganz großer Wunsch von mir ist auch ein Urlaub in ferne Länder. Dafür werde ich dann irgendwann mal zu sparen anfangen, aber da gibt es ja auch immer mal wieder günstige Angebote. Unser erster Flug. Wir sind alle tatsächlich noch nicht geflogen – aufregend! =D Ich bin gespannt, wo es uns dann hinzieht.

Seid ihr auch so reiselustig? Wo soll euer nächster Urlaub hingehen? Ich bin gespannt =)