Krankheit // wenn das Migränemonster durch deinen Körper tobt

Neulich erwischte es mich so richtig: ein Monster tobte sich von oben bis unten durch meinen Körper! Aber von vorne. Ein fürchterlicher Tag war das, der hätte so schön werden können, weil Wochenende war und die Sonne einen Sommertag im Mai versprach. Ich frühstückte ganz normal mit meinen Lieben in der Küche und beschloss dann mich ein bisschen in den Garten in die Sonne zu setzen, um dort gemütlich durch ein paar Werbeprospekte zu stöbern. Denkste.

Was stimmt mit mir nicht?
Was ist nur los?

Kaum sitze ich da zwei Minuten in der noch gar nicht so starken Sonne und zack verschwimmt mir alles vor den Augen und ich sehe verschwommen bzw. auf dem Papier fast nichts mehr. Kopfschmerzen ziehen auf und ich gebe auf und verziehe mich in mein Bett, um mich dort etwas zu regulieren. Geht bestimmt gleich weg dieses Geflimmer vor den Augen… nur mal eben schnell die Augen zu machen… nach zwei Stunden aufwachen… und… nicht ausgeruht sein, sondern in der Stirnregion mega Kopfschmerzen haben, war angesagt! Aber wie stechend und doll. Und nur da vorne. Krass, komisch, schmerzhaft. Das Licht, was durch die Fenster kam gab mir den Rest. Wie ein Vampir sehnte ich mich nach Dunkelheit und torkelte benebelt nach oben in das Zimmer meiner Tochter, wo man es als einziges Zimmer in der Wohnung hier dunkel machen kann. Also lag ich dort auf dem harten Boden und bemitleidete mich selber, weil es mir so komisch ging. Ja, was war eigentlich plötzlich los mit mir. Warum ging plötzlich gar nichts mehr?

Migräne – so viel schlimmer wie nur „Kopfschmerzen“

Ich versuchte irgendwie was in mein Smartphone (Werbelink) zu hauen. Bald schon dämmerte mir, was ich hatte: eine dicke Migräne! Ach du Heilige Scheiße, so fühlt sich das an? Leider meldete sich dann auch noch die Übelkeit, so dass ich mir nur noch den Windeleimer ran ziehen konnte. Übers Klo gebeugt ging gar nicht, denn der Geruch von unserem Klostein bereitete mir Übelkeit. Alles bereitete mir Übelkeit – der Geruch vom Essen in der Küche, der Geruch vom frischen Geschirrhandtuch, was ich mir nass kalt auf den Schädel haute, einfach alles stank und brachte mich fast zum Erbrechen. Irgendwann brachte der Mann mir eine Aspririn Complex (Werbelink), die mir den Kopfschmerz nehmen sollte. Mein Migräne erfahrener Nachbar gab nämlich den Tipp, dass nur Schmerzmittel mit Acetylsalicylsäure Abhilfe gegen den Kopfschmerz schaffen kann.

Wenn nichts hilft und die Außenreize zu viel sind

„Krankheit // wenn das Migränemonster durch deinen Körper tobt“ weiterlesen

Kidsfashion // ein bunter Sommer mit BABAUBA + Gewinnspiel

Werbung

Liebe Fans fröhlich bunter Kinderkleidung, ich habe da etwas für euch! 😀

Vor einiger Zeit habe ich euch Babauba schon einmal vorgestellt, erinnert ihr euch? Besonders die Latzhosen ziehen wir Emmi bis heute sehr gerne an – das ist in Kombi mit einem schlichten Shirt drunter einfach so niedlich anzusehen. Latzhosen stehen ihr super gut!

Nun haben hatten wir nochmal einen Schwung Kleidung für beide Kinder bestellt, weil uns die Qualität der handgenähten Kleidung so gut gefallen hat, die Kleidung super bequem ist, die Kinder sie selber auch total lieben und wir unsere Kinder gerne bunt und kindlich anziehen. Ich möchte euch ein paar Bilder der Outfits zeigen und lade euch anschließend ganz herzlich ein, bei meinem Gewinnspiel mitzumachen. Es gibt einen Babauba-Shoppinggutschein zu gewinnen!

Mit Babauba auf den Fuchs gekommen

„Kidsfashion // ein bunter Sommer mit BABAUBA + Gewinnspiel“ weiterlesen

Liebe // Erster Hochzeitstag – heute liebe ich dich in Hamburg ♥

Time flies… ♥ (zur Abwechselung mal statt „wie die Zeit vergeht“ – sagt man auf Grund der Kinder doch schon oft genug^^)

Heute geht es nämlich mal gar nicht, um unsere Kinder, sondern um uns. Unser erster Hochzeitstag liegt hinter uns und wir sind sehr zufrieden mit diesem. Sonst sind Feierlichkeiten immer sehr chaotisch und laut bei uns, doch unseren ersten Hochzeitstag konnten wir richtig entspannt genießen. Einzig das „Kinder wegorganisieren“ ist immer ein kleiner Akt, weil man halt doch an einiges denken muss, wenn zwei kleine Kinder (eine Dame davon noch im Wickelalter) woanders für einen Tag zu Besuch sind. Da müssen nicht nur Windeln, Ersatzklamotten und Jacken und Mützen mit, sondern z.B. auch Buggy und Laufrad (Werbelink).

Nachdem wir die Kinder dann aber erfolgreich mit Sack und Pack bei der Oma lassen konnten, ging es ab nach Hamburg drinne rein bzw. vorher noch auf eine zum Glück leere Autobahn. Während der Autofahrt habe ich uns dann schon mal Kinokarten für Die Schöne und das Biest (Werbelink) besorgt – die heutige Technik macht es möglich – und unsere kleine Reise geplant. Man muss ja schon mal genau wissen, wo man später Sushi essen geht. 😀

„Liebe // Erster Hochzeitstag – heute liebe ich dich in Hamburg ♥“ weiterlesen

Squitos // ein Antimückenpflaster für einen schöneren Sommer mit Kindern + VERLOSUNG

Anzeige

Hallöchen zusammen!

Heute habe ich mit bunten, lieb drein blickenden Tierkopf-Stickern namens Squitos um mich geworfen. Solch‘ einen Sticker habe ich auf jedes Kind hier geklebt – eins, zwei, zack auf den Pullover oder die Jacke. Auf mir klebt jetzt auch einer – ein Squito-Fuchs. Er duftet angenehm nach Zitrone, sieht niedlich aus und soll folgendes bezwecken: die Mücken von mir fernhalten!

Denn wenn ich eines in den Jahren hier auf dem Land gelernt habe, dann das: das ganze Mückenvieh hier, kann einem echt den ganzen Sommer verderben! Die Sonne kommt raus, man möchte nur eine schöne Zeit im Garten am Planschbecken verbringen und es geht nicht! Schwärme von Mücken wollen uns gefühlt auffressen. Gerade unsere Große ist gegenüber Mückenstichen sehr anfällig – sie reagiert oft allergisch und bekommt dann ziemlich große, dicke, stark juckende Exemplare. Sie leidet da schon immer sehr drunter, was echt kein schöner Anblick ist. Lasst doch meine Tochter in Ruhe, ihr Mistviecher! =(

Happy Emmi! ♥
… und happy Mama! =)

100% natürlich „Squitos // ein Antimückenpflaster für einen schöneren Sommer mit Kindern + VERLOSUNG“ weiterlesen

Lernspaß mit Buch + App // Kinder und Smartphone? Carlsen Clever sagt ja! (mit VERLOSUNG)

Anzeige

Hallöchen zusammen!

Wie ihr vielleicht mit bekommen habt, wird Mia im Sommer zum Vorschulkind. Sie hat dann noch genau ein Jahr bis zur Einschulung. Meine Gefühle dazu fahren Achterbahn – rauf und runter. Mein erstes Baby wird groß und sie ist voller Freude auf diese neue Zeit.

Auch ihre Interessen passen sich dem Schulalter wie von Zauberhand an. So hat sie großen Spaß an Zahlen und Buchstaben und inhaliert gerade ihren Kindergartenrätselblock und sämtliche andere Lernspiele, die auf das Lesen, Schreiben und Rechnen vorbereiten.

Da sie so wiss- und lernbegierig ist, war die Freude gigantisch, als die Neuheit aus dem Hause CARLSEN hier bei uns eingezogen ist. Hier werden tagtäglich in der Mittagspause Lernspiele auf meinem Smartphone absolviert und zwar immer in Kombination eines Buches. Clever gemacht, deshalb heißt die neue Reihe aus dem CARLSEN-Verlag wohl auch Meine ersten Zahlen .

Ich möchte euch heute das einzigartige Prinzip von Carlsen Clever erläutern und anschließend auch einen ganzen Stapel dieser tollen Lernspaß-Bücher an euch verlosen. =)

***

Buch + App = Clever 


„Lernspaß mit Buch + App // Kinder und Smartphone? Carlsen Clever sagt ja! (mit VERLOSUNG)“ weiterlesen

Liebe // Eine naturreligiöse Hochzeitszeremonie im Garten ♥

Hallöchen ihr Lieben!

Ganz berauscht bin ich am Freitag nach dem Geburtstag unserer kleinen Emmi aus dem Gespräch zu unserer Hochzeitszeremonie nach Hause gefahren. Vielleicht habt ihr es schon gelesen, dass wir dieses Jahr eine freie Trauung in unserem Garten planen und somit unsere Hochzeit nochmal richtig zelebrieren wollen. Wir hatten uns letztes Jahr vor unserer standesamtlichen Trauung nämlich vorgenommen, dass wir nochmal im größeren Rahmen feiern wollen. Ursprünglich sind wir von einer großen Hochzeitsparty ausgegangen, aber durch einen glücklichen Zufall, hat mir das Internet die liebe Gabriele Brötzmann zugespielt, die freie Trauungen und naturreligiöse Hochzeitszeremonien anbietet. Und genau letzteres hat mich so in den Bann gezogen, als ich mir dieses Video angesehen habe.

Das will ich auch!!! 

„Liebe // Eine naturreligiöse Hochzeitszeremonie im Garten ♥“ weiterlesen

Chaotisches Osterfest // Ach du dickes Ei!

Hallöchen zusammen!

Wir haben eine ganz tolle Urlaubswoche vor Ostern zusammen verbracht. Der Mann hat zwar ziemlich viel Zeit in das Projekt Speisekammer gesteckt, aber es ist auch echt schick geworden.

Projekt schicke Speisekammer

Der Boden und die Wände sind neu (Laminat und einmal frisch weiß gestrichen), sowie neue, komplett selbstgebaute Regale sind drin. So konnte jetzt der kleine Raum komplett vom Platz her ausgenutzt werden – also jeder Winkel und da der Raum mini ist, ist das natürlich suuuper. Die Regale bekamen noch einen Anstrich und in jedes Fach eine Lichterleiste – es ist sieht jetzt richtig edel aus, vor allem mit den Glasbehältern, (Werbelink) die wir noch bei Ikea gekauft haben. Ich bin begeistert, jetzt aber doch froh, dass keine Sägespäne mehr durchs Haus fliegt. ^^  😀

Feiertagsplanung

Ansonsten gab es Karfreitag Fisch (spannend oder?), Ostersamstag waren wir auch Zuhause und ich dann abends weg. Wir brachten die Kinder ins Bett und ab da wurde es richtig spannend, denn ich machte mich mit Bettdecke bewaffnet und Lippenstift auf den Lippen auf zum Osterfeuer in die Heimat. Decke, weil man nie weiß, wo man schläft. So geht es zumindest mir, wenn ich Party mache. Spontan irgendwo schlafen kann ich. Spontan Party machen auch – wenn ich einen Babysitter habe. Babysitter = meistens und zu 99% Papamulle der Arme *döööödööööm*
Macht er aber zum Glück gerne, weil er nicht soooo gerne feiern geht. Disco und sowas ist Horror für ihn, außer es kommen mal ein paar von seinen Jungs mit, er kann trinken und muss nicht alleine mit mir abhängen und vor allem auch nicht zu lange bleiben. Die Voraussetzungen sind aber (zu 99% *kicher*) meistens nicht gegeben, also genießt er dann einen fraufreien Abend mit schlafenden Kindern (hoffentlich) und einem flimmernden PC mit Ballerspielen (garantiert). 😉

Osterfeuer & Partystimmung

Wo war ich stehen geblieben? Achja Osterfeuer und feiern. Ich hüpfte etwas zu spät zum Feuerchen, was um 22 Uhr immer schon ausgemacht wird. Musste bisschen fahren in die Heimat und war irgendwas nach 20 Uhr da. War langweilig, also habe ich mir meine Cousine und meinen Cousin dort geschnappt und bin mit ihnen noch in die Disco im nächsten Ort gefahren. Quasi sofort haben sie ja gesagt und sind in mein Partyauto gestiegen. Papa mussten wir noch nach Hause bringen. Ich wusste schon, dass ich wohl wieder nur am Fahren sein würde – war auch so. Dann ging es erst noch auf ein langweiliges zweites Feuer, dann noch meinen Bruder wegbringen und daaaaann endlich Richtung richtiger Party und hoffentlich guter Musik.

Nachtleben

Angekommen, Muttizettel gemacht (nehme mir jedesmal vor, keine Aufsicht für jemanden zu machen, aber diese Mädchen haben solche Rehaugen…) und ab in den warmen Club. Kurz darauf wieder zum kalten Auto, weil ich mein Outfit noch im Auto hatte und mit dickem Pulli auf der Tanzfläche stand. Mein Outfit im Auto war übrigens nur ein stinknormales T-Shirt. Wie uncool ich bin. 😆

Wir tanzten echt bis zum Morgengrauen, bis das Licht wieder anging und wir rausgeschmissen wurden. Wir hatten solch einen Spaß und haben abgezappelt. Alkoholfreien Cocktail für mich inklusive. Ja, ich kann das. Auch spaßeshalber im Käfig und gerne auf den Boxen tanzen – wo man nicht angetanzt werden kann und einen guten Überblick hat. :mrgreen:

Auto-Katastrophe

Dann ging es für uns irgendwann nach Hause und ich fuhr leider Gottes einen Schleichweg zum Haus meines Cousins. Dabei geriet ich wohl zu heftig in ein Schlagloch, obwohl ich eigentlich langsam gefahren bin. Jedenfalls habe ich mir nicht viel dabei gedacht, mir nur leider den kompletten Unterboden dabei aufgerissen, weil ich so aufgesetzt bin. 😐 Ich bin dann leider auch noch ein ganzes Stück mit roter Motorleuchte weiter gefahren, weil ich mir dachte „ach nur niedriger Motorölstand – schaff ich noch bis Zuhause“. Jetzt heißt es Daumen drücken, dass nach Einbau der neuen Ölwanne der Motor wieder flüssig läuft und es kein Motorschaden ist. Ich will mein Auto, mein Baby, meine viel zu große Karre wieder haben. *schnief* Wie kann man nur so an Autos hängen? Aber ihr Autofahrer kennt das sicher… Man gewöhnt sich so an die Dinger. Naja und teuer sind sie auch in der Anschaffung. Und in der Reparatur by the way. 😛

Was habe ich gelernt? Rot ist rot und bedeutet auch bei den Warnleuchten STOPP und AUS. Nächstes Mal nehme ich mir ein Taxi. Teures Leergeld wieder und man weiß noch nicht, wie es ausgeht. Eine Woche ohne Auto war schon blöd. Hallo leerer Kühlschrank, hallo Gefängnis unser Hof, weil ich hier nicht wegkomme. Hier fahren ja nicht mal öffentliche Verkehrsmittel – wir wohnen mitten im Buschland. 😆 Manchmal echt blöd.

Der Osterhase war da

Nach der Partynacht und noch bevor wir den großen Schaden am Auto entdeckten, spielte ich morgens um 7 den fleißigen Osterhasen. Es gab schöne Sachen für die Mädchen – jede bekam einen kleinen Herzenswunsch erfüllt neben ein bisschen Schokolade zum Suchen. Danach schlief der Osterhase leider ein und verpasste die große Ostereiersuche der Kinder. Rabenmutter. Mein Mann sollte mich eigentlich wecken. Eigentlich. Kommentar vom Mann: „Du musst doch auch irgendwann mal schlafen.“ Hat er auch recht. Vielleicht sollte ich nächstes Mal erst nach Ostersonntag ausgehen. 🙄  💡

Dort oben auf dem Bild seht ihr übrigens unsere Ostergeschenke. Eine seit Jahren gewünsche Meerjungfrauenbarbie  (Werbelink) für die Mulle und eine my first Babyborn (Werbelink) für Emmi. Papamulle bekam die zweite Staffel von Extant  (Werbelink) (eine sehr coole Serie) und ich das neue James Blunt Album (Werbelink). Wir waren alle sehr zufrieden mit unseren Osternestern hihi. „Chaotisches Osterfest // Ach du dickes Ei!“ weiterlesen

Frohe Ostern mit Disney + Gewinnspiel

Hallöchen ihr Lieben! 

Ostern steht vor der Haustür und ich freue mich so auf dieses Fest. ♥ Ganz traditionell wird bei uns erst kurz vor Ostern das Ostereierfärben zelebriert – geschmückt ist dafür aber schon etwas länger. =)

Ich habe euch heute zwei Bilder aus dem Waldkindergarten mitgebracht – schaut mal. Die Deko ist dort immer echt witzig – Ostereier neben Wildschweinskelett.  😆  :mrgreen: Wir haben zusammen gefrühstückt, Spiele gespielt, gesungen und Gedichte aufgesagt. Zum Schluss gab es eine große Ostereiersuche im Wald. Das war total klasse. ♥♥♥

***

Disney Oster-Aktion 2017

©2017 Disney

„Frohe Ostern mit Disney + Gewinnspiel“ weiterlesen

Und sonst so?


Hallöchen zusammen, 

ich wollte mal wieder n bisschen frei raus schreiben, was hier so bei uns los ist, denn wenn es auf dem Blog und Social Media ruhig ist, ist es privat meist umso turbulenter… wir bauen gerade mal wieder Luftschlösser – neeee, so schlimm ist es nun auch nicht. =)

Schulkram

Mia war jetzt schon zwei mal in der Schule schnuppern. Dort geht sie jetzt regelmäßig mit dem Kindergarten hin und sie liebt es. Mama weint, aber sie macht das echt so toll. Sie möchte am liebsten schon im Sommer gehen. ICH möchte, dass sie niemals in die Schule geht, sondern immer FREI ist. ♥ 😥 Papamulle und ich haben sogar schon bei einem erstem Elternabend mitgemacht und ja, sie ist jetzt jedenfalls angemeldet für den Sommer 2018. Hui.

Geburtstag

Mein Bruder & ich ♥

Und dann bin ich gestern ganz spontan noch 28 Jahre alt geworden. Fast hätte ich meinen eigenen Geburtstag vergessen – zum Glück gibt es da meinen Mann, der mir im Laufe des Tages doch noch einen Geburtstagsteller auf den Tisch stellte. ♥

Bald hat noch jemand Geburtstag

… und bekommt eine Bauernhofparty. Naja mal gucken, wäre meine erste Mottoparty. Ob es über die Deko hinaus geht? Ich weiß es nicht. Planen ja noch so viel anderes. Ja, unsere Emmi wird schon zwei! Unglaublich oder?

Große Hochzeit

Tatsächlich wollen wir ja nochmal richtig unsere Hochzeit nachfeiern bzw. ein zweites Mal
ist geplant. ♥ Im Sommer soll es soweit sein und wir haben noch viel zu tun, aber macht ja auch Spaß sowas zu planen. =)

Was sein muss und so…

Und dann pinkelt uns eine Katze die Speisekammer voll, es stinkt und die Regale sind eh hinüber. Sie wird also einmal von Grund auf saniert: neuer Boden, neue Wandfarbe, neue selbstgebaute Regale mit frischer Lackierung – sieht jetzt aus wie eine kleine Sauna unser Kämmerchen und ist wird wohl morgen komplett fertig. Die Küche sah die Tage aus… wir haben ja sonst keine Möglichkeit, die Lebensmittel unter zu bekommen. Ein Wahnsinn zwischen Chaos, Sägespäne und Kreissägenlärm sage ich euch.

Schön, dass du da bist

 Aber hey, mein zuckersüßer Mann ist da und hat die Woche Urlaub. Er versüßt uns/mir die Zeit mit seiner bloßen Anwesenheit und konnte somit an meinem Geburtstag da sein, am Osterfrühstück im Waldkindergarten teilnehmen und mir auch manchmal frisches Sushi mitbringen. 😉

Offenbahrung

Aufregend war es auch heute auf Instagram

***

Und was habt ihr gerade für Projekte? 

Alles Liebe

Reise in die Tropen // das Tropical Islands mit Kindern

Pressereise

Hallöchen zusammen! 

Heute möchte ich euch von unserem zweiten Teil des Berlin-Trips berichten. Vom Scandic Hotel ging es ins Naturkundemuseum und dann ab in die Tropen. Wir durften das Tropical Islands ausprobieren und sind auch Nacht geblieben. =)

Viel Spaß mit vielen Bildern aus den Indoor-Tropen!

Ein bisschen Bildung…

Am Samstag nachdem wir im Hotel noch gut gefrühstückt hatten, überlegten wir uns, wo es noch für uns hingehen soll, bevor im Tropical Islands eincheckten. Wir wollten eigentlich ins Lego Discovery Center, aber die Kinder wollten tatsächlich lieber Dinos gucken gehen. Also sind wir dann letztendlich im Naturkundemuseum gelandet. =)

Die Kinder haben sich alles angeguckt, angetatscht und sich von uns ein bisschen was erklären lassen. So wirklich zum Infotafeln lesen kommste ja nicht, wenn ein Kind immer abhaut und überall rauf klettern will. 😆

Die dort ausgestellten Exponate waren teilweise sehr skurril. Links seht ihr Fehlbildungen bei Hunde-Föten… Und dann gab es noch einen Raum voll mit eingelegten Fischsorten?! Ziemlich schräg war das und Mia fand es besonders eklig. :mrgreen:

Am Schönsten fand ich übrigens das Edelsteinzimmer, wovon ich gar keine Fotos machen konnte, weil ich gut mit Emmi zu tun hatte. Madame findet so Steine natürlich irre anziehend. 😛 Übrigens kann ich das Museum mit ganz kleinen, quirligen, rumrennenden Kindern nicht empfehlen.

Es steht überall Museumpersonal und die finden es nicht toll, wenn dort gerannt wird. Leider versteht Emmi (fast 2) das irgendwie noch nicht so… Sie wurde von einer Dame (und von Mama) ermahnt, aber naja… hat jetzt nicht so geklappt. 😆 War dann auch froh, als wir wieder auf freiem Feld waren.

Tropical Islands – Kurz erklärt

Beim Tropical Islands handelt sich um eine riesige (ursprüngliche) Zeppelinhalle mit riesiger echter Regenwaldanlage, ein paar tropischen Tieren, vielen Schwimmmöglichkeiten (Indoor- und Outdoor), einer riesigen Saunalandschaft, Spielplatz, Schlaf- und Essmöglichkeiten und vielem mehr.

Die Freiheitsstatue könnte im Tropical Island stehen – der Eifelturm in Paris liegen. Die Halle ist so groß wie neun Fußballfelder, was einer Grundfläche von 66.000 Quadratmetern entspricht. Schon sehr beeindruckend! Wir waren richtig geflasht von der Größe, als wir die Halle von der Autobahn schon entdeckten. Übrigens liegt das Domizil nicht unmittelbar in Berlin, sondern noch 60 Kilometer entfernt und ziemlich einsam in schönster Natur.

Essen darf auch hygienischen Gründen nicht mitgebracht werden, da muss man dann auf die Restaurants dort ausweichen. Auswahl gibt es zum Glück genug und auch wenn es wie erwartet etwas teurer ist, gibt es auch preisgünstigere Imbisse. Weiter unten im Bericht seht ihr auch, wo wir zu Abend und Frühstück gegessen haben. Anmerkung: Babynahrung darf selbstverständlich mitgebracht werden! Am besten nicht vergessen – der nächste Ort ist etwas entfernt. 😉

Rundgang durchs Tropical Islands

Der Regenwald

Nach unserem Einchecken ins Tropical Islands konnten wir unsere Sachen leider noch nicht mitbringen. Da man erst ab 16 Uhr in seine Unterkunft kann, ließen wir die Sachen also noch ein paar Stunden im Auto und checkten aber schon mal zum Schwimmen ein.

Wer das Tropical Islands besuchen möchte, fährt dort sicherlich auch wegen den tropischen Pflanzen hin. Der Regenwald dort ist sehr groß und unbedingt zu empfehlen! Da kann man richtig schön durchspazieren und sich für die lange oder kurze Tour entscheiden. Wir haben beides mal gemacht. Es gibt viel zu entdecken und auch das ein oder andere Tier.

„Reise in die Tropen // das Tropical Islands mit Kindern“ weiterlesen