Besuch vom Nachtschreck

Hallöchen zusammen!

Wie schlafen eure Kinder gerade?

Hier gibt es gerade massive Schlafprobleme bei der Kleinsten. Emmimaus hat schon im Urlaub viel Theater gemacht, wenn es ans abendliche ins Bett bringen ging. In ihrem Reisebett konnte und wollte sie perdu nicht schlafen. Leider ging das Ganze Zuhause weiter und sie lehnte ihr hübsches Gitterbett ab. Wildes Geschrei und Gekrümme, wenn ich sie dort hineinlegen wollte. Mittlerweile geht das Hineinlegen meistens ohne Geschrei – Ausnahmen bestätigen die Regel – aber die Nächte sind super unruhig.

dsc_0087.jpg

Emmi wacht einfach so oft auf und lässt sich sehr schwer beruhigen. An ein paar aufeinander folgenden Tagen konnte ich dann gar nichts für sie tun. Sie wurde wach, schrie wie am Spieß, tobte durchs Bett und warf alles von sich. Ansprechbar war sie so gar nicht und auf dem Arm nehmen oder anders versuchen Trost zu spenden, verschlimmerten die Situation  erheblich. Was nur funktioniert ist: Abwarten und Tee trinken. Sie wüten lassen. Irgendwann verebbt es und sie kann wieder schlafen… bis zum nächsten Nachtschreck!

Da ist er nämlich wieder. Der Nachtschreck, der einst schon Mia Heim suchte. Bei ihr aber deutlich später, nämlich letztes Jahr um Emmis Geburt herum.

Was ist der Nachtschreck? Der Nachtschreck hat irgendwas mit der Gehirnentwicklung des Kindes zu tun. Ich glaube er tritt bei Emmi gerade auf, weil sie wirklich einen großen Entwicklungssprung durchmacht. Sie fängt an verschiedene Worte zu reden, spricht nach, läuft wie ein Flitzebogen und prägt sich Gesichter genau ein -> „Mama, Baaaapppaaaa, Oooooooooohhhh (Oma)“ 😀 Der Nachtschreck lässt die Kinder mitten im Schlaf, wenn sie zwischen zwei Schlafphasen hängen, schreiend und apathisch hochschrecken lässt. Die Kinder erleiden eine Art Anfall, lassen sich nicht beruhigen und sind auch nicht richtig anwesend. Viel mehr sind sie noch halb im Schlaf und können Mama und Papa nicht wahrnehmen, was einfach nur schrecklich ist. Manchmal hilft es auch, das Kind richtig wach zu machen. Erinnern können sie sich die Kinder daran aber übrigens sind. Trotzdem muss das sehr anstrengend sein – zumindest Emmi ist nach einem Nachtschreck-Vorfall total erschöpft und atmet schwer.

img_20160915_063644.jpg

Komisch ist, dass die Kinder damals vor 20 Jahren, wohl nicht unter diesem Phänomen litten. Woran liegt das? Bei Dajana vom MitKinderaugen-Blog habe ich gelesen, dass sie denkt, dass die vielen digitalen Medien daran Schuld sind. Bei Emmi kann das aber nicht zutreffen, denn sie guckt ja noch gar kein Fernsehen in ihrem zarten Alter von 17 Monaten. Ich sage mir dann einfach mal, dass es von einem großen Entwicklungssprung und vielleicht turbulenten Tagen kommt, die abends verarbeitet werden müssen. Die letzten Nächte waren zwar unruhig, aber einen Nachtschreck hatten wir zum Glück nicht. Brauche ich auch nicht wieder… dieser kleine Poltergeist kann von meinen Kindern bitte weg bleiben! Und von euren natürlich auch. Braucht kein Mensch.  🙁

Habt ihr an euren Kindern auch schon mal das Phänomen „Nachtschreck“ wahrgenommen?

Was meint ihr, woher sowas kommen kann?

Seid lieb gegrüßt ♥
Maggy

Mission modische Männer: OUTFITTERY kleidet Papamulle ein!

Werbung

Hallöchen zusammen!

Männer, die gerne shoppen gehen… wo findet man denn das? Naja außer bei Blogger Flying Daddy George, der das ja voll liebt! Ich wünschte mir manchmal auch, dass mein Mann Bock auf große Shoppingtouren hat! =)

Jedenfalls verliert mein Mann schnell die Lust am Shoppen und ich muss als Frau auch ganz ehrlich gestehen, dass übervolle Modegeschäfte auch für MICH ein Graus sind. Und naja, auch wenn sie leer sind, weigere ich mich oft Klamotten anzuprobieren und kaufe auf gut Glück. Geht natürlich gerne mal schief!

Nun bekamen wir das tolle Angebot, den Online Shopping Service OUTFITTERY zu testen. Naja, was heißt WIR… Papamulle durfte ran, denn OUTFITTERY richtet sich ausschließlich an Männer. Die Mission: Mehr Männer für Mode begeistern und die Männer dabei von der Last des Kleidungskaufs befreien! Wie cool ist das denn? Also mein Mann war sofort dabei und hat sich dann abends mal an den Rechner gesetzt…

Mission modische Männer gestartet

img_5561img_5559

img_5560

Papamulle bekam einen Gutschein und hat sich dann mal an den Fragenkatalog auf outfittery.de gemacht. Das ist wichtig, damit am Ende auch ein passendes Outfit herauskommt – abgestimmt auf den ganz individuellen Geschmack und Style des bestellenden Mannes. =)

Statt im Geschäft die Kleiderständer zu zerwühlen und sich an der Umkleidekabine anzustellen, muss man dann halt ein paar Fragen und Kreuzchen setzen. Es werden allgemeine Fragen zur Größe, Haarfarbe usw. gestellt, aber auch was man für Klamottenstile bevorzugt und ob es Lieblingsmarken gibt. Auch werden verschiedene Kleidungsstücke angezeigt und man setzt ein paar Harken bei den Favoriten. Von Vorteil ist es auch, wenn man Bilder von sich als Ganzes hochlädt. Das haben wir dann auch gemacht – gar nicht so leicht, denn so viele Ganzkörper-Bilder gibt es da gar nicht von Papamulle. 😛

***

Schatz, da steht ein Koffer vor der Tür


Ziemlich flott war dann die erste OUTFITTERY-Box da. Ist die Verpackung nicht ober cool? Wir hätten sie ja zu gerne behalten, aber brauchten sie dann noch für die Sachen, die zurückgingen – dazu dann gleich noch mehr.

Wer möchte, kann sich übrigens regelmäßig von OUTFITTERY ankleiden lassen. Da kann man dann verschiedene Lieferungsintervalle auswählen.

***

Mit Liebe verpackt

Ich war ganz überrascht: es wurden ja sogar 2 ganze Outfits (mit Schuhen)  von Stylistin Valentina Velten zusammengestellt.

img_5563img_5564

Jetzt mal ehrlich? Das Paket ist super schön geschnürt worden oder? So macht das Auspacken wirklich gleich viel mehr Spaß. Zufällig war meine Mama gerade zu Besuch und wir alle waren ganz gespannt, was sich im Paket für Kleidungsstücke versteckten und vor allem, wie sie dann an Papamulle aussehen werden. =)

Sportliche Eleganz

img_5569img_5568img_5567img_5565

Erstmal mussten die ganzen Sachen jetzt gesichtet werden… Wir guckten uns ganz genau an, wie die Stylistin sich das so gedacht hatte und legten die Outfits bereit. =)

Outfit Nummer 1: schickes Hemd an Lieblingsschuhen

dsc_0002-e1474318704678-768x1024

img_5599img_5600Das Outfit gefällt mir unheimlich gut. Hemd kann der Junge sowieso gut tragen finde ich und dann noch mit UNSEREN Lieblingsschuhen – Originalen Converse Chucks… ♥ Richtig schick!

Outfit Nummer 2: Lieblingspulli an ungewohntem Schuhwerk

img_5587

„Mission modische Männer: OUTFITTERY kleidet Papamulle ein!“ weiterlesen

Der erste Flug: mit meiner Familie hoch oben in der Luft

Hallöchen zusammen! 

Eigentlich wollte ich euch heute schon den ganzen Mallorca-Post präsentieren, aber habe mich dann doch dafür entschieden jetzt erstmal seperat über den Hin- und Rückflug zu schreiben. Schließlich ist es der erste Flug von uns allen gewesen und wir waren alle etwas aufgeregt, wie das so sein wird. <3

Eigentlich hatten wir ja gar nicht vorgehabt in nächster Zeit mit unseren Kindern oder auch überhaupt zu fliegen. In Deutschland gibt es ja genug schöne Urlaubsregionen und Gegenden, die es für uns noch zu erkunden gilt. Dann hat aber meine Schwester die Planung in die Hand genommen, eine Whatsapp-Mallorca-Gruppe eröffnet und ja, so kam es, dass wir auch mit im Boot Flugzeug saßen.

Wir waren doppelt aufgeregt: Noch nie ist jemand von uns geflogen. Wie fühlt sich das an da oben in den Lüften? Verfalle ich in Panik? Stürzen wir ab? *übertreib* Und vor allem: Wie klappt das Fliegen mit zwei kleinen Kindern, wovon eines seine Beine nie still halten kann? Wie wird das wenn das Baby auf meinem Schoß mit angeschnallt wird?

Die Gedanken überschlugen sich, doch dann musste auch mal gepackt werden. Da steig erstmal durch bei deinem Gepäck, was du mitnehmen darfst. Irgendwann hatte ich es dann aber auch mal kapiert: Wir als Eltern haben einen richtigen Koffer gebucht, der 23 Kilo wiegen durfte + 8 Kilo Handgepäck. Die Kinder hatten nur Handgepäck, bzw. Emmi eine Babytasche, wo sogar trinken mit hinein durfte. Sehr praktisch.  😉 Ein Sperrgepäck (Kinderwagen oder Kindersitz) hat jedes Kleinkind „frei Haus“ – wir nahmen aber nur Emmis Buggy in Anspruch. Geflogen sind wir übrigens mit Germanwings. =)

img_5887
Hamburger Hauptbahnhof =)

Erstmal gilt es am Flughafen durchzusteigen. Ist ja riesig am Airport in Hamburg. Diese ganzen Anzeigetafeln, Rolltreppen, Aufzüge und Geschäfte. Und überall Reisende oder Heimkehrende. Wir sind übrigens in zwei Gruppen angereist. Mein Mann und mein Bruder mit mir mit der Bahn (klappt sehr gut mit der Verbindung – die S-Bahn hält direkt am Flughafen) und der Rest mit unseren Kindern wurde von der Oma gefahren. So ist das, wenn man mit zwei Autos fährt und immer noch nicht alle Mann reinpassen.  :mrgreen:

img_20160830_102401-e1474317837314-576x1024

Also nochmal zum Mitschreiben: Ich fuhr mit meinen drei Geschwistern, deren Partnern, Kindern und Babys in den Urlaub! Wir waren ganz schön viele.  😀 Aber wir wollten es einfach mal mal gemacht haben. Schon der Flughafen war ein Erlebnis für die Kinder, wie man sieht. Hat auch alles gut geklappt mit Gepäck aufgeben und den Sicherheitskontrollen – auch wenn Emmi irgendwann todmüde war und wir fälschlicherweise schon ihren Buggy als Sperrgepäck aufgegeben hatten – den kann man nämlich bis zum Flugzeug mitnehmen, wie ich jetzt weiß!  😉

Gerne hätte ich auch noch ausgiebig in den Duty-free-Läden gestörbert, aber dazu hatte in unserem Gewusel mit den Kinder und der ganzen Aufregung vor dem ersten Flug keiner die Nerven für.  😆

Übrigens sagte mir eine Security-Dame, dass sie Emmi lange Zeit beobachtet hat und findet, dass sie unheimlich muskulös ist. Sie selbst wäre eine Bodybuilderin und würde das sofort sehen. Krasser Scheiß – kommt bestimmt vom vielen klettern. #Actionemmi

dsc_0002-e1474318704678-768x1024

img_5888Als wir dann alle erfolgreich in unserem Flugzeug auf unseren reservierten Plätzen saßen, ließ der erste Stress von uns ab. Hach ja… bis dahin ist man ja schon echt lange unterwegs… vor allem wenn man morgens noch die letzten Sachen zusammensuchen muss und dann später feststellt, dass die Kulturtasche wohl Zuhause geblieben ist. :mrgreen: Naja das wichtigste (unsere Kinder!) war mit an Bord und der laaangwierige Check-In gemeistert. Und ich finde das dauert alles ECHT lange. Und dann rennt man auch sehr viel von A nach B. Naja, wie gesagt ist ja alles gut gegangen und wir konnten unseren ersten Flug genießen.

img_5893

NATÜRLICH NICHT! Habt ihr vergessen, dass wir ein Noch-Fast-Baby dabei hatten? Ein Baby, was bei Start, Landung und Turbulenzen auf deinem Schoß angeschnallt wird. Das muss man erstmal mit der sehr mobilen Action-Emmi schaffen. Irgendwann schrie sie leider sehr viel und ausdauernd. Ihr müsst wissen sie ist ein sehr lautes Kind, was schreien angeht. ^^ Und noch dazu saßen wir mit insgesamt drei Babys und zwei Kleinkindern sehr geballt auf einem Fleck im Flughafen. Irgendwann legten dann alle Babys los und später auch die Großen, als es denen zu langweilig wurde. Die haben sich Fliegen wohl spannender vorgestellt. :mrgreen: Ich war soooo erleichtert, als Emmi auf meinem Arm erschöpft die Augen schloss. Leider konnte ich nicht viel von der Aussicht sehen, aber die Hauptsache ist doch, dass es ruhig um uns war. :mrgreen:

img_5894

Und so allgemein zum ersten Flug: Das Starten und Landen kribbelt herrlich im Bauch. Wie Achterbahn fahren! Und sonst… ist es viel ruhiger, als Auto fahren und man merkt nichts. =) Die Bedienung Saftschubsen waren auch unendlich nett und ich trank dann auch direkt meinen ersten Tomatensaft, der wirklich gut in den Lüften schmeckt. An Land natürlich nicht. 😆

Den Rest des Fluges verschlief Emmi komplett und auch Mia machte ein Nickerchen in den Lüften. Als wir uns dann für die Landung wieder anschnallen mussten, ging das mit schlafendem Baby auf dem Schoß gar nicht so leicht. 😉 Und auch Mia zickte rum: „Ich hab aber keine Lust mich anzuschnallen! Ich will nicht!!!“ *brüll*

***

Wie gesagt kommt zum eigentlichen Urlaub ein seperater Post, deshalb nur noch ein paar kurze Worte zum Rückflug.

dsc_0033.jpg

Dieses Mal waren wir schlauer und nahmen den Buggy direkt mit zum Gate, wo wir ihn schnell zusammenklappten. Man man man, die Kinderwagen und Koffer müssen beim Transport ganz schön leiden. Wir ließen meine Schwester mit Partner und Sohnemann für zwei weitere Wochen in Spanien zurück – die haben es gut!

Was mir am Flughafen in Palma de Mallorca aufgefallen ist: Die sind gar nicht so krass auf Sicherheit bedacht wie bei uns in Deutschland. Wir wurden nicht abgetastet und das Handgepäck nicht auseinander genommen. Das ging richtig schnell. Dafür war das Koffer aufgeben langwieriger, da dort eine Masse an Menschen stand…

dsc_0034.jpg

Der Rückflug war etwas unruhiger, weil Emmi wieder Theater machte und erst spät einschlief. Außerdem hatten wir vergessen für den Rückflug Sitze zu reservieren, konnten aber zum Glück mit den anderen Passagieren tauschen, damit kein Kind alleine saß. 😛  In Hamburg angekommen machte Mia dann Theater weil sie irgendwas haben wollte, was ihr Cousin Abbe dort von seiner Mama geschenkt bekam. Hach, da mussten wir dann alle mal schnell durch. Hat ja nur 30 Minuten gedauert der Trotzanfall… 🙄

img_20160906_200917.jpg

Am Flughafen in Hamburg stand dann schon meine Mama und erwartete uns. Für den Shuttleservice und das Aufpassen auf unseren Hof gab es dann erstmal ein dickes Block House Essen. Besser ging ein Nachhause-Kommen wohl nicht! <3

Ich hoffe euch haben unsere ersten Flugabenteuer (mit Kindern) etwas gefallen. =) Ganz bestimmt fliegen wir bald wieder und haben dann gar keine Angst mehr. 😉 Da man nach Mallorca wirklich 2,5 Stunden fliegt, geht das echt in Ordnung mit Kindern. Mit so kleinen Winzlingen ist das aber trotzdem ne Hausnummer, die wir aber gerne in Kauf genommen haben. =)

Seid ihr schon mal (mit und ohne) Kinder geflogen? 

Mulmig wird einem ja schon da oben… so hoch über der Erde.

Seid lieb gegrüßt,
Maggy

PS: einen Vorgeschmack auf unseren Mallorca-Trip findet ihr auf meinem Instagram-Profil unter dem Hashtag #mallotzedufotze. 😉 Das der Hashtag gar nicht mal so unangebracht war, erfahrt ihr dann auch bald noch genauer. 

Deutschland schwimmt für den guten Zweck + Disney-Gewinnspiel

Anzeige

Hallöchen zusammen!

Schwimmen, das können die meisten von euch oder?

000908_18_dhl_key_visual_logo_schwimm_mit_013
© Disney

Dann schwimmt doch einfach für einen guten Zweck!  Am 24. September ist es so weit, Disney ruft mit dem Deutschen Schwimm-Verband (DSV) sowie den Partnern REWE und Allianz zum großen Finale der Kampagne „Deutschland schwimmt“ auf. In ganz Deutschland dürfen einen ganzen Tag lang für den wohltätigen Zweck von Klein und Groß die Bahnen gezogen werden – immer mit dem Ziel vor Augen „Einmal um ganz Deutschland schwimmen“. Parallel dazu findet ein Charity-Event mit Franziska van Almsick in Hamburg statt, bei dem auch alle geschwommenen Kilometer zusammenfließen. Franziska ist sich sicher: „Zusammen schaffen wir die 3621 Kilometer.“ 

Disney, REWE und die Allianz spenden 200.000 Euro

Wird das oben genannte Ziel von 3621 Kilometer bis 16 Uhr erreicht, stellen Disney mit den Partnern REWE und die Allianz einen Scheck über 200.000 Euro aus, um bedürftigen Kindern das Schwimmenlernen zu ermöglichen.

So könnt ihr Mitmachen

Guckt am Besten auf dieser Deutschlandkarte nach, wo das nächste Schwimmbad ist, was sich an „Deutschland schwimmt“ beteiligt und besucht es am 24.9.2016 für einen Schwimmbesuch. Geht zur reservierten Bahn und schwimmt so viel ihr könnt. Geschwommen wird bis spätestens 16 Uhr, dann melden alle Bäder den finalen Stand an die Spendenzentrale. Jede geschwommene Bahn zählt!

Zu wenige Kinder können schwimmen

©Thomas Faehnrich https://www.facebook.com/thomasfaehnrichfotografie www.tffoto.de
©Thomas Faehnrich
https://www.facebook.com/thomasfaehnrichfotografie
www.tffoto.de

Leider kann man an Hand verschiedener Studien immer noch feststellen, dass zu wenige Kinder richtig schwimmen können. Manche Kinder können sogar gar nicht schwimmen, weil sie es schlichtweg nie gelernt haben. Dabei ist „Kinder und Schwimmen“ ein sehr wichtiges Thema! Die Sommer-Kampagne soll somit auch Kinder und Jugendliche für den Schwimmsport begeistern.

Disneys großes Charity-Event

Das Disney-Charity-Event „Deutschland schwimmt“ am 24.9. findet im
Bäderland Festland Hamburg statt.  Neben Franziska van Almsick sind noch weitere prominente Sportler vor Ort. Für Unterhaltung ist auch gesorgt, denn es findet ein buntes Showprogramm, unter anderem mit Wasserball- und Staffelschwimm-Wettbewerben, statt.

©Thomas Faehnrich https://www.facebook.com/thomasfaehnrichfotografie www.tffoto.de
©Thomas Faehnrich
https://www.facebook.com/thomasfaehnrichfotografie
www.tffoto.de

Da jedes Kind gerne die Tiefsee entdecken, fürs Surfen trainieren oder sich fit halten möchte, sollte jedes Kind auch richtig schwimmen können. Und wenn es nur im Pool planscht. Das Element Wasser eröffnet den Kindern viele einzigartige Möglichkeiten – aber nur, wenn sie sich im Wasser sicher bewegen können.

In einem Jahr wird unsere Große auch zum Schwimmkurs gehen können – sie ist dann 5 – und ich werde beruhigter mit ihr sein, wenn es an den See geht.

Gewinnspiel – Einfach schwimmen mit Dorie

Mit ein paar coolen Schwimm-Accesoires kann man die Kleinen noch mehr fürs Wasser und Schwimmen lernen begeistern, wenn sie nicht eh schon Feuer und Flamme – wie unsere beiden Töchter – dafür sind. =) Und da der berühmte Doktorfisch „Dorie“ der Kampagne „Deutschland schwimmt“ als Motivationshilfe für die Kinder dient, gibt es in diesem Beitrag auch ein schönes Findet-Dorie-Gewinnspiel für euch!

160517_disney_schwimm_spasspaket_in-der-bubble
© Disney

Zu gewinnen gibt es: 3 x 1 Findet-Dorie-Spaß-Paket  „Deutschland schwimmt für den guten Zweck + Disney-Gewinnspiel“ weiterlesen

Freizeitparkglück: ein Tag im Heide Park Resort [Kinderversion] + Gewinnspiel

Werbung

Hallöchen zusammen!

Hach, was ist das für ein wahnsinnig tolles Erlebnis als Kind in einem Freizeitpark zu sein. Man darf so viel Karussell fahren wie man möchte und es gibt so viel zu entdecken. Das ist wie eine zweite, bunte Welt. Und nicht nur Kinder lieben Freizeitparks – ich auch.  :mrgreen:

Gerade die größeren Freizeit- und Erlebnisparks haben mittlerweile für Groß und Klein sehr viel zu bieten. Einen solchen Park möchte ich euch heute näher zeigen, denn ich war mit meiner Schwester, ihrem Sohn und unserer Großen für einen Tag im Heide Park Resort  unterwegs. =)

Diesen Tag haben wir speziell den beiden Großen in unserer Familie gegönnt denn die Babys können im Park wirklich noch nicht so viel fahren und kommen dann in naher Zukunft mal mit. Papamulle war „leider“ auf einer Firmenfeier und somit nicht mit von der Partie.

***

Herzlich Willkommen im Heide Park Resort

Voll war das Heide Park Resort an diesem Sonntagmorgen. Leider hatten wir einen Tag mit Pokémon-Go-Event erwischt, weshalb es so extrem voll war. Zum Glück ging die Schlange vor den Kassen relativ schnell voran, sodass ich dann doch recht zügig an unsere Tickets kam.

IMG_5676

IMG_5677

IMG_5678Als wir dann im Park waren, hüpften die Kinder zusammen mit mir direkt auf das Nostalgiekarussell, was unmittelbar am Eingang steht. Sie rannten lachend darauf zu und freuten sich ihres Lebens. ♥ Danach ging es dann direkt in den wilden Westen, wo nochmal Karussell gefahren wurde. =)

IMG_5680-e1472227895619-768x1024IMG_5679

Danach ging es erstmal auf die Kindertoilette, wo sich leider auch kinderlose Menschen angestellt haben.  😕 Gerade weil da kleine Kinder in der Schlange stehen, die nicht so lange aufhalten können, finde ich das echt daneben. Naja nützt ja nichts. ‚Nen doofen Spruch von meiner Schwester gab es trotzdem.  :mrgreen:

Schön finde ich aber auch, dass es hier einen Stillbereich und einen von Babies’r’us nett eingerichteten Wickelraum gibt. =)

IMG_5685IMG_5684IMG_5683IMG_5682

Aussichtsturm fahren liiiiiebe ich übrigens in Freizeitparks. Viele finden die ja langweilig, aber ich finde das super spannend, wie das Ganze von oben aussieht. Ein irres Gelände oder? Und es wird mit den Jahren sicher noch weiter ausgebaut.

***

Exkursion zur Dracheninsel

IMG_5729

Ganz neu ist die Themenwelt rund um den Film „Drachenzähmen leicht gemacht“, welche wir dann als nächstes besucht haben. Der Bereich hier stellt die Dracheninsel aus dem Film nach und ist echt nett gemacht.

IMG_5702

IMG_5701

IMG_5727
Tolle Attraktion für große Kinder und Erwachsene: Himmelsstürmer
IMG_5704
Auch die Großen haben Spaß. ^^

IMG_5705

Auf der Dracheninsel wird für Groß und Klein etwas geboten, wobei die Kleinen hier ganz klar mehr von haben. Es gibt sogar eine kleine neue Achterbahn für sie. Krass finde ich das Himmelsstürmer-Karussell, wo man sich auf dem Bauch liegend reinlegt. Hab ich auch noch nie gesehen und möchte ich beim nächsten Besuch – mit dem Papa – unbedingt mal ausprobieren.  😀

IMG_5711IMG_5712

Diese Helme hätten wir übrigens fast mitgenommen… Die beiden lieben es sich zu verkleiden! =) ♥

IMG_5685
Heide Park Resort, ich liebe dich ♥
IMG_5714
Das Fährhaus kommt besonders an Halloween sehr gut zur Geltung. Ich liebe es. ♥

IMG_5715IMG_5723

IMG_5719IMG_5724

Mit kleinen Kindern lohnt sich so eine Fahrt mit der Schwebebahn -Monorail übrigens sehr. Man kann so wunderbar eine Pause vom großen Park einlegen und sehr viel entdecken. Nebenbei wird durch die Lautsprecher auch vieles erklärt. Als Highlight fährt man dann noch durch eine dunkle Märchengrotte mit Einhorn. ♥

IMG_5720
Mia & me ♥

IMG_5723An der gefährlichen Krake kamen wir natürlich auch vorbei. Mit dieser kurzweiligen, aber sehr krassen Achterbahn bin ich übrigens schon mal gefahren. Da war die Mulle schon in meinem Bauch und ich wusste es nicht… Geschadet hat es ihr zum Glück nicht und vergessen werde ich das auch nicht.  😆  :mrgreen:

IMG_5726

An dieser Burgruine stand mal eine Schiffsschaukel. Zum Glück hat das Heide Park Resort noch eine dieser Attraktionen. Ich selbst brauche sie aber nicht – mir wird da immer schlecht drin.  :mrgreen: Ich hoffe die Ruine wird bald nochmal irgendwie in den Park integriert – wäre doch schade sie wirklich verfallen zu lassen oder?

IMG_5730IMG_5733

Päuschen mit Brezel. =)

Das Essen im Park ist natürlich etwas teurer. Ist ja meistens so in den Parks. Also packt euch etwas ein, dann reicht oft schon eine Kleinigkeit, die man sich dann dort „frisch“ gönnt.

IMG_5746IMG_5745

So haben wir uns Gyros und Pommes mit den Kindern geteilt und zum Nachtisch freuten sich die beiden noch über ein selbstgezapftes Slush. =)

IMG_5735
Alle traurig.

IMG_5734Ein Blick zum Mountain Rafting sagte dann alles… Proppevoll! Sich dort mit kleinen Kindern anzustellen, hat glaube ich keinen Sinn…  😐 Schade! Die Fahrten mit Wasserfällen sind immer sehr witzig.

IMG_5737IMG_5744

Dafür war aber bei den Wildgänsen und Enten nichts los und die krasse Rutsche war auch gut nutzbar.  😉

Zauberhafte und abenteuerliche Shows begeistern Groß und Klein

IMG_5750IMG_5762

IMG_5763

IMG_5759Wir haben uns das „Festival der Welten“ und die – jedes Jahr aufs Neue – super spannende, witzige und mit Spezialeffekten vollgepackten Piratenshow angesehen. Besonders die Artisten begeistern uns da – die Kinder machen bei den Kunststücken soooo große Augen und fiebern richtig mit, dass auch alles gut geht.  :mrgreen:

IMG_5761

Wahnsinn! Plötzlich findet auf der Bühne der Piratenarena ein Heiratsantrag statt und wir sind alle live dabei! Puh, Glück gehabt – er wurde unter Jubel angenommen.  😀 Da denkt man doch gerne an die eigene Chaoshochzeit zurück. ♥

***

Trotz Regen so schön…

IMG_5758
Noch trocken…

IMG_5752

IMG_5753

Plötzlich platzten an diesem grauen Tag die Regenwolken auf und ergossen sich auf uns. Schnell haben wir uns unter einen Schirm gerettet und sind dann aber rasch weiter, als es nicht mehr so doll geregnet hat. Wir sind doch nicht aus Zucker! Richtig nass wurden die Kinder dann aber doch nochmal… nämlich als sie sich genau in die Spritzwasserzone der Krake stellten und unter Gelächter der anderen Parkgäste das ganze Wasser mit voller Kraft abbekamen. Die armen Mäuse! Nass waren die, aber wie!  😮 Fanden sie auch nicht so lustig und heulten erstmal.  😆 Und das ohne Wechselsachen. Das war wie ein 6er im Lotto.

IMG_5766
Klitschnass!

IMG_5764

IMG_5767Viel fuhren wir in dem nassen Zustand dann nicht mehr. Es war dann aber auch schon fast 18 Uhr und wir wollten langsam, aber sich nach Hause. Ich musste ja auch noch weiterfahren und mein Baby von der Patentante abholen. =)

***

Wir kommen wieder… im Herbst dann!

Heide-Park-Resort_Attraktion_Flug-der-Daemonen__4_
© Heide Park Resort 2016

Im Herbst wird der Park so schön geschmückt und für die Halloween-Events beleuchtet. Das ist ein richtig tolles Erlebnis. Bis spät in den Abend hinein darf man Achterbahnen fahren und sich erschrecken lassen – das ist meine liebste Zeit im Heide-Park! Unbedingt mal mitmachen! ♥♥♥

Fazit zum Park mit Kindern: Im Heide Park Resort wird für beide Seiten – Klein und Groß – viel geboten. Es kommen auch immer gleichermaßen viele neue Attraktionen hinzu, so dass es nie langweilig wird. Auf jeden Fall sollte man sich einen Parkplan mitnehmen, damit man die Kinderbereiche gut und schnell findet. Teilweise muss man zur nächsten ruhigen Attraktion etwas laufen. Mit kleinen Kindern sind Buggy, Bollerwagen und Co. nicht die schlechteste Idee.

Gewinnspiel

Heide-Park-Resort_Logo_GIF
© Heide Park Resort 2016

An dieser Stelle freue ich mich, dass nun auch ein Leser von mir mit seinen Lieben das Heide Park Resort kostenlos besuchen darf. Dafür könnt‘ ihr nämlich Freikarten bei mir gewinnen! =)

Zu gewinnen gibt es: 1 x 4 Freikarten für einen Tag im Heide Park Resort Soltau

Na, ist das was für die Freizeitpark-Junkies unter euch?  😀

Teilnahmebedingungen

1.) Mitmachen können nur eingetragene/angemeldete Leser meines Blogs! (Möglichkeiten dazu findet ihr rechts in der Sidebar: via E-Mail, Bloglovin, Blog-ConnectNetworkedBlogs oder per RSS-Feed)

2.) Bitte schenkt meiner Facebook-Seite EUER “GEFÄLLT MIR”.

3.) Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Blogbeitrag und verratet mir, mit wem ihr ins Heide Park Resort fahren möchtet.

Der Gewinner wird per Losverfahren ermittelt. Die Verlosung endet am Dienstag, den 20.09.2016 um 20 Uhr. Teilnahme nur aus Deutschland und für Personen ab 18 Jahren möglich. Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt und hat drei Tage Zeit mir seine Adresse zukommen zu lassen – danach wird neu ausgelost.

Ich wünsche euch bei meiner Verlosung viel Glück! =) 

Alles Liebe,
Maggy

Die Eintrittskarten und Preise wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Wochenende bei den Mulles: Es sich vor dem Urlaub nochmal gut gehen lassen…


Hallöchen zusammen!

Als wir vor-vorletzte Woche die Koffer packten und die letzten Vorbereitungen für den Urlaub trafen, genossen wir außerdem noch etwas Familienzeit zusammen. Ich glaube wir ahnten, dass der Urlaub mit den ganzen Geschwistern, Kindern und Babys trubelig und laut werden würde. 😉 Aber dazu bald mehr. ♥

img_5844

Heute gibt es wie gesagt die Bilder vom Wochenende VOR dem Urlaub. =)

Viel Spaß mit einer neuen Folge ‚Wochenende bei den Mulles“. 

***

Freitag

img_20160824_094854.jpg
Eine Rose für Papamulle ♥

img_20160826_114842.jpg

Freitag stand mal wieder ganz im Zeichen von „Papa kommt nach Hause“ in Kombi mit bestem Wetter, was wir im Moment so oft haben! ♥

img_5843img_5839

Unsere Emmi ist so albern, quirlig und süß – wir lieben sie. So saß ich also mit einem leckeren Muffin (gesponsert von meiner Freundin) im Garten und hätte noch Stunden unserem Nackedei zugucken können. ♥ Die wollte an diesem Abend übrigens besonders spät ins Bett.

Samstag

Samstag verbrachte ich leider einige Zeit beim zahnärztlichen Notdienst, der mir für eine Entzündung Antibiotikum verschrieb.  😐

img_5881img_5880

Mit Schmerzmitteln vollgepumpt ging ich dann meiner Arbeit nach, während Papa und Tochter Lego bauten. Was das genau wird, zeige ich euch bald, das Kunstwerk ist noch nicht ganz fertig. =)

Sonntag

img_5854img_5855Am Sonntag überraschte mich mein entzückender Ehemann dann mit einem ganz feinen Ausflug. ♥ Ihr wart doch sicher alle schon mal in einem Maislabyrinth oder?

img_5856

img_5858

Am Anfang rannte Mia noch ganz flink durch die Gänge und fand es mega cool und der Papa brachte Sprüche, wie einfach das Labyrinth ja sein. Später verliefen wir uns tatsächlich aber sehr oft und Mia fing an zu stöhnen und wollte jetzt zurück zum Eingang gehen, obwohl der Sinn doch darin liegt, den Ausgang zu finden. Verstand sie nicht so ganz.  😆

img_5860

Irgendwann fanden wir dann aber mal eine Art Oase, wo Papamulle todesmutig mit den BEIDEN Kindern hoch musste. Richtig mit Baby unter’m Arm und so. Ich bin unten gestorben.

img_5862
Mein Herzblatt. ♥

img_5863

Am Ausgang erwartete uns dann ein Blumenmeer. AUSGANG. Richtig, wir haben ihn dann doch noch relativ schnell mit meinem richtigen Riecher gefunden.  :mrgreen: Ich liebe Maislabyrinths. Am besten abends mit Erschreckern mit Motorsäge drin. ♥  :mrgreen:

img_5864img_5865

Langsam wurde es heiß und wir beeilen uns beim Blumen pflücken. Blumen für Zuhause und nicht zu vergessen für die kürzlich verstorbene Uroma sollten her. ♥

img_5872
Wo ist Papamulle? ^^
img_5868
Unser Glück. ♥

img_5867

Wir pflückten alle unsere Blumen und ließen so schöne Sträuße entstehen. Später versteckten sich die Kinder dann noch in den Blumenmeeren aus Dahlien und Papamulle spielte natürlich mit.  😀

***

Danke fürs Lesen!

Als nächstes werdet ihr dann von unserem Ausflug ins Heide Park Resort lesen, außerdem von Emmis Seetaufe und natürlich unserem Mallorca-Urlaub! Seid ihr dabei?

Alles Liebe für euch ♥
Maggy

Nach Laufrad kommt der Roller: Mulle’s spaciger Razor Junior T3

Werbung

Hallöchen ihr Lieben! 

Puh… Endlich komme ich wieder in meinen Blog rein, ich hatte heute ziemlich nervige technische Probleme. Aber ich habe mich da jetzt durchgekämpft und kann euch nun ein neues Mitglied in unserem Fuhrpark vorstellen. Der spacige Roller Razor Junior T3 darf nun von unserer Mulle und ihren Freunden über den Hof gerollt werden. =)

IMG_5465IMG_5466

Der Name „Razor T3“ hört sich doch schon mal wahnsinnig gut an oder? Wie irgendein schickes Auto und schick, ja schick sieht der Roller wirklich aus! Das Pink mit dem Hellblau ist eine tolle Kombi und dazu noch das moderne Design des Rollers – gefällt mir und meinem Mädchen wirklich gut! =) ♥

IMG_5467

In wenigen Sekunden stand das gute Stück und konnte befahren werden. Durch das zum Patent angemeldete Dreirad-Prinzip kippt hier kein Kind um – somit auch unsere Mulle nicht, die zum ersten Mal auf einem Roller stand. =)

IMG_5827IMG_5829

Der Roller ist wirklich speziell für Kleinkinder entwickelt worden und wurde deshalb mit der – wieder patentierten – „Lenken-durch-Neigen“-Funktion ausgestattet, so dass der Roller einfach zu fahren ist. Natürlich brauchen die Kleinen trotzdem eine gewisse Anlaufzeit bis sie das mit dem richtigen Rollerfahren drauf haben. Für Mulle war es z.B. ungewohnt mit nur einem Bein Schwung zu holen und dabei nicht zu sitzen.  :mrgreen:

IMG_5830IMG_5828IMG_5833Der Razor T3 verfügt in seinen schicken Rädern über ein richtiges Kugellager und besitzt eine Hinterradbremse. Das Bremsen damit haben wir am Anfang ganz viel geübt, damit Mulle nicht im nächsten Busch landet. 😉

Da die Rollen denen von anderen Cityrollern und Inlinern gleichen, sollte damit natürlich nicht auf Feldwegen etc. gefahren werden. Wir haben hier Betonplatten wo damit gefahren wird und bald geht es damit zur Oma, wo der Roller auch erstmal bleibt, weil Mulle dort mehr Möglichkeiten für Spritztouren hat. =)

IMG_5826IMG_5834

„Nach Laufrad kommt der Roller: Mulle’s spaciger Razor Junior T3“ weiterlesen

Unsere Zeit ist jetzt! ♥ Zusammen auf und davon!

Hallöchen zusammen! 

Am Donnerstag wurde ich doch ziemlich hammerhart beim Mittagessen mit den Mädchen und meiner Freundin gestört. Heiliger Bimmbamm, wer fuhr denn dort auf unserem Hof, vor dem Küchenfenster vor?

Mein entzückender Mann! ♥♥♥

edited_1471788678866.jpgFrisch rasiert, gut duftend, total entspannt und das Beste: einen Tag früher als mir angekündigt! So ein Schlingel! Ja, das macht er manchmal und überrascht mich damit immer sehr. Das ist das beste Geschenk, was er mir machen kann. ♥

Geht aber auch anders herum: Versprechen dann und dann zu kommen und dann wird es nichts und er kommt doch erst Tage später.  😉

Aber die Version am Donnerstag war schon tollllll.  :mrgreen:
Und dann ist er im Moment auch immer so honigsüß zu mir. Was will er eigentlich? Nochmal heiraten?

***

An diesem Glück wollte ich euch nur mal eben schnell teilhaben lassen, denn mein Herz zerplatzt vor Glück! Nicht nur, dass wir jetzt wir vereint, zusammen, glücklich sind – nein, da ist noch so vieles mehr. Die Kinder springen im Dreieck, wenn Papa mit dem Arbeitsauto auf den Hof rollt und hüpfen ihm in die Arme und ins Auto hinein.

dsc_0532.jpg
auf dem NUK-Sommerfest =)

Dieses Mal ist die Aufregung aber für uns alle noch größer, denn wir werden zusammen vereisen! Urlaub machen! In einem anderen Land! Unser erster Flug, so weit weg! Wo es hin geht? Auf die Balearen! Spanien, Mallorca, Portocolom! Hach sind wir alle aufgeregt… das wird ein Trubel mit den ganzen Kindern, denn wir machen zusammen mit meinen Geschwistern Urlaub und werden auch unsere liebe Cousine, die in Palma de Mallorca lebt, besuchen bzw. dort häufig sehen. ♥  😀

dsc_0500-e1472336851780-768x1024

Ganz großes Glück dieses Wochenende, sag ich doch! Muss jetzt auch aufhören und mich auf das Kofferpacken weiter vorbereiten. Morgen müssen wir wirklich packen und dürfen uns nicht weiter drücken. Ich hoffe unser Baby lässt und morgen was schaffen – die will nämlich nur immerzu in den Garten und hält es drin nicht aus. Obwohl es hier so schön kühl ist.

***

mallorca-109204_960_720 Portocolom

Du wunderbares blaues Mittelmeer, du schöne altertümliche Hafenstadt, du wunderbare Sonne und Landschaft – wir kommen! ♥

Ich freue mich auf ganz viel Familienzeit!
Zusammen mit meinen Liebsten sein, ist das Schönste für mich!

Kann irgend jemand meine Aufregung hier verstehen, im Hinblick darauf, dass ich „sowas“ noch nie gesehen haben werde? <3

Aufgeregte, jetzt schon verliebte Grüße,
Maggy

Wochenende bei den Mulles: Alstervergnügen

Hallöchen zusammen!

Habt ihr ein schönes Wochenende gehabt?
Wir selbst hatten großes Wiedersehen und möchten euch an einem ziemlich perfekten Wochenende teilhaben lassen!

Viel Spaß mit einer neuen Folge ‚Wochenende bei den Mulles‘.

***

Freitag

img_20160819_200735.jpg

Am Freitag, den 19.08. hatte mein Neffe Abbe Geburtstag und wurde endlich endlich drei Jahre alt. ♥ =) Lang hat er auf diesen Tag hingefiebert.  😀 Wir feierten ein tolles Fest bei uns im Garten. Man, war hier was los!

***

Samstag

IMG_5800Gleichzeitig kam mein lieber Mann nach Hause und schlug vor, den Samstag im schönen Hamburg zu verbringen. Gesagt getan: hier ein Bild aus dem großen Saturn dort am Hauptbahnhof. Wir lieben ja Saturn und können uns da echt arm kaufen. Da gibt es immer was für uns.  😎

IMG_5801IMG_5802

Wir gingen bei einem Vietnamesen in einer Einkaufspassage essen. Eigentlich sollte es die Sushibar gegenüber sein, aber ich stellte es mir mit zwei kleinen Kindern nicht so gemütlich auf einem Barhocker vor.  😆 Das ist dann wohl eher was für einen Pärchentag oder so. =)

IMG_5808

Kennt jemand den Namen dieser unheimlich schönen Passage? Sie wirkt sehr edel, aber ich habe gar nicht geschaut, wie sie eigentlich heißt…

IMG_5804IMG_5806

Viele süße Läden gibt es dort drinnen u.a. auch einen „Knopf im Ohr“-Laden.  😉

IMG_5813Bei C&A kauften wir dann ganz viele Sommersachen für die beiden Mädchen. Wir fanden viele schöne Shirts im Sale. Gleichzeitig war dort auch Kinderfest, wo Mia sich einen Luftballon und ein kostenloses Slusheis abholte.  😀

IMG_5815

Der Hut ist übrigens auch von C&A und wird sehr geliebt und kaum noch abgesetzt. =) Da es morgen tatsächlich 30 Grad werden sollen, wird Mia den dann mal so richtig einweihen können.

IMG_5817

Ja und dann ging es für etwas Erholung an die Alster. Wir umwanderten einmal die… Binnenalster – zumindest glaube ich, dass der kleine Teil am Jungfernstieg so heißt oder?

IMG_5819IMG_5820IMG_5821

Für die Kinder war die Strecke irgendwann anstrengend, aber dennoch fand Mia die Aussicht aufs Wasser genauso schön wie wir und setzte sich immerzu mit hängenden Beinen ans Ufer. ♥

IMG_5822IMG_5824IMG_5823Auf dem Weg zum Auto wurde dann noch unerlaubterweise am Kunstmuseum geklettert. Die Landkinder können es nicht lassen und müssen alles erklimmen.  Ok, Mama und Papa auch. 😉

IMG_5829

Zuhause wurde dann noch etwas Roller gefahren und husch ging es für die Kinder ins Bett. War ja auch ein langer Tag. Ein so schöner Tag, für alle!

***

Sonntag

Sonntag musste ich dann schon wieder meinen Mann und die Große – zumindest tagsüber – verabschieden. Sie gingen zu Bekannten, wo Mia mit der Tochter spielte und Papamulle auf der Baustelle half.

IMG_5836

Zum Glück bekamen wir noch schönen Besuch. Meine Mama kam uns besuchen, um uns Fotos von ihrem Korsika-Urlaub zu zeigen. Die gucktre ich mir gerne an und kassierte dann noch ein tolles Fleur de Sel ab. Mia bekam einen Treibgut-Stock, der auch schon heute mit in den Waldkindergarten musste. Ein Zauberstab ist das, ganz klar! ♥

Abends gegen 19 Uhr fuhren sie dann endlich wieder auf den Hof und…

IMG_5835

… brachten Essen mit! Hach da freut man sich doch nach einem anstrengenden Tag mit dem Baby drauf.

***

Ja, das waren echt schöne Tage. Wir haben echt eine nette Zeit als Familie zusammen verbracht und so freue ich mich jetzt noch mehr auf den Urlaub nächste Woche! Zwei Wochen hat der Liebste dann insgesamt Urlaub und kann mich hier entlasten, mir Liebe und Wärme geben, Papa sein und meine Gesellschaft all day. ♥

Bitte erzählt mir doch von eurem Wochenende! 

Vielleicht kennt sich auch jemand in Hamburg aus und kann mir ein nettes Sushi-Restaurant empfehlen? 

Ich wünsche euch eine tolle Woche! 
Ab morgen kommt nochmal der Sommer nach Deutschland, genießt es mit euren Lieben so gut ihr könnt!

Alles Liebe,
Maggy

Wochenende bei den Mulles: 60. Geburtstag von NUK & Abschiedsausflug

Hallöchen zusammen!

Der Papamulle durfte jetzt längere Zeit vor Ort arbeiten und somit nach Feierabend zu uns – seiner Familie – heimkehren. Leider ist auch diese schöne Zeit mal zu Ende und er ist momentan wieder 5 Stunden Autofahrt entfernt eingesetzt. #Montagepapa

Am Wochenende stand also wieder der Abschied an und den haben wir sehr schön verbracht, was ich euch gerne zeigen möchte! =)

Viel Spaß mit einer neuen Folge ‚Wochenende bei den Mulles‘. 

***

Freitag – 60. Geburtstag von NUK

IMG_5779[1]Ich hatte großes Glück und gewann beim Flying Daddy George eine Einladung zum NUK Sommerfest, wo der 60. Geburtstag gefeiert werden sollte. Wir freuten uns riesig und ich war so glücklich, dass mein Mann, der liebe Papamulle mit durfte. ♥ Ich glaube die meiste Zeit fand man ihn hüpfender Weise mit den Kindern vor.  :mrgreen: Eine große Hilfe für mich mit den beiden an solchen Veranstaltungen. =)

IMG_5775[1]IMG_5774[1]

Für die Kinder wurde besonders viel geboten und so durfte auch die kleine Emmi Hand anlegen und das erste Mal an einem Glücksrad drehen.  :mrgreen: Sie gewann eine NUK-Trinkflasche im Mickey-Mouse-Design (*Affilate-Link).  😀

IMG_5777[1]

Besonders toll fanden wir alle den Frozen Joghurt Stand mit leckeren Toppings. Emmi bekam sogar einen Becher Heidelbeeren pur und Mia… Ja, Mia stand bestimmt dreimal an dem Stand und bestellte sich einen neuen Becher gefrorenen Joghurt. Ist aber auch zuuuu gut. Fanden wir alle lecker.  😉

dsc_0532.jpg

Es gab leckeres Essen und Trinken für uns, Musik für die Kinder und sogar Zuckerwatte. Emmi staubte einen Ballon ab mit dem sie das Gelände unsicher machte…

IMG_5783[1]IMG_5784[1]… Mulle ließ sich noch auf den letzten Drücker ziemlich rot schminken. Meine Erdbeere. ♥ So süß…

img_20160812_191111.jpg
Witziges Rumgepose mit Georg von @flyingdaddygeorg an der NUK Bilderwand
IMG_5780[1]
Emmi krabbelt so süß mit ihrem Ballon über die Wiese und verzaubert alle ♥

Aber nicht nur meine Kinder und die Familienzeit machte mich glücklich, sondern auch das Treffen von anderen Bloggern. Alte Bekannte habe ich wieder getroffen und neue Persönlichkeiten kennen gelernt.

Liebe Jessica, lieber Georg und Familie, liebe Janina – es war ganz toll mit euch!

dsc_0530.jpg

Da der 60. Geburtstag von NUK als Sommerfest gefeiert wurde, war es schön, dass nochmal kräftig die Sonne raus kam. Es hatte ja anfangs doch doll geregnet. Schade war, dass viele Familien (bestimmt wegen den paar Regentropfen) nicht gekommen sind – dabei war es doch ein so netter Tag mit ganz toller Versorgung durch das NUK-Team.

NUK nutzen wir übrigens selbst auch für unsere Emmi – sie trinkt immer aus den Edelstahl-Flaschen (Affiliate-Link). =)

***

Samstag

dsc_0536.jpg
Der Pokéstop gefällt den Kindern unheimlich gut und sie wollen gar nicht mehr weg 😀

Samstag erledigten wir unseren Wocheneinkauf…. Ihr kennt das Spiel schon. Wir fuhren in eine nahe gelegene Stadt zur ersten Anlaufstelle Rossmann und ich habe nichts besseres zu tun und renne erstmal zu den nächsten Pokéstops, denn ich spiele auch hin und wieder Pokémon Go. =)

Nachmittags hole ich meine Familie (Papa und Geschwister) ab und wir fahren zu einem Geburtstag. Papamulle bleibt mit den Kindern Zuhause, wegen keine Lust ist nicht.  😉

***

Sonntag

IMG_5785[1]IMG_5786[1]

Sonntag schlägt der Papamulle vor, dass wir uns mal von unserem Altglas befreien und dann noch Eis essen gehen. Wir entdecken tolle Orte und Tierchen im Ort.

IMG_5787[1]

IMG_5790[1]
Kinderwagen: Britax B-Motion 3 ♥

IMG_5788[1]IMG_5796[1]Wir hopsen von einem Spielplatz zum nächsten und machen damit einen großen Spaziergang. Es gibt ein Karussell und eine Seilbahn. Alle Kinder sind glücklich. Glückliche Eltern, glückliche Kinder. ♥ :mrgreen:

IMG_5794[1]dsc_0540.jpgdsc_0538.jpg

Besonders gut hat uns der alte Friedhof bei uns im Ort gefallen. Richtig urig dort mit den alten Gräbern und vielen Eichen. =)

***

Das war ein so schönes Wochenende… Daran werde ich noch lange denken. =) 

Ich hoffe euch gefallen die Bildern! Ich freue mich nun schon auf Freitag, wenn wir unseren Papamulle wieder sehen.

Seid ihr eigentlich schon auf meinem Instagram-Channel dabei? Dort teile ich auch immer viele schöne Momente mit euch. =)

Alles Liebe
Maggy