TANZ, BABY, TANZ! MUSIK & BEWEGUNG SCHON FÜR DIE KLEINSTEN

Bewegung zu Musik ist schon für die Kleinsten toll und fördert auf spielerische Art auch ihr Körpergefühl.
Bereits ungeborene Babys nehmen im Bauch der Mutter unterschiedliche Klänge wahr und können sich dazu bewegen. Viele Mütter kaufen deshalb bereits in der Schwangerschaft eine süße Spieluhr mit schöner Melodie für ihr Kleines und halten es an den Babybauch. ♥ Tanzen mit seinem Baby bringt nicht nur richtig viel Spaß für alle Beteiligten, sondern ist auch noch ein wichtiger Baustein für die Entwicklung der motorischen Fähigkeiten der Kleinen.

Aufstehen, Frühstücken und dann die Musik an. So startet man gleich richtig gut in den Tag und Mia liebt es mit uns abzutanzen. Ob auf dem Arm, an der Hand oder in großer Gruppe – sie hat da schon ihre Lieblingslieder, bei denen sie kräftig mitsingt und ordentliche Moves auf die Tanzfläche bringt. 😀

Von Pampers gibt es ein ganz niedliches Video von gaaaanz vielen Babys, die ihr morgendliches Tanzritual zeigen. Dabei habe ich sogar ein Baby erkannt: Es ist unter anderem die zauberhafte Flori von der Supermom dabei und läuft tanzend durchs Bild. *lach* Da hätte Mia auch gut mitmachen können. 😀 Sie ist da immer mit vollem Körpereinsatz dabei.

Und für einen fröhlichen Start in den Morgen empfehle ich die Pampers Baby-Dry Windeln. Mia hat nachts immer seeeeehr viel getrunken: Sie hat sehr oft gestillt, später dann die Flasche verlangt und noch eine ganze Zeit später Wasser wie aus Eimer gesüppelt. Uns sind alle Windeln ständig morgens ausgelaufen, wobei die Pampers Baby-Dry noch am besten gehalten hat. Man musste hier zwar auch morgens schnell sein und dann zeitig wickeln, aber das ist normal bei den Massen an Flüssigkeiten, die unser Kind nachts verputzt hat. 😉 Auch stinkt sie nicht so chemisch, wie andere billige Windeln und sitzt echt gut. Heute sind wir auch die Pampers Easy Up gewechselt, die man für den Toilettengang schnell runter- und wieder hochziehen kann. Wir nutzen sie zur Sicherheit in der Nacht und freuen uns momentan über jede trockene Windel am Morgen. =) Mia ist nämlich so gut wie trocken – falls doch was daneben geht, ist das eben in der Nacht.

Um auf das Thema Tanzen zurückzukommen: Super gerne tanzt Mia mit ihrem Cousin Abbe. Und auch schon er hat mit seinen 12 Monaten schon einen ordentlichen Groove drauf. Da wird sich an einem Gegenstand festgehalten und mit dem Popo gewackelt. 😀 Ganz toll finde ich auch Instrumente für Kinder. Wir haben Mia ganz früh schon eine extra kleine Trommel gekauft und Rassel, Flöte & Co. sind auch im Haus vertreten. Ordentlich Krach machen das lieben die Kids ja! =)

In einem Pampers-Interview hat die Expertin Prof. Dr. Renate Zimmer mir nochmal bestätigt, dass Rhythmus von Anfang an unser Leben bestimmt. So sagt sie ebenfalls, dass Bewegung, Gesang und Musik in der Schwangerschaft Mutter & Kind gut tun. Sowieso alles was rhythmisch ist, übe einen besonderen Reiz auf Kinder aus: Das Wiegen oder Schaukeln von Babys oder das Wippen, Klatschen und Tanzen mit größeren Kindern. Die gute Dame sagt auch, dass man sich gemeinsam mit seinem Kind bewegen und Lieder singen soll – das stärkt die Bindung und Beziehung zum eigenen Kind und gibt ein gutes Körpergefühl. Und, das wisst ihr alle: Reime und Lieder mit sich wiederholenden Rhythmen eigenen sich für Kinder besonders gut. Mia liebt z.B. das klassische „Hoppe-Hoppe-Reiter“ oder „Schotter fahren“ (falls ihr das kennt) und ähnliche Sachen.

So! Und nun schnappt euch eure Babys & Kinder, dreht den CD-Player auf und tanzt euch durch die Räume. =)

***

Gebt mir doch gerne Feedback zu diesem Blogbeitrag!

Sind eure Kinder auch gerne aktiv, bewegen sich gerne und tanzen herrlich verrückt zur Lieblingsmusik? 
Was für Musik hört ihr gerne mit euren Kindern? 
Und könnt ihr spezielle „Kniereiter“ und Kinderreime an uns weitergeben? 

Autor: Mamamulle

Mamamulle heißt eigentlich Margareta Walter, ist 27 Jahre alt, frisch verheiratet und Mama von zwei zuckersüßen, oft aber furchtbar frechen Mädchen (*2012 & *2015). Wer lieb' ist darf mich auch "Maggy" nennen. Seit der Geburt unserer ersten Tochter gehört der Blog hier zum Familienalltag dazu und hält mich genauso auf Trapp wie die zwei Minimenschen Mia Lotta und Emmi.

2 Gedanken zu „TANZ, BABY, TANZ! MUSIK & BEWEGUNG SCHON FÜR DIE KLEINSTEN“

  1. Hallo Mamamulle,

    Meine Mädels könnten locker die Backgroundtänzerinnen machen bei deiner Mia und dem Abbe.

    Nachdem ich mir deinen Blog genauer angeschaut habe, weiß ich jetzt auch wieso Baby,Kind und Meer dein Lieblingsblog ist. Oder zumindest hab ich ne Ahnung.

    Liebe Grüße,
    Katarina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.